Nachtliga-Forum Nachtliga-Forum
Das Rollenspielforum für die Forscherliga, die Nachtwache und unsere verbundenen Realms
www.Forscherliga-Forum.de
www.Nachtliga-Forum.de
 
 Kalender  FAQFAQ  ImpressumImpressum & Datenschutz  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil  EinstellungenEinstellungen  CharakterCharakter  private Nachrichtenprivate Nachrichten  LoginLogin 

KalenderKalender
So 19 Aug 2018
Mo 20 Aug 2018
Di 21 Aug 2018
Mi 22 Aug 2018
Do 23 Aug 2018
Fr 24 Aug 2018
Sa 25 Aug 2018
Heute ist der 20. Aug 2018, 20:58
 Forum-Index » Rollenspiel » Sturmwind und die umliegenden Territorien, Khaz Modan » Derrington Post-Express
Privathaus Derrington
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [4 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Megann Derrington
Forscherliga







Beiträge: 264

[ Charakterinfo ]
Titel:   Privathaus Derrington Verfasst am: 23. Jan 2018, 15:06 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Damit ein jeder Besucher eine gewissen räumliche Vorstellung bekommt, wie das Wohnhaus von Miss Derrington, im Magierviertel (Feuerwerksladen) so aufgebaut ist, hier eine kleine Hilfe.

Äußerliches Erscheinungsbild:

Die Fassade des Stadthauses passt sich jenen der umliegenden Häuser an. Sie ist im typischen Stadthausstil gebaut. Das Mauerwerk ist teils mit Efeu berankt und die Fenster sind stets geputzt. Die Tür besteht aus dunklem Holz und ein Messinggriff in Löwenkopf-Form dient als Klopfer. Ebenso gibt es einen Griff für eine Türklingel.

Ein Briefkasten hängt an der Seite der Eingangstüre.

Man erkennt von aussen sofort, dass die Bewohner dieses Stadthauses nicht am Hungertuch nagen müssen.

Erdgeschoss:



Betritt man das Haus, so kommt man in eine Eingangshalle. Der Boden besteht aus Parkett, welcher anscheinend aus dem Eichenholz des Elwynn gefertigt wurde. Eine zentrale Treppe führt nach oben in die weiteren Geschosse des Hauses. Die Holzstufen der Treppe sind mit einem gemusterten Teppich ausgelegt, welcher nach gilnescher Art Muster zeigt.

Ein Kronleuchter an der Decke erhellt den Raum. Man sieht einen schmalen Seittisch an einer Wand stehen, und darauf befinden sich immer saisonale Blumen und Gestecke, sowie ein kleines Silbertablett, auf dem teils Visitenkarten liegen oder Briefe. Ein großes Fenster lässt natürliches Licht in den Raum fließen. Schlichte Gardinen von sehr guter Qualität erhalten die Privatssphäre, da der Blick von außen dadurch erschwert wird.

Mehrere Türen führen von der Eingangshalle ab.

An der Wand hinter der Treppe erkennt man eine schöne Flurkommode in typischem Stile Gilneas gehalten.

Die Wände des Eingangsbereichs zieren ein paar Ölgemälde. Schöne Landschaften mit Meermotiven und grünen Hügeln mit Schafen. Typische gilneesche Landschaftsmalereien.

Wohnzimmer:

Rechts abgehend vom Eingangsbereich gelangt man in einen großen Wohnbereich. Ein großer, gemauerter Kamin mit Kaminsims, erwärmt den Raum. Teppiche verleihen dem Holzparkettboden eine gewisse Gemütlichkeit. Auch sie sind von guter Qualität.

Ein großes Fenster von der Vorderseite des Hauses her, erhellt den Raum. Ansonsten sorgen ein Kronleuchter und diverse Kerzenleuchter für eine gemütliche Helligkeit des Raumes.

Auch hier sieht man typische Szenen von gilneescher Landschaftsmalerei in Form von Wandgemälden an den Wänden. Die Einricht ist im Stile Gilneas gehalten und die Zusammenstellung der Farben und Stoffe sorgt für eine Gemütlichkeit und Wärme.

Ein Sitzecke befindet sich im hinteren Bereich des Raumes und ein großes, geschwungenes Sofa ist hier der zentrale Punkt, flankiert von ebenso leicht geschwungenen Sesseln. Die Sitzmöbel sind in uni gehalten und nur Kissen, mit dem floralen Rosenstoffgobelin bieten eine Auflockerung des dunkelroten Stoffes. Ein Sofatisch aus dunklem Holz mit geschwungenen Holzbeinen rundet das Ensemble ab.

