Nachtliga-Forum Nachtliga-Forum
Das Rollenspielforum für die Forscherliga, die Nachtwache und unsere verbundenen Realms
www.Forscherliga-Forum.de
www.Nachtliga-Forum.de
 
 Kalender  FAQFAQ  ImpressumImpressum & Datenschutz  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil  EinstellungenEinstellungen  CharakterCharakter  private Nachrichtenprivate Nachrichten  LoginLogin 

Beichtgelegenheit bei Abt Aedan of Iona
..in der Kathedrale zu Sturmwind
Ereignis vom 12. Dez 2018, 20:00 bis zum 12. Dez 2018, 22:00
Autor: Aedan Antworten: 0

Licht zum Gruße, Bürger Sturmwinds, Gäste, Zugereiste und Durchreisende,

die Gelegenheit, Euer Gewissen zu erleichtern, die Absolution im Lichte oder Seelsorge zu erhalten, habt Ihr am 12. Tage des zwölften Monats in der Kathedrale.
Von der achten b
KalenderKalender
Mo 10 Dez 2018
Di 11 Dez 2018
Mi 12 Dez 2018
Thema Beichtgelegenhe...
Do 13 Dez 2018
Fr 14 Dez 2018
Sa 15 Dez 2018
So 16 Dez 2018
Heute ist der 11. Dez 2018, 16:44
 Forum-Index » Rollenspiel » Lordaeron » Zirkel der schwarzen Sonne » Astralur
Sphärologische Fakultät
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [7 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Khelperetocs Durand
Forscherliga



"Gelehrte der Scholomance"
Nekromantin


Beiträge: 491

[ Charakterinfo ]
Titel:   Sphärologische Fakultät
Thema Beschreibung: die magische Forschungsanstalt auf Astralur
Verfasst am: 2. Jan 2018, 11:53 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Sphärologische Fakultät



Vollständiger Name: Sphärologische Fakultät der schwarzen Sonne (zur Mehrung des magischen Wissens zur Ehr Orelina Thanators zu Astralur)

Standort: Astralur, Nether

Spezialgebiet: Erforschung magischer Mysterien und Phänomene

Fakultätszweige:

* Arkan
* Blut
* Dämonisch
* Schatten

Leitung: Lyon Dechiffre (weisungsgebunden an die Zirkelmeisterin Orelina Thanator)

Fachliche Reputation: Gefürchtete und verbrecherische Zauberkundige, die sich ohne Skrupel und moralische Schranken der Erforschung magischer Mysterien widmen. Die Ergebnisse dienen keinesfalls gemeinnützigen Zwecken, sondern sollen die Macht des Zirkels der schwarzen Sonne mehren.

Größe: Pro Zweig 2 - 3 Gelehrte, mit Personal etwa 14 Personen

Einfluss: Unbedeutend in der Gesellschaft öffentlichen Lebens oder anderen magischen Institutionen, wachsend in dunklen Kreisen

Finanzkraft: Groß (Beteiligungen des "Grauen Nests" und Galaen Inc.)

Ausstattung: Mittel (Zirkel der schwarzen Sonne, Hinterlassenschaften des Kreis der Magier)

Bibliotheksstand: Steigend


Das Akademiegebäude der Sphärologischen Fakultät auf Astralur

Geschichte:

- Magus Maximus Hasrabahl lässt einen im Nether treibenden Felsbrocken von einer Sondereinheit des Kreis der Magier im Jahre 28 n.d.Ö.d.d.P. besiedeln und tauft dieses Eiland Astralur.

- Goblinische Händler des Dampfdruckkartells schaffen über eine Portalverbindung zu den Düstermarschen Holz heran. Unteranderem wird ein akademieähnliches Gebäude auf dem Eiland errichtet. Hasrabahl plant dort eine magische Forschungseinrichtung ins Leben zu rufen.

- Die Sonderabteilung des Kreis der Magier lässt Bücher und Einrichtungsgegenstände heran bringen und stattet die Akademie notdürftig aus.

- Hasrabahl fällt einem Anschlag der brennenden Legion zum Opfer und verschwindet spurlos. Da er als Einziger im Besitz eines astralen Ankers von Astralur war, ist es den Mitgliedern des Kreis der Magier fortan nicht mehr möglich Astralur zu bereisen. Mit der Auflösung der Institution gerät das Eiland in Vergessenheit.

- Gegen Ende des Jahres 32 n.d.Ö.d.d.P. wird Astralur von dem Magier und Dimensionsreisenden Lyon Dechiffre wieder entdeckt und kurz darauf vom Zirkel der schwarzen Sonne besiedelt. Infolge lässt Orelina Thanator auf Anraten Lyon Dechiffres eine magische Forschungsanstalt gründen. Die Sphärologische Fakultät entsteht, Lyon Dechiffre übernimmt die Akademieleitung und wird Dekan.

