Nachtliga-Forum Nachtliga-Forum
Das Rollenspielforum für die Forscherliga, die Nachtwache und unsere verbundenen Realms
www.Forscherliga-Forum.de
www.Nachtliga-Forum.de
 
 Kalender  FAQFAQ  ImpressumImpressum & Datenschutz  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil  EinstellungenEinstellungen  CharakterCharakter  private Nachrichtenprivate Nachrichten  LoginLogin 

Offenes Training der Schwanengarde (Sturmwind)
Ereignis vom 24. Sep 2018, 20:00 bis zum 24. Sep 2018, 22:00
Autor: Alynia Antworten: 0

Offenes Training für alle:

Im 2-wöchentlchen Turnus

Location ist in Sturmwind und naher Umgebung (wie Elwynnwald) und wird jedesmal am Trainingsabend bekanntgegeben
KalenderKalender
Mi 19 Sep 2018
Do 20 Sep 2018
Fr 21 Sep 2018
Sa 22 Sep 2018
So 23 Sep 2018
Mo 24 Sep 2018
Thema Offenes Trainin...
Di 25 Sep 2018
Heute ist der 20. Sep 2018, 18:30
 Forum-Index » Rollenspiel » Die Anschlagtafel » Schmökerecke
Ein harter Tag - Aus dem Leben von Ashara
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 8 [114 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite: 1, 2, 3, ..., 6, 7, 8 Weiter
Autor Nachricht
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Ein harter Tag - Aus dem Leben von Ashara Verfasst am: 30. Aug 2012, 13:38 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Ashará betritt ihr Quartier und knallt die Tür hinter ihr zu. Bestimmt hat
das alle umliegenden Zimmer geweckt aber es ist ihr egal. Sie wirft die
Kapuze, die schweren Schulterstücke und den Wappenrock auf das Bett.

Der Versuch sich zu beruhigen misslingt und ihr nächstes Opfer ist der
Stuhl vor dem Tisch, der nach einem Tritt ihres Hufes ein Fall für den
Schreiner ist. Die leblosen Überreste des Holzstuhls tritt sie nochmals
nach. Mürrisch stützt sie sich mit den Händen auf der Tischplatte ab und
lässt ihren Kopf hängen.

Es fällt ihr oft schwer sich zu zügeln, nicht ihr eigentliches Wesen an den
Tag zu legen. Aber sie wollte es selbst so. Sich in den Dienst von jemand
zu stellen lag ihr noch nie besonders, sich in den Dienst des Kreis der
Magier zu stellen, war eine besonders verrückte Idee. Und das
verrückteste an der Sache ist, das genau der vom dem sie selbst dachte
das er ihr am meisten auf den Nerven rumtrampeln würde, ihre
Handlungen am meisten unterstützt. Aber was macht man nicht alles um
an Wissen zu kommen.

Tief atmet sie durch. Sie setzt sich auf das Bett und zieht ihre Klinge aus
der Schwertscheide und betrachtet die feinen Runengravuren auf dem
glänzenden Metall. Viele scheinen vergessen zu haben zu was sie alles
fähig ist. Aber vielleicht ist das im Moment besser so. Sie lässt die Klinge
mit einer schnellen Bewegung wieder in der Schwertscheide verschwinden,
was ein leises Sirren in die Luft flüstert.

Seufzend erhebt sie sich wieder vom Bett und steuert den Schrank an,
öffnet eine der Schranktüren und greift nach der Flasche Wein, die sie aus
Dalaran damals mitgebracht hat. Die Handschuhe der Rüstung lösen sich
erst von der Hand nach dem die straffen Lederriemen mühsam geöffnet
wurden. Sie entkorkt die Flasche und schenkt sich in einen Becher des
Weins ein, prostet sich selbst in Gedanken zu und wünscht sich Glück…
und gute Nerven.



Zuletzt bearbeitet von Ashara am 5. Okt 2014, 09:50, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 31. Aug 2012, 09:25 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Ashará steht auf einem Wehrturm im Hafen und schaut hinab. Dort unten
steht Magus Syphius und der Studiosa Zorander und reden mit den
Besuchern des Tribuns. Sie wartet nur darauf dass gleich die Fetzen
fliegen. Eine Stunde vorher, auf der Straße zur Zitadelle, war es schon zu
einem heftigen Wortwechsel zwischen Syphius und einem der Gäste
gekommen. Aber eigentlich ist es ihr egal und so blickte sie zwar auf die
Gruppe im Hafen, doch ihre Gedanken schweifen ab.