Auf einem Sideboard befindet sich ein Tablett mit Alkoholika. Diese sind in geschliffenen Karaffen.

Im vorderen Bereich des Raumes steht ein Klavier, in der Nähe des Fensters. Ein Klavierhocker befindet sich davor und es ist gestimmt und scheint auch bespielt zu werden.

Bücherregale befinden sich an der linken Wand und man kann hier Enziklopädien finden, wie auch literarische Werke, Atlen und leichte Lektüre. Eine große Bandbreite an Lesestoff. Hier und da steht eine Grünpflanze und saisonales Blumenarrangement.

Esszimmer:

Linker Hand vom Eingangsbereich abgehend, führt die erste Türe zu einem Eßzimmer.

Vor dem markanten Fenster steht ein großer Esstisch, an dem gut eine kleine Gesellschaft, von bis zu 10 Leuten Platz finden könnte. Ein kleiner Kamin gibt dem Raum Wärme. Ein Kronleuchter hängt mittig über dem Esstisch.

Das Holz der Möbel ist auch hier ein einem warmen Braunton gehalten und auch hier deutet der Stil auf Gilneas hin. Die Beine der Möbel weisen alle einen leichten Schwung auf.

Der Stoff der Sitzflächen der Stühle ist in einem cremeton mit floralen Mustern gehalten, dieser Stoff zeigt sich auch wieder in den Stores steitlich des großen Fensters. Lange Stoffgardinen schaffen auch hier die Privatssphäre, da der Blick von aussen auch hier gedämpft wird.

Ein langes Sideboard nimmt die Seite der Kaminwand ein. Man kann davon ausgehen, dass in dem Sideboard wohl Geschirr und Tischwäsche zu finden sein wird. Auf dem Sideboard befindet sich stets ein saisonales Blumenarrangement und auch hier Karaffen mit Getränken.

Eine Verbindungstüre führt in die Küche des Hauses. Diese kann man auch aus dem Eingangsbereich erreichen. Die Küche ist die eine Hauses entsprechender Größe und zeigt keine wirklichen Besonderheiten. Der Boden der Küche ist aus Stein.

Regale, Schränke, Kamin, Kochstelle, Tisch und Stühle sind hier funktional. Jedoch herrscht hier eine schöne Gemütlichkeit und man merkt, dass die Küche wohl ein Raum ist, der gerne genutzt wird.
_________________
Nur wer auch in der Dunkelheit wandert, wird das Licht erkennen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Megann Derrington
Forscherliga







Beiträge: 264

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 23. Jan 2018, 15:33 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Geht man die breitere Holztreppe nach oben, so gelangt man in das erste Obergeschoss. Eine weitere Treppe führt weiter nach oben.



Der Flur ist mit Holzfußboden ausgelegt und ein Teppich dämpft hier die Schritte. Mehrere Türen gehen von dem Flur ab. An den Wänden sind auch hier Bilder zu sehen, die ebenfalls Szenen aus Gilneas zeigen, aber auch hier sind es Landschafts- und Seebilder, die zu sehen sind.

Wandleuchten schenken dem Raum Helligkeit am Abend und am Tage spendet das große Flurfenster natürliches Licht. Auch hier gibt es eine Flurkommode zu sehen. Würde eine neugierige Seele sie öffnen, würde Bettlinen, Kerzen, Seifen und Handtücher entdecken.

Eine Zimmerpflanze auf einem Tischlein, in der Nähe des Fensters, schenkt dem Flur grüne Freundlichkeit.

Schlafzimmer von Megann:

Sollte jemand die rechte Tür (vom Fenster aus gesehen) nehmen, so kommt er in einen großen Raum. Ein Kamin mit Kaminsims erwärmt den Raum. Diverse Kerzenhalten spenden warmes Licht und tagsüber wird der Raum durch ein großes Fenster erhellt.

In der Nähe des Fensters befindet sich ein großes Doppelbett. Weiße Bettwäsche ist hier meist zu finden. Das Bett selbst ist aus weißlichem Holz gefertigt. Das Kopfteil ist hoch, geschwungen und weißt seitlich höheren Streben auf. Das Fußteil ist niedriger, auch leicht geschwungen und die Seitenstreben sind hier nicht ganz so hoch. Im Kopfteil sind Rosen eingeschnitzt.

Auf einem Nachttisch steht eine Nachtkerze und liegt ein Buch. Eine Kommode steht dem Bett gegenüber an der Wand.

Über dem Kaminsims ist das Bildnis eine Felsenküste zu sehen. Diese Küste, Gilneer wissen das, befindet sich in Gilneas.

