Nachtliga-Forum Nachtliga-Forum
Das Rollenspielforum für die Forscherliga, die Nachtwache und unsere verbundenen Realms
www.Forscherliga-Forum.de
www.Nachtliga-Forum.de
 
 Kalender  FAQFAQ  ImpressumImpressum & Datenschutz  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil  EinstellungenEinstellungen  CharakterCharakter  private Nachrichtenprivate Nachrichten  LoginLogin 

Beichtgelegenheit bei Abt Aedan of Iona
..in der Kathedrale zu Sturmwind
Ereignis vom 12. Dez 2018, 20:00 bis zum 12. Dez 2018, 22:00
Autor: Aedan Antworten: 0

Licht zum Gruße, Bürger Sturmwinds, Gäste, Zugereiste und Durchreisende,

die Gelegenheit, Euer Gewissen zu erleichtern, die Absolution im Lichte oder Seelsorge zu erhalten, habt Ihr am 12. Tage des zwölften Monats in der Kathedrale.
Von der achten b
KalenderKalender
Sa 08 Dez 2018
So 09 Dez 2018
Mo 10 Dez 2018
Di 11 Dez 2018
Mi 12 Dez 2018
Thema Beichtgelegenhe...
Do 13 Dez 2018
Fr 14 Dez 2018
Heute ist der 9. Dez 2018, 20:08
 Forum-Index » Rollenspiel » Sturmwind und die umliegenden Territorien, Khaz Modan » Fraternitas Lucis
Vom Leben und Wirken in der Bruderschaft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 2 von 26 [379 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, ..., 24, 25, 26 Weiter
Autor Nachricht
Lencia Ilanie
Forscherliga



"Schwarzes Schaf"



Beiträge: 26

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 8. Nov 2013, 13:15 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Lencia riss ihre Augen auf, als ein gepolter das Haus durchströmte. Sie zog sich ein Hemdchen über ging leise die Stufen hinunter, setzte sich leise auf einer der Stufen und lauschte den Worten.

Sie stand wieder auf, zog sich das Hemdchen enger um und ging nun in die Küche, sie wusste genau was Sache ist und lugte dann in die Küche.

Gähnend stand sie da und blickt alle Anwesenden gespielt müde entgegen.

"Was ist das denn hier so laut?"

"Ihr habt Küchendienst Miss Lencia!"

"Oh, ach tatsächlich. Hab ich gar nicht gesehen. Steht das da drauf?"

Lencia riss den Zettel aus den Händen und schaut drauf.

"TATSÄCHLICH! So ein Mist aber auch ich hätte es wissen sollen, das ich heute dran bin."

Sie legte den Zettel wieder zurück, drehte sich um und ging die Stufen wieder hinauf, sie konnte sich ein lachen nicht verkneifen als sie in ihr Zimmer ging.

"Ein bisschen Spaß muss doch sein."

Sie hörte nur noch jemanden rufen:

"KÜCHENDIENST EINE WOCHE UND STALL AUSMISTEN ZWEI WOCHEN!"

Sie grinste in sich hinein und begann dann damit sich in aller Ruhe fertig zu machen, man könne sich auch einmal etwas Gedulden und später frühstücken.
_________________
Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt. ~ Mark Twain
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Édward of Caernarvon
Forscherliga



"Pater"

<Fraternitas Lucis>

Beiträge: 213

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 8. Nov 2013, 15:19 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Edward tätschelt beruhigend die Schulter von Bruder Wulfric.

"Ganz ruhig. Decken wir halt den Tisch und machen Frühstück."
Der rothaarige Magier brummelte etwas unverständliches.
"Du kannst ihr nichts befehlen, sie ist ja noch nicht mal Mitglied hier", ermahnte ihn leise der Prior und fing sich einen bitter bösen Blick ein.

Ned ging grinsend in die Küche, schnitt ein Stück Brot ab, kam zurück und tippte Wulfric auf die Schulter.

"WAS?" keifte der ungehalten zurück und hatte ein Stück Brot im Mund.

"Iss das, setz dich und wir machen Frühstück!"

Wulfric kam seinem Mitbruder nach und setzte sich.