Sie kam vorhin aus der Zitadelle, wo Centurio Thermon sie sprechen
wollte. Eine goldene Rüstung solle sie sich zulegen für offizielle Anlässe
und wie wichtig ihm das sei. Nun die Prioritäten scheinen wirklich von
Person zu Person verschieden zu sein.

Aber was viel interessanter ist, wie Thermons Einstellung zur Legion ist
und wie er sagte sie solle doch für ihre Truppe innerhalb der Legion zuerst
nach geeigneten Leuten suchen. Ein sachtes böses Lächeln erscheint in
ihrem Gesicht, als sie sich an diesen Teil des Gespräches erinnert.

Noch immer stehen die vier unten im Hafen. Der übereifrige Studiosus
Zorander, Magus Syphius den sie eigentlich nicht so aufbrausend kennt
wie er sich heute benimmt und die beiden Gäste aus Sturmwind, die
Schwester des Tribuns und ihr Beschützter die wegen dieser Sache mit
dem Blut gekommen sind.

Sie beobachtet wie die Schwester von Linnárd nun dicht vor Syphius steht.
Es scheint als hätte nun diese Beiden ein ernstes Wortgefecht. Ashará
beschließt, das ihr das nun auch egal sei. Sie hatte vorhin auf der Straße
zur Zitadelle schon genug gesagt. Sie steigt die Stufen im Wehrturm bis
zur Mitte des hohen Gebäudes hinab und tritt dort in einen Durchgang,
der auf die Wehrmauer führt. Der perfekte Ort für einen Spaziergang oben
auf der Mauer um in Ruhe Nachdenken zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 1. Sep 2012, 00:20 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Es ist spät in der Nacht, als Ashará am Hafen steht. Ein abgetrennter
Finger und ein Ring des Kreis der Magier wurde gefunden. Der Ring wurde
Studiosa Arelea zugeordnet. Ganz Theramore wurde auf den Kopf gestellt
aber sie wurde nicht gefunden.

Magus Syphius ist sofort losgestürmt einer magischen Spur folgend und
der Tribun ist fest davon überzeugt, dass es die Kultisten waren. Er denkt
dass die Studiosa in den Schwarzfels entführt wurde, wo er schon
gefangen gehalten wurde.

Ashará atmet tief die Seeluft ein und schließt die Augen. „Eins nach dem
Anderen. Wenn sie entführt wurde, dann wird derjenige schon
Forderungen stellen. Dann haben wir immer noch Zeit etwas zu
unternehmen.“
.

Für einen Moment denkt sich auch, wie kurios diese Situation ist, da sie
ja früher auch den ein oder anderen "Gast" zu sich holte. Und nun steht
sie auf der Seite, die wohl als "die Guten" bezeichnet werden könnte.

Zu allem Übel kommt auch noch die die Nachricht über die Kriegsschiffe vor
der Küste Ogrimmars. Ashará beschließt selbst eine Erkundung in das
Gebiet zu machen und zu prüfen, was ihre Quellen ihr berichten. Danach
kann die Legion sich um die Sicherheit der Stadt kümmern, sie würde sich
schon um die Studiosa kümmern.

Sie öffnet die Augen und setzt ihre Gedanken fort: „Prioritäten setzen, das
muss man. Verluste abwägen. Eine Studiosa ist unter Umständen
entbehrlich.“
Aber wenn sie das laut sagen würde, würde das
wahrscheinlich zu einer „leichten Verstimmung“ des Tribun führen, dem
wohl an der Studiosa viel gelegen ist.

Mürrisch schnauft sie bei diesem Gedanken und tritt ihren Weg zurück in
die Stadt an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 1. Sep 2012, 12:07 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Noch in der selben Nacht bricht Ashará auf, um sich selbst ein Bild von den
Gerüchten um die Kriegsschiffe der Horde zu machen. Mit ihrem Greif steuert
sie die Küsten von Durotar an. Im Schutz der Nacht landet sie auf einer
Hügelkette vor Ogrimmar. Sie geht in Deckung und beobachtet die Haupttore der Stadt.