Ein geschwungener Ohrensessel aus grünem Samt mit passendem Fussschemel steht vor dem Kamin.

Im hinteren Bereich des Zimmer stehen ein großer Kleiderschrank und Kommoden. Auch jene Möbel sind in dem hellen, fasten weißen Ton, gehalten.

Fließende, weiße Stoffbahnen zieren das Fenster und lange, samtgrüne und schwere Vorhänge können das Zimmer verdunkeln.

Gästezimmer:

Ein Gästezimmer befindet sich ebenfalls im ersten Stock. Auch hier ist ein kleiner Kamin zu finden, welcher das Zimmer heizt. Kerzenhalten geben dem Raum abends eine schöne Atmosphäre. Ein mittelgroßes Fenster lässt natürliches Licht einfallen.

Die Möbel hier sind in dem selben Holzton gehalten, wie fast überall im Hause zu sehen.

Das Bett ist ein Doppelbett ohne große Verzierungen. Das Kopfteil ist mittelhoch, leicht geschwungen. Ein Fußteil besteht nicht. Die Seitenstreiben sind ebenfalls mittelhoch. Die Bettwäsche ist weiß.

Gegenüber vom Bett steht ein Holzschrank, der ebenfalls eine leichte geschwungene Front aufweist. Er ist doppeltürig. Eine Wäschekommode ist ebenfalls im Zimmer. Darauf steht ein Waschset, bestehend aus einer Schüssel und einer Wasserkanne. Ein florales Muster ist auf der Keramik zu sehen.

Die Bilder sind auch hier Landschaftsbilder.

Badezimmer:

Auf diesem Stockwerk befindet ein großes Badezimmer.

Die Technik ist hier "modern" und man hat fließendes Wasser: Kalt und Warm. Eine große Badewanne mit Löwenfüssen steht im Raum, eine Toilette mit Wasserspülung befindet sich hinter einer halbhohen Wand und sorgt somit für eine gewisse Privatssphäre.

Ein Spiegel mit Goldrahmen hängt über dem Waschbecken. Ein Badezimmerregal aus exotisch anmutendem Holz bietet Handtücher, Waschlappen, Seifen und Sachets mit verschiedenen Düften. Kerzen an den Wänden spenden entsprechendes Licht und ein milchglasiges Fenster bietet natürliches Licht und Luftzufuhr.

Ein hochfloriger Badezimmerteppich sorgt für Wärme an den Füssen. Der Boden ist aus Holzdielen, die sehr gut versiegelt sind und eine gemütliche Wärme ausstrahlen.

An einer Wand über der Badewanne hängt eine maritime Landschaftsszene eines schönen Sommertages.

Das Badezimmer wird erwärmt durch einen Kamin.
_________________
Nur wer auch in der Dunkelheit wandert, wird das Licht erkennen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Megann Derrington
Forscherliga







Beiträge: 264

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 23. Jan 2018, 15:51 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Erklimmt man die Stufen in das zweite Obergeschoss, so kommt man auch hier in einen Flurbereich, der so aufgebaut ist, wie im Stock darunter.



Rechts vom zentralen Fenster abgehend sind zwei Türen zu sehen. Nimmt man die erste der Türen, so gelangt man in einen Raum, der wohl als Lager dient. Diverse Schränke und Regale, sowie eine Kommode stehen hier.

Die Lichtquelle hier ist ein Wandlicht, welches sich hochdrehen lässt, um so mehr Licht zu verbreiten. Ebenso gibt es Armleuchter.

Würde man hier in die Schränke schauen, so findet man alles mögliche an Putzutensilien, Bettwäsche, Tischwäsche, Garne, Kerzen, Vasen, usw.

Mistress Hildes Reich:


Mistress Hilde ist die gute Fee des Hauses. Eine brummige, etwas stämmigere Gilneerin, die das Herz auf dem rechten Fleck hat aber eben schon mal was ruppiger ist. Ein sehr typisches Exemplar des alten gilneeschen Schlags.

Sie kümmert sich hier um die Sauberkeit des Hauses, das Essen (außer bei größeren Gesellschaften) und schmeißt hier quasi den Laden. Ihr privates Reich liegt neben dem Lagerraum im zweiten Stock.

Der Raum wird durch einen kleinen Kamin beheizt. Es gibt hier diverse Lämpchen und einen Zentrales Fenster, welches dem Raum Licht schenkt. Die Möbel hier sind schlichter, aber gilneisch. Es gibt gehäkelte Spitzendeckchen auf den Tischlein und Kommoden. Eine gestrickte Wolldecke über dem Sessel und eine Patchwork-Überwurfdecke auf dem Einzelbett. An den Wänden hängen private Bilder und auf dem Nachttisch steht ein gerahmtes Bild eines Männerporträts aus Öl.