Er hasste sich selber, wenn er solch eine Laune hatte, aber wenn er hungrig war, dann konnte er nicht anders. Mit jedem Bissen spürte er, wie seine Ruhe wieder kam.

Die Küche erwachte zum Leben und aus dem Speisezimmer hörte er das Klappern von Geschirr.

Die Welt kam wieder in ihre Fugen.
_________________
"Gebt mir eine Schaufel ..."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dermot de la Varre
Forscherliga



"Lord Durham"
Kommandant
<Fraternitas Lucis>

Beiträge: 5

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 8. Nov 2013, 15:27 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Dermot saß an einen Felsen gelehnt und starrte ins Nichts.
Der Regen tropfte monoton auf ihn herunter und durchnässte auch das Fell des bewusstlosen Pandaren, der vor ihm im Matsch lag. Daneben verstreut qualmten die Überreste einiger kleinerer Sha-Viehcher vor sich hin und ab und an zischte es in der Luft.

Mikael ging neben dem Pandaren in die Hocke und untersuchte ihn kurz. Dann schaute er kopfschüttelnd zu Dermot auf.
"Das Gute ist, dass er sich vermutlich nicht daran erinnern wird, dass Du ihn bewusstlos gewürgt hast, weil er sich beim Umkippen den Kopf angeschlagen hat..."
Dermot hob langsam den Kopf und starrte Mikeal nur an. Lange Zeit sagte er gar nichts, rang sich dann aber ein trockenes "Was für ein Glückspilz" ab.
Selig der elende Pandare, der sich nicht an seine eigene Geschichte vom aufbrausenden Ho-Zen erinnern würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Monfaire
Forscherliga







Beiträge: 2

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 8. Nov 2013, 15:36 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Jean kommt vom morgendlichen Training, Arbeit und Wäsche wieder ins Haus, in seeliger Erwartung eines Frühstücks.
Die...Kürbisernte gestern hatte ihm mal wieder ein paar Muskeln gezeigt, die er lange nicht trainiert hatte und dementsprechend hat er den morgendlichen Muskelkater mit Training bekämpft, trotz seiner Müdigkeit.

Die erwarteten Gerüche und Geräusche fehlen, kurz fragt er sich, ob er zu früh ist, dann begreift er die Situation. Wortlos stellt er seine Sachen ab und schlüpft in die Küche um Lencia mit dem Küchendienst zu helfen.

Auf jeden Fall führt das dazu, dass das Frühstück eher fertig wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cassiola Kalaana
Forscherliga




Ordensritter


Beiträge: 358

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 8. Nov 2013, 19:15 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Seufzend und mit knurrenden Magen stand Cassiola für diesem Zwerg, der sich dabei zu schaffen machte ein paar kleinere Dellen aus der Rüstung zu holen.

Der Zwerg blickt Cassiola an, die ihn wirklich grimmig anblickte.

"Was´n los Kleines!"

"Geht dich nichts an"

"HEY! Hör mal zu is´n schöner Tag, da sollte man nich so grummelig sein, wie du es bist."

"Hey du, wenn ich sage das dich das nichts angeht, geht dich das nichts an."

Weiter knurrte der Magen, der Zwerg griff in seine Tasche und holte ein Brot hervor.

"Hier haste nen Brot, hat dir keiner gesagt das man morgens direkt was frühstücken soll."

"Hat dir keiner mal gesagt das du die Klappe halten sollst?"

Cassiola nahm sich das Brot, ihr huschte auch noch eine kleines "Danke" hervor.

"Wenn ich noch einmal ohne frühstück zum Dienst gehen muss, dann dreh ich durch."

So ging sie weiter ihre Wege und schlang sich das Brot, welches sie vom Zwerg bekommen hat, herunter. Lecker war es nicht, aber es erfüllte seinen Zweck.
_________________
Faulheit Regel #1: Wenn du nicht ran kommst, dann brauchst du es auch nicht

Ich will Frikadelle essen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lencia Ilanie
Forscherliga



"Schwarzes Schaf"



Beiträge: 26

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 9. Nov 2013, 10:33 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Dieser Frühstücksdienst, das ist doch nichts was jemand freiwillig machen will. Aber naja es musste sein. So stand sie also unten in der Küche, noch kein Stück zurecht gemacht, sondern einfach nur aus dem Bett gefallen und ab nach unten in die Küche.