Alles scheint ruhig zu sein. Es sind keine Anzeichen für den Aufmarsch
irgendwelcher Truppen zu sehen. Im Schutz der Dunkelheit streift sie über
die Felsen in Richtung Hafen.



Auch hier scheint alles ruhig zu sein. Sollten sich etwa ihre Informanten
geirrt haben? Aber dann sieht sie auf der anderen Seite der Bucht die
Schiffe, die sie gehofft hatte nicht zu finden. Voll bestückte Kriegsschiffe!



Sie hat genug gesehen und eilt wieder geduckt und so leise wie möglich
zurück zu ihrem Greif, steigt auf und fliegt tief an der Küste entlang
zurück in Richtung Süden nach Theramore. Eine Stunde ist vergangen
als sie in der Brandung zwischen Felsen einen großen Schatten liegen
sieht. Sie kreist einmal und beschließt dann in der Nähe zu landen,
nachdem sie keine Anzeichen von Bewegung in der Nähe gesehen hat.
Sie landet auf den Felsen und starrt mit Schrecken, auf das Wrack das
zwischen den Felsen hängt. Es ist das Schiff mit Material, das der Kreis
der Magier aus dem Norden erwartete. Die Bohlen und Planken des
Schiffes sind zersplittert - es wurde mit Kanonen beschossen.



Zu viele schlechte Nachrichten auf einmal. Sie schwingt sich auf den Greif
und fliegt wie der Teufel zurück nach Theramore.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 2. Sep 2012, 11:48 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Die zehnte Stunde am Abend. Ashará sitzt an dem langen Tisch in der
unteren Halle der Zitadelle. Ihr gegenüber sitzt Chelios De'Laque, das
neuste Mitglied der Legion und ihrer Truppe. Und dann sind da noch
der Tribun Linnard, die Studios von Ehrenberg und drei Abgesandte des
Palladium Gilneas. Und am Nebentisch hat Ulfren Stellung bezogen was
Ashará freut, denn so hat sie noch zwei Augen und Ohren ihrer Truppe
bei diesem Treffen dabei.

Ashará sitzt nur still da und hört zu. Während sie gestern Nacht über
Durotar ihren Erkundungsflug machte, kam es wohl in Theramore wieder
zu einer Auseinandersetzung mit einem Besucher aus Gilneas. Er griff
dieser eine Studiosa an, dann wurde er verhaftet und anschließen
beging er Selbstmord einer der Zellen unten im Kerker.

Sie hört den Ausführungen von De'Laque zu, der als Zeuge zufällig
anwesend war. Und in Gedanken stellt sie sich die Frage, warum plötzlich
die Verbrechensrate so massiv ansteigt. Als wenn Theramore nicht schon
genug Probleme hätte.

Das Palladium Gilneas wird die Leiche nach Gilneas überführen. Damit ist
die Sache für Ashará erstmal erledigt. Und schon morgen steht eine
Versammlung des Konklavenbundes auf dem Programm.

Eigentlich wollte sie noch prüfen ob die Gastgeber ausreichende
Sicherheitsmaßnahmen getroffen haben. Aber dazu kam sie nicht und
so bleibt ihr nur die Hoffnung das es ein Abend ohne Zwischenfälle wird.

Sie schaut nochmals in die Runde der anwesenden Personen. "Ich kann
hier im Moment nichts beitragen. Ulfren und De'Laque werden mich
informieren können, über das was noch gesprochen wird."
Sie erhebt sich,
entschuldigt ihren Aufbruch und zieht sich zurück. Morgen wird wieder ein
langer Tag....ganz sicher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 3. Sep 2012, 16:31 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Konklave. Die Mitglieder des Konklavenbundes sind diesmal zahlreich
erschienen. Ashará lässt ihren Blick durch den Raum schweifen und zählt
fast vier Dutzend Anwesende. Der Wille die Interessen und Geschicke
vereint zu lenken, scheint wirklich groß.

Ashará wartet, denn nachdem der Tribun kurzfristig den Saal verlassen
musste ist ihr klar, das sie die Details der Anliegen des Kreis der Magier
vorbringen muss. "Ich hoffe es ist kein 'politischer' Fehler das ausgerechnet
ich nun die Punkte vortragen soll."
...und noch während sie die Gedanken
zu Ende führt, wird sie vom Magus Maximus gerufen, das Rednerpult zu
übernehmen. "Dann mal los...Kultisten und Durotar...das wird spannend."