Es riecht hier heimelig und irgendwie nach Stärke.

Gästezimmer/Bedienstetenzimmer:

Auch auf dem zweiten Obergeschoss befindet sich linker Hand ein Gästezimmer, wenn man die zweite Türe von der Treppe aus nimmt.

Dieses Zimmer ist identisch wie das andere Gästezimmer eingerichtet und verfügt ebenso über einen Kamin.

Etagenbad:


Auch dieses Bad verfügt über Warm- und Kaltwasser, welches mit gnomischer Technik fließend aus dem Hahn kommt. Es gibt ein Waschbecken, eine Badewanne und ein Klo.

Die Einrichtung entspricht soweit der des unteren Bades. Dieses hier wird von Mistress Hilde mitgenutzt.
_________________
Nur wer auch in der Dunkelheit wandert, wird das Licht erkennen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Megann Derrington
Forscherliga







Beiträge: 264

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 23. Jan 2018, 16:13 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Eine schmalere Holztreppe führt ins Dachgeschoss.

Man steht in einem großeren, lichtdurchfluteten Raum. mehrere kleinere Fenster und ein Panoramafenster erhellten den Raum.Eine Holztüre führt aus dem Raum und man erkennt einen Austritt nach draussen aufs Dach.



Lagerraum:


Die Türe führt in einen Lagerraum, mit Möbeln, manche sind durch Tücher vom Staub geschützt. Ein typischer Dachbodenraum eben mit Möbelstücken, Truhen, Standspiegeln und anderem Krimskrams.

Hauptraum:

Dieser Raum ist anders als die anderen Räume im Haus. Hier finden sich auch exotischere Möbelstücke. Ein Diwan nach Art der Elfen steht vor dem Kamin, das Fell einer Wildkatze aus dem Dschungel liegt vor dem Kamin auf dem Holzboden.

Eine Staffelei steht vor dem großen Panoramafenster und womöglich befindet sich dort ein angefangenes Bild einer Landschaft.

Ein Schreibtisch steht seitlich neben der Wand zum Lagerraum. Hier liegen Briefe und es befindet sich eine große Landkarte der bekannten Welt an der Wand gegenüber des Schreibtisches.

Eine Hängematte aus Stoff mit Kissen und Decke hängt von einem der Deckenbalken.

Ein Bücherregal mit hauptsächlicher Sachliteratur über Länderzonen, Reiseberichte von Abenteuren, historische Sachbücher über verschiedene Kulturen und Rassen bilden hier die Mehrheit der Bücher. Es finden sich auch Bücher zur Kräuterkunde und ein paar Schriften des Lichtes. Antiquarische Bücher aus verschiedenen Teilen der bekannten Welt sind hier ebenso zu finden und würden das Herz eines jeden Gelehrten zum schneller schlagen bringen.

Amphoren aus Uldum, Trollmasken unbedenklicher Herkunft und Nutzung, kleinere Figuren elfischen Ursprungs, ein Aststück des Weltenbaums hinter Glas, eine zwerigsche Axt verziert mit Runen und Mustern und noch viele andere Artefakte zieren Wände und Kommoden. Selbt ein kleiner pandarischer Zengarten mit einem winzigen Gong ist zu finden.

Es gibt eine kleine Hausbar neben dem Kamin. Über dem Kamin hängt eine alte gilneesche Flinte, eine Derrington.

Nutzt man den Austritt aus dem Fenster, so führt es einen nach draussen aufs Dach. Man kann hier einige Stufen am Dach hochgehen und genießt so einen Überblick über die Stadt, einen großen Teil des Hafens und der See. Ebenso erkennt man, dass das Haus direkt an die große Stadtmauer gebaut ist und hier und da kommt ein Wachmann vorbei. Würde man von dem Standpunkt nach innen blicken, so würde man nur einen Holzfußboden und die Ecke einer Kommode sehen.
_________________
Nur wer auch in der Dunkelheit wandert, wird das Licht erkennen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [4 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Rollenspiel » Sturmwind und die umliegenden Territorien, Khaz Modan » Derrington Post-Express
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Powered by CBACK RPG Tools
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


World of Warcraft™ and Blizzard Entertainment® are all trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the United States and/or other countries.
These terms and some related materials, logos, and images are copyright © Blizzard Entertainment.
This site is in no way associated with Blizzard Entertainment®.