Sie war sogar pünktlich. Sie deckte den Tisch und bereitete alles vor.

Dann schaute sie aus dem Fenster und beobachtete die anderen, wie sie ihren morgendlichen Training nach gingen.

Beobachten war immer so toll, vorallem wenn es etwas ansprechendes zu sehen gab.

Die Tür hinter ihr ging auf und es wurde sich ersteinmal skeptisch in der Küche umgesehen. Sie konnte sich ein breites grinsen nicht verkneifen.

"Alles erledigt und Frühstück ist auch fertig. Ich würd mich dann auch echt gern wieder hinlegen. Konnt nämlich nich so gut schlafen."

"Ihr frühstückt bitte aber auch noch vorher"

Lencia nickte, schnappte sich eines der Brote und stiefelte nach oben, aber sie würde sich gewiss nicht schlafen legen.
Sie würde warten bis alle schön gemeinsam am Tisch sitzen und sie sich, für den restlichen Tag davon machen kann.
_________________
Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt. ~ Mark Twain
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Édward of Caernarvon
Forscherliga



"Pater"

<Fraternitas Lucis>

Beiträge: 213

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 10. Nov 2013, 15:56 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Mit einem Gähnen geht Bruder Edward hinauf in sein kleines Reich und schließt die Türe hinter sich.

Gerade hatte er für all jene Brüder und Schwestern, die am gestrigen Tage durch ihre Arbeit verhindert gewesen waren, die Lehrstunde wiederholt. Jetzt wollte er sich ein kleines Nachmittagsschläfchen gönnen.

Wer hätte gedacht, dass die Runde am gestrigen Abend noch so lustig enden würde. Er war wirklich keine Anfanz Zwanzig mehr, wo es einem nicht so in den Knochen steckte, wenn man bis in die späten Nachtstunden auf war. Immerhin war heute Sonntag und somit war das morgendliche Training nicht ... alle konnten länger schlafen und Frühstück gab es erst um 9 Uhr.

Leider hatte Schwester Eileen die heimlichen Wünsche des Priors wohl nicht vernommen und so gab es keine Bohnen, Speck und Spiegeleier. Allerdings war der Frühstückstisch, wie jeden Sonntag reichhaltig gedeckt gewesen.

Nach dem Frühstück war Pater Edward stramm durch die Novemberluft spaziert und hatte, wie jeden Sonntag, die übrigens Lebensmittel an die Armen der Stadt verteilt und seine Sonntagsmesse im Armenhaus gehalten.

Edward legte sich, ohne Schuhe, aufs Bett und blickte an die Decke. Kurz darauf schlief er bereits tief und fest.
_________________
"Gebt mir eine Schaufel ..."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jonathan Saggitarius
Forscherliga



"Paladinnovize"
Soror
<Fraternitas Lucis>

Beiträge: 14

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 11. Nov 2013, 18:24 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Missmutig wandelte John die letzten Tage durch die Ordensräume. Ständig auf der Suche nach seiner Esmeralda. Ein Buch.
Dieses Buch hatte er von seinem Großvater geschenkt bekommen. Er vergötterte es, weshalb ihm irgendwann ein Frauenname gegeben worden war. Das Buch war also so etwas wie seine Geliebte.
Doch nun war es weg. Das total abgegriffene Buch mit dem Titel "Meine Repetierwaffe und ich" erzählte von den Erlebnissen eines Heckenschützen mit seiner geliebten Waffe. Dieses Buch hatte John damals dazu inspiriert selbst einmal Scharfschütze werden zu wollen.
Überall hat Esmeralda ihn hin begleitet. Bei seinen Einsätzen an der Front und zuletzt auch im Brachland. Seinem Sohn wollte er eines Tages dieses Buch schenken. Dieses geliebte Buch, was nun fort war...
Seufzend ging John an die frische Luft und schaute in den Sonnenuntergang.
_________________
Ignorieren ist die höchste Form der Verachtung eines Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rose O'Finnigan
Forscherliga



"Lady"
Rittmeisterin
<Bruderschaft des Lichts>

Beiträge: 265

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 12. Nov 2013, 14:10 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Roselyn schob sich einen Keks in den Mund, saß gemütlich auf einem Heuballen in der Scheune, den Kopf ihres Wolfes Kerwin auf ihrem Oberschenkel und las in dem Buch, welches sie vor ein paar Tagen beim Aufräumen in die Finger bekommen hatte.