Sie steht vor der Versammlung, erläutert die Anliegen des Kreis der Magier
und bemüht sich so gut sie kann, den leisen Reden und dem Getuschel der
Anwesenden zu lauschen. "Irgendwann kann das vielleicht mal nützlich sein,
...wer weiß."




OOC:
Ich muss mal OOC sagen, das ich schon beeindruckt bin wie sich die
RP-Gemeinde aktiv an den Treffen beteiligt. Zeitweise waren gut 40
Leute anwesend. Daumen hoch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 5. Sep 2012, 11:29 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Ashará kommt aus dem Haus von Tribun Linnard von Wolfenberg. Sie geht
zurück in Richtung des Magierturms um noch ein paar Dinge zu erledigen.
Gerade hatten sie und Linnard besprochen, wie sie die Suche nach der
entführten Studiosa Arelea Calderon fortsetzen wollen.

Als sie den oberen Saal betritt, beredet sich der Erzmagus gerade mit dem
Studiosus Zedd Zorander. Der Erzmagus erklärt ihm gerade das er auf
eine Mission gesendet werden solle. Er soll Ashará begleiten und das löst
bei ihr dann doch leicht erhöhten Blutdruck und unterdrückte Flüche aus.

Und Centurio Telnarion wird vom Erzmagus auch noch "gebeten" sie zu
begleiten. Sie ist überzeugt davon, das der Erzmagus Telnarion nur
mitschickt, um entweder den Studiosus oder sie selbst im Auge zu behalten.

Das kann interessant werden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 6. Sep 2012, 01:28 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

DAS war ein harter Tag!

Aus einer Erkundung am Schwarzfels wurde ein Kampf. Ashará ist immer
noch erzürnt über das emotionale Handeln von Linnárd. Es war alles
geklärt, sie hatte verhandelt, es wäre gut gelaufen. Sie wären abgezogen
und wären später mit einer Armee zurückgekehrt. Aber nein...

Herz über Verstand...dann brach das Chaos los. Linnard, Telnarion und
Zedd Zorander befinden sich plötzlich im Kampf. Sie rennt zurück und
schon stürzt sich einer der Kultisten mit einer Axt auf sie. Nach einem
harten Kampf und mehreren Schlägen ihres Schwertknaufs auf den Kopf
des Zwergen, bleibt der endlich liegen. Sie rappelt sich keuchend auf und
sieht eine Frau die gerade versucht einen Zauber gegen einer ihrer
Begleiter zu wirken. Sie rennt wieder los und stürzt sich auf die Frau.
Mit viel Glück entkommt sie den Zaubern der Hexe und kann diese mit
einem Huftritt gegen den Kopf außer Gefecht setzen.

Plötzlich kehrt Ruhe ein, der Kampf endet plötzlich, die Parteien gehen
auseinander. Arelea Calderon, die entführte Studiosa, wurde längst
weg geschafft.

"Nie wieder.....in Zukunft nur noch alleine.....ich hätte es wissen sollen
das Linnard nicht auf mich hört und versucht diese Irren im Alleingang
niederzustrecken."


Und auch an diesem Abend müssen wieder diverse Möbelstücke im
Quartier von Ashará ihr Leben lassen, unter Ihrem Frust und der Wut.
Der Schreiner macht ihr mittlerweile Sonderpreise.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 10. Sep 2012, 11:21 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Heute… war gar kein so harter Tag! Keine Verrückten, keine Attentäter,
keine Toten. Fast schon irgendwie langweilig. Ashará nutzte die Zeit um
einen langen Erkundungsflug in das Umland zu machen, um zu prüfen ob
es neue Bewegungen von Truppen der Horde gibt. Aber immer noch ist
alles ruhig, als wenn nichts Ungewöhnliches vor sich ginge. Gegen Abend
tritt sie den Rückflug an und landet wieder mit ihrem Greifen in Theramore.

Nachdem sie den Greif wieder dem Greifenmeister übergeben hat, begibt
sie sich in Richtung der Taverne, wo immer noch ihr Quartier ist. Vor der
Taverne steht eine Frau in goldener Rüstung und ein großer Kampf
Hammer steh vor ihr. Im Näherkommen bemerkt Ashará das die Frau
aussieht wie die entführte Studiosa Arelea Calderon. Sie sagt nichts
sondern tritt der Frau entgegen und versucht sich nichts anmerken zu
lassen. Es stellt sich heraus dass es die Schwester der entführten
Studiosa Arelea Calderon ist. Nach dem Ashará gelärt hat, dass es sich
wirklich um die Schwester von Arelea handelt, bringt sie diese zum Tribun,
damit der den Rest klären kann.