"Meine Repetierwaffe und ich", war ein sehr interessantes Buch und sie las es begeistert wenn auch ab und an mit einem Schmunzeln. Sie schob sich noch einen Keks in den Mund und blätterte um.
_________________
Ein Pferd, ein Pferd ... mein Königreich für ein Pferd!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jonathan Saggitarius
Forscherliga



"Paladinnovize"
Soror
<Fraternitas Lucis>

Beiträge: 14

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 12. Nov 2013, 17:28 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

John trottete wieder einmal seine Runde ab und stand dann mit offenem Mund vor einer keksessenden Roselyn. Sie hatte ein Buch in ihren Händen, was ihm ziemlich bekannt vorkam.
Doch nach näherer Betrachtung merkte er, dass es sich nicht um das gesuchte Buch handeln könnte. Es war zwar der gleiche Titel, aber das war nicht seine Esmeralda.
Enttäuscht ging er wortlos und ohne die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen wieder von dannen.
_________________
Ignorieren ist die höchste Form der Verachtung eines Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eileen Morgenbringer
Forscherliga



"Lady"
Professritterin/AiPler/Schülerin
<Bruderschaft des Lichts>

Beiträge: 644

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 12. Nov 2013, 17:32 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Eileen blickte dem enttäuscht wirkenden Bruder Jonathan nach.
Ihre Nasenspitze wackelte leicht als sie überlegte.
Sicherlich war er immer noch auf der Suche nach seinem Buch ... mittlerweile war der halbe Orden danach am suchen, denn das Gesicht des traurigen Bruders, war wirklich herzerweichend.

Sie wollte doch nochmal unter der Treppe im neuen Gebäude nachsehen, da hatte sie letztens doch geglaubt ein Buch liegen zu sehen. Sie wunderte sich zwar, wieso unter der Treppe ... aber schließlich hatte sie auch letztens einen Schlüpfer dort beim aufräumen gefunden.

Musste wohl jemand verloren haben, der seine Wäsche machen ist.
_________________
Erlaube deinem inneren Licht zu erstrahlen. Hell und leuchtend wird es dir deinen Weg durch die Dunkelheit weisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Irena Saggitarius
Forscherliga



"Vikarin"

<Triumvirat>

Beiträge: 515

[ Charakterinfo ]
Titel:
Thema Beschreibung: Aus dem Leben des Ehepaares Saggitarius
Verfasst am: 12. Nov 2013, 18:11 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Seufzend wachte Irena von ihrem langen, sehr langen Mittagsschlaf auf, als John das halbe Zimmer auseinander genommen hat. Müde blickte sie ihn an.

"Was bitte machst du da schon wieder? Ich habe heute morgen erst aufgeräumt, nachdem du gestern schon das ganze Zimmer umgeräumt hast."

"Ich such was...", murmelte John in sich hinein.

"Und bei der Suche kann ich dir nicht helfen?"

"Nein."

Er kramte und suchte und machte. Bis er dann auch an Irena´s heiligem Regal angekommen ist, welches sie gestern mit ihren neuen Kräutern und Phiolen bestückt hat.

"John! Ich warne dich, weg von dem Regal, wenn du mir irgendetwas durcheinander bringst, dann war es das...mit meiner Ordnung"

"Deine Kräuter sind mir grad egal. Ich such Esmeralda!"

Mit offenem Mund stand sie nun da und blickte John an.

"Es...Esmeralda? Du...he ...meinst das Buch oder?"

"JAAA, weißt du...etwa...wo ESMERALDA IST?"

"Ich glaube schon."

Mit vorwurfsvollen Blick sah John Irena an, die ihn wiederrum entschuldigend ansah.

"Ich habs Joanne geliehen. Vor einer Woche?"

"Ge...ge...ge...geliehen??? Bist du...du kannst....also...warum? Also Joanne?"

"Sie hatte nachgefragt, also nicht für sich, aber das ist auch egal. Aber also Esmeralda geht's gut...glaube ich."

"Du glaubst? Du hast einen Tag Zeit und dann ist Esmeralda hier wieder in dem Regal. Sonst war´s das mit deinen Kräutern."

"Du bist echt gemein grad zu mir."

Seufzend wickelte sich Irena eine Decke über und ging aus dem Zimmer.
_________________
Faulheitsregeln #2: Wenn etwas unter dein Bett fällt, ist es weg. Für IMMER!

Nuff wirsh wirsh meine Freunde!

Wenn Dummheit leuchten würde, wäre die Glühbirnenindustrie schon längst pleite gegangen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jonathan Saggitarius
Forscherliga



"Paladinnovize"
Soror
<Fraternitas Lucis>

Beiträge: 14

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 13. Nov 2013, 18:38 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Unruhig stampfte John durch das Zimmer. Sie hatte es ihm noch immer nicht zurück gegeben.
Klar, er liebte diese Frau. Aber wenn es um Esmeralda geht, konnte er nicht so nachsichtig mit ihr sein, wie er es gerne wollte. Er hatte rumgebrüllt, sie hat zurückgebrüllt. Er hatte ihr zwar angedroht die Kräuter zu zerstören, wenn sie ihm sein Buch nicht widerbringen würde... Aber er konnte ja wohl nicht seiner schwangeren Frau all die Arbeit aus Jähzorn zerstören.
Und das wollte er auch nicht. Es ist nur ein Buch. Esmeralda ist zwar nicht nur irgendein Buch, sondern das Buch, das ihn sein Leben lang begleitet hatte. In guten wie in schlechten Zeiten hat es ihm viel Freude und auch Trost gespendet.
_________________
Ignorieren ist die höchste Form der Verachtung eines Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Irena Saggitarius
Forscherliga



"Vikarin"

<Triumvirat>

Beiträge: 515

[ Charakterinfo ]
Titel:
Thema Beschreibung: Aus dem Leben des Ehepaares Saggitarius...Teil II
Verfasst am: 14. Nov 2013, 00:16 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Dieses unruhige auf und abgelaufe in dem Zimmer ging ihr doch schon sehr auf die Nerven, war sie doch dabei noch einige Anträge zu schreiben. Es war harte Arbeit und viel war dabei nicht mit der sonstigen Konzentration zu machen.

Wie konnte man auch, wenn es andauernd knarrte und raschelte. Zumal sie wieder den halben morgen mit ihren Magen kämpfte und sie sah tatsächlich nicht gut aus und wollte diesen Anblick jeden ersparen.

"John...bitte lass das."

"Was?

"Dein auf und abgelaufe ich muss mich konzentrieren."

"Ich kann das erst wieder lassen, wenn Esmeralda hier ist."

"Dann geh doch und hol sie. Geh zu Joanne, die weiß wer es hat und bringt es dir dann wieder zurück. Aber du nervst!"

"Boah, Irena"

"Boah was Boah John? Siehst du nicht das ich hier grad echt zu tun habe. Bin ich froh wenn alles mit den Anträgen durch ist, dann hab ich endlich meine Ruhe und kann arbeiten."

Mit großen Augen starrte John Irena an. Er ging dann näher auf sie zu und legte die Arme um sie.

"Schatz, tut mir Leid. Willst du einen Apfel?"

Er wusste wie man sie wieder ruhig stimmen kann und das hat er mit einem Apfel geschafft. Wie schnell man doch einen Menschen nur mit einem Apfel glücklich machen kann.

Wielange er jetzt nun noch auf Esmeralda warten müsste, das weiß wohl noch keiner so genau.
_________________
Faulheitsregeln #2: Wenn etwas unter dein Bett fällt, ist es weg. Für IMMER!