Später am Abend findet eine Vereidigung von drei Rekruten statt. Oben
neben dem Tribun steht ein Magier, den Ashará noch nie vorher gesehen
hat und nach der Vereidigung erfährt Ashará das der alte Magister Magus
heute nach Theramore zurückgekehrt ist.



Ein ruhiger Tag…und am Ende des Tages keine zertrümmerten
Möbelstücke, in Asharás Quartier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 13. Sep 2012, 23:17 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Ashará betritt ihr Quartier im Gasthaus in Tehramore. Mit lautem Krachen
schmeißt sie die Tür hinter sich zu und wiedermal werden die anderen
Gäste wahrscheinlich aus dem Schlaf gerissen. Sie geht mit energischen
Schritten quer durch den Raum und stellt sich vor das Fenster. Der Mond
steht tief als sie Schläfen massierend zum Fenster hinaus schaut.

Unten am Hauptsteg im Hafen hatten sie gerade ein brennendes Banner
gefunden. Es war das Banner von Shintoro von Düstermond. Chelios
De’Laque war dabei, Lisa-Maria von Ehrenberg und Tribun Linnard von
Wolfenberg. Ashará hatte das Banner mit einem harten Tritt über den
Rand des Stegs hinab ins Wasser befördert. Ihr wurde eine verrückte
Geschichte aufgetischt, von einem magischen Mal, einer Frau mit reiner
Seele und das im Zusammenhang mit einem Rachefeldzug von
Düstermond.

Chelios De’Laque, der zu ihrer Einheit gehört, vergisst zur Zeit das sein
Verhalten nicht unbedingt so ist, wie sie es von einem ihrer Leute
erwartet. Sie wird ein ernstes Wort mit ihm sprechen müssen denn sie
muss sich auf ihre Leute verlassen können „…verdammt noch mal!“.
Fluchend hebt sie die linke Hand und ballt diese krampfend zur Faust und
im selben Moment zerspringt das Holzfass unten an der Mauer, welches sie
von ihrem Fenster aus sehen konnte.

Sie öffnet wieder die Hand streicht sich über das Gesicht. „Als wenn wir
nicht schon genug Probleme haben, kommt nun diese Geschichte auch
noch dazu! Das Archiv ist noch nicht verlegt, die Studiosa ist immer noch
in der Hand der Kultisten und die Horde treibt sich irgendwo im Umland
rum!“.
Zu all dem kommt noch das dazu, was ihr ihre Bekannte Sethra
Roberts erzählte, was auf dem Ball vorgefallen war.

Angespannt und verärgert schaut sie noch hinunter zur Mauer. Mit einer
schnellen Bewegung ballt sie wieder die linke Hand krampfend zur Faust
und ein Huhn das gerade noch auf der Wiese lief, verschwindet in einer
Wolke von Federn und bleibt dann tot liegen.

Ein dunkles Schmunzeln huscht über Asharás Gesicht bevor sich dann vom
Fenster abwendet und in ihr Schlafgemacht geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoella von Wolfenberg
Forscherliga



"geb. Herold"



Beiträge: 222

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 13. Sep 2012, 23:50 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

OOC:
oO Ein Huhn? Steht auf das Töten von Hühnern in Theramore nicht Todesstrafe oder schlimmeres?
_________________
Scheiterhaufen erleuchten nicht die Finsternis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 14. Sep 2012, 08:37 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

OOC:
Ich hoffe der Kommentar ist mit /ironie on ...sonst müsste ich mir ernsthaft Gedanken machen *kratzt sich am Kopf*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoella von Wolfenberg
Forscherliga



"geb. Herold"



Beiträge: 222

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 14. Sep 2012, 08:43 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

OOC:
Hmmm, naja, da ist schon ein Fünkchen Wahrheit dran. Hühner dürfen nicht angerührt werden, soweit ich informiert bin. Da gab es mal dieses furchtbar missglückte Experiment eines Magister Magus. Aber Hasra oder Lólindir wissen da mehr als ich.
_________________
Scheiterhaufen erleuchten nicht die Finsternis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 16. Sep 2012, 18:18 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Der Morgen danach. Alle Muskeln in Asharás Körper scheinen zu
schmerzen. Der Kampf mit den Kultisten verlief härter, als sie erwartete.
Das Glück war nicht auf ihrer Seite und ihre Gegner schienen davon um so
mehr zu haben. Mehrere Schläge am Kopf, eine Schnittverletzung seitlich
am Oberkörper und ein geprelltes Schienbein trug sie aus der Schlacht.
Wenn der Worg nicht gekommen wäre, hätte es übel für sie ausgesehen.
Und wenn nicht ihr alter Freund Irrdaroth Darkbane plötzlich erschienen
wäre und die Kopfverletzung geheilt hätte, hätte sie wahrscheinlich heute
mehr Probleme als nur Kopfschmerzen.

Aber man lernt aus seinen Fehlern. Erstens: nie wieder ohne Helm in den
Kampf, Zweitens: nie wieder das Training mit dem Schwert verschieben
oder ausfallen lassen und Drittens: Magie einsetzen, wenn es um ihr Leben
ginge.

Schwankend verlässt sie das Krankenbett und geht in ihr Quartier. Sie legt
endlich die Rüstung ab, wäscht sich Schweiß und Blut vom Körper und legt
dann frische Kleidung an. Schon besser.

Sie kämpft gegen die Schmerzen an und hält sich den Kopf während sie
am Tisch in ihrem Quartier sitzt. Es dauert etwas bis die Erinnerungen
zurückkommen, an die Stunde nach dem Kampf. Da war ein, nein zwei
Worgen die ihr halfen. Und der eine hat von „Gabeln“ gesprochen? Kann
das sein? Verwirrt schüttelt sie den Kopf was sie im selben Moment
bereut… Aua.

Und Irrdaroth, wie aus dem Nichts aufgetaucht…ach ja… „Stell dich nicht so
an!“ hat er gesagt. Wenn er ihre Kopfschmerzen hätte, würde es sich
überlegen so zu reden. Ashará beschließt sich noch auszuruhen, denn bald
geht der Stress wieder los. Die Verbündeten zur Verteidigung von Theramore
müssen bald ankommen und dann… geht es wieder los.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ashara
Forscherliga



"Miststück"

<Galaen Inc.>

Beiträge: 691

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 17. Sep 2012, 12:59 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

„Woher kommen diese Irren ständig?“ flucht Ashará vor sich hin, als sie
auf dem Weg zum Lazarett ist. Gerade kommt sie aus dem Kerker, in den
sie eine Elfe geworfen hat. „Da steht man einfach da...und wir von einer
verdammten Elfe in Katzengestalt gebissen…WARUM?“
.

Die umstehenden Wachen und das Peronsal im Lazarett schauen sie
verwirrt an, als sie direkt ohne zu grüßen auf einen Schrank zugeht,
diesen öffnet und sich zwei Verbände herausnimmt. Sie setzt sich auf
einen der Stühle und beginnt die Bisswunde am Arm und am Bein zu
verbinden. Keiner der Anwesenden wagt sie zu fragen, woher nun diese
neuen Wunden kommen, denn ihre Augen haben den „Sprich-mich-an-und-
bereuhe-es!“-Blick.

Als sie die Verbände festgezogen hat steht sie wieder auf und verlässt das
Lazarett ebenso schnell und zielstrebig. Vor der Zitadelle wartet ihr Greif.
Gleich wird sie die Verlegung des Archivs aus der Luft beobachten, dass
nicht nochmal jemand auf die Idee kommt, so einen unsinnigen Angriff zu
wagen.

„Das wird Ärger geben…Andrunas Schülerin…ach egal…alles irre….und
MICH bezeichnen sie als wahnsinnig!“
murrt sie in Gedanken währen sie
mit dem Greif abhebt und in Richtung des Turms fliegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 8 [114 Beiträge] Gehe zu Seite: 1, 2, 3, ..., 6, 7, 8 Weiter
Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Rollenspiel » Die Anschlagtafel » Schmökerecke
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Powered by CBACK RPG Tools
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


World of Warcraft™ and Blizzard Entertainment® are all trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the United States and/or other countries.
These terms and some related materials, logos, and images are copyright © Blizzard Entertainment.
This site is in no way associated with Blizzard Entertainment®.