Nuff wirsh wirsh meine Freunde!

Wenn Dummheit leuchten würde, wäre die Glühbirnenindustrie schon längst pleite gegangen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joanne Morris
Forscherliga



"Leitende Chirurgin"
Schwester
<Reinheit des Lichtes>

Beiträge: 37

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 16. Nov 2013, 14:33 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Morgens früh, direkt nach dem Frühstück klopft es an der Türe der Bruderschaft.
Vor der Türe steht eine Frau mit teilweise abrasierten Haaren, in einfacher Kleidung und mit einer verdammt großen Umhängetasche, die ein verschlissenes Buch in ihrer Hand hält.

"ESMERAAAAALDAAA!" John stürmt aus dem Haus heraus und reißt der Dame das Buch aus der Hand.
"Eeeendlich. Da bist du ja wieder. Ich habe mir solche Sorgen um dich gemacht!" Mit einen bösen Blick funkelt er die Frau an.
"Was in Lichtes Namen hattest du mit MEINEM Buch zu schaffen, Joanne?"

Joanne hebt eine Augenbraue und starrt John an.
"Mein Gefährte war verletzt und musste deshalb im Hospital im Bett liegen bleiben. Er ist Schütze. Da habe ich Irena gefragt, ob ihr vielleicht Bücher über das Schießen oder über Schusswaffen habt." Joanne zuckt mit den Achseln. "Wer hätte den ahnen können, dass du so ein Weichei bist und deine SCHWANGERE FRAU in den Wahnsinn treibst wegen einem Buch?!"

Mit offenem Mund starrt John von Esmeralda zu Joanne und wieder zurück.
"Das... ist nicht nur irgendein Buch. Dieses Buch hat mich mein ganzes Leben lang überall hin begleitet. Klein Matthew Aedan soll auch noch etwas von diesem Buch haben!" John plustert empört die Wangen auf.

"Du bist echt ein Schwachmat." Joanne lacht schallend. "Ich habe es heile zurück gebracht und alles ist wieder Friede, Freude Eierkuchen. Also lass deine Frau in Frieden arbeiten und lass ihr vor allem etwas Ruhe. Sonst bekommt das weder ihr noch deinem Sohn gut!"

John fällt alles aus dem Gesicht. Sprachlos starrt er Joanne mit offenem Mund an. Im Hintergrund linsen ein paar der Brüder und Schwestern der Bruderschaft zu der Szenerie, aber keiner der beiden bemerkt das.

"Genau, merke mal wie lächerlich du dich verhältst. Die Gesundheit deines Kindes wegen einem blöden Buch zu gefährden...." Joanne seufzt.

Missmutig und niedergeschlagen nickt John ihr zu.

"Bestell deiner Frau einen schönen Gruß von mir. Ich muss jetzt zum Schneider Stoffe für Verbände kaufen. Habe ein bisschen Arbeit vor mir."

Joanne winkt ihm zu und verlässt das Grundstück.
John steht noch immer mit offenem Mund da und geht langsam und völlig neben sich stehend in das Haus zurück. Den Griff um Esmeralda nicht lockernd.
Er besieht sich drinnen angekommen das Buch ausgiebig, während ihn die anderen interessiert beobachten.
John streicht sanft über den Buchrücken, voller Liebe und blättert durch die Seiten. Dann reißt er die Augen weit auf.

"Da hat einer reingekritzelt! Was?! Und es riecht so anders...." Jonathan seufzt und schiebt die Unterlippe vor.
"Das ist doch echt nicht wahr..." Mit Esmeralda bewaffnet geht er in Richtung seiner Räume und ignoriert dabei alle Anwesenden völlig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 2 von 26 [379 Beiträge] Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, ..., 24, 25, 26 Weiter
Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Rollenspiel » Sturmwind und die umliegenden Territorien, Khaz Modan » Fraternitas Lucis
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Powered by CBACK RPG Tools
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


World of Warcraft™ and Blizzard Entertainment® are all trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the United States and/or other countries.
These terms and some related materials, logos, and images are copyright © Blizzard Entertainment.
This site is in no way associated with Blizzard Entertainment®.