- Fortsetzung folgt
_________________
Erhebe dich erneut und setze dein Werk fort, meine Feinde zu vernichten! ---- Khelperetocs, gesprochen zur Leiche eines leblosen Bauern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Khelperetocs Durand
Forscherliga



"Gelehrte der Scholomance"
Nekromantin


Beiträge: 491

[ Charakterinfo ]
Titel: Leiter der magischen Zweige
Thema Beschreibung: Vorstellung
Verfasst am: 7. Jan 2018, 10:36 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Vorstellung der vier Leiter der magischen Zweige

Arkan

Name: Sohrren von Brill
Profession: Magier
Geboren: 21 Jahre vor der Öffnung des dunklen Portals
Herkunft: Lordaeron

Der ruhige und phlegmatische Sohrren gilt als langjähriger Weggefährte und Vertrauter von Lyon Dechiffre. Seinem Gemüt als auch seiner Erscheingung gemäß steht er dem Frost sehr nahe. Er weiß diese magische Manifestation zu beherrschen und seine kühle Finesse machte ihn zu jenem Menschen, der er heute ist. Er diente einige Jahre unter der Flagge der Allianz und schloss sich deren Streitkräften während des Nordend Feldzuges an.

Sohrren von Brill


Dämonisch

Name: Sandhal
Profession: Hexenmeister
Geboren: 8 Jahre vor der Öffnung des dunklen Portals
Herkunft: Sturmwind

Der schweigsame und zwielichtige Sandhal ist ein treuer Anhänger Orelina Thanators seit der ersten Stunde. Der fähige Hexenmeister darf als fachkundiger Beherrscher des Fel-Feuers eingestuft werden und scheut auch keine Demonstrationen seiner Macht, sollte er es als notwendig erachten. Sandhal nahm seine Ernennung zum Leiter des dämonischen Zweigs mit dankbarer Hingabe zur Zirkelmeisterin an.

Sandhal


Schatten

Name: Ursula
Profession: Schattenpriesterin
Geboren: 7 Jahre vor der Öffnung des dunklen Portals
Herkunft: Sturmwind

Die ehrgeizige Schattenpriesterin Ursula versteht es hauptsächlich aus einem einzigen Grund die dunklen Energien der Schatten zu kanalisieren, für destruktive Zwecke. Als treue Weggefährtin Orelina Thanators tritt sie gerne an ihrer Seite auf und weiß sich als strenge und humorlose Frau zu behaupten. Ihr Augenlicht verlor die schlacksige Priesterin durch die Folter während einer Gefangenschaft. Die Anrufung schattenhafter Kräfte gewähren ihr auf unnatürliche Art und Weise ein individuelles Sehvermögen.

Ursula


Blut

Name: Silem Nepolemo di Sarostes
Profession: Magier / Alchemist
Geboren: 80 Jahre vor der Öffnung des dunklen Portals

Der eigensinnige Zauberer Silem konnte von Kormek Raft dazu bewogen werden, seine versteckte Einsiedelei zu verlassen um sich dem Zirkel der schwarzen Sonne anzuschließen. Er schert sich weder um die Regularien oder der Konsequenzen seiner magischen Handlungen. Sein hohes Alter ist wohl auf seine Kenntnisse der Blutmagie zurückzuführen, weshalb man ihn mit der Leitung des magischen Zweiges an der Fakultät betraute.

Silem Nepolemo di Sarostes
_________________
Erhebe dich erneut und setze dein Werk fort, meine Feinde zu vernichten! ---- Khelperetocs, gesprochen zur Leiche eines leblosen Bauern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Khelperetocs Durand
Forscherliga



"Gelehrte der Scholomance"
Nekromantin


Beiträge: 491

[ Charakterinfo ]
Titel: Festschrift
Thema Beschreibung: Eingerahmt nahe des Eingangs
Verfasst am: 12. Jan 2018, 16:49 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Festschrift zur Akademiegründung

Die Sphärologische Fakultät zu Astralur öffnet ihre Pforten gen Ende des Jahreskreises 32 n.d.Ö.d.d.P. Die Einzigartigkeit dieser magischen Lehr- und Forschungsanstalt sucht vergebens ihresgleichen. Fokussiert sie einerseits vier verschiedene Sparten der Magie, gewährt der gewählte Standort andererseits ungeahnte Forschungsmöglichkeiten.

Wo die Kirin Tor zu Dalaran ihre moralischen Grenzen ziehen, wo die Sturmwinder Magierzunft durch die Fesseln klerikaler Einflüsse behindert wird, wo die Scholomance von einem irren Alten in den Abgrund gedrängt wird und im Schlamm der Orientierungslosigkeit wühlt, dort setzt die Sphärologische Fakultät erst an. Weder starre Dogmen noch moralischer Tadel werden die Gelehrten, die geistlichen Würdenträger und Zauberkundigen der Sphärologischen Fakultät in die Schranken weisen. Die Philosophie der Freiheit lebt an genau diesem Ort, irgendwo in den unwirtlichen und lebensfeindlichen Weiten des Nethers.

Die magischen Forschungsergebnisse dieser akademischen Einrichtung dienen einzig und allein einem Zweck, dem Aufstieg des Zirkels der schwarzen Sonne. Die vier Fakultätszweige spezialisieren ihr Wirken auf nachfolgende Bereiche:

Arkan: Nethermantie, die Erforschung des Nethers selbst mittels arkaner Analysezauber, sowie Dimensionsreisen und Mana Aufbereitung, Leitung: Magus Sohrren von Brill

Dämonisch: Suche und Abwehr dämonischer Präsenzen im Nether, Beschwörung und Unterwerfung dämonischer Wesenheiten, Leitung: Meister Sandhal

Blut: Stärkung lebender Materie mit besonderer Berücksichtigung einer Existenz und Lebensführung im Nether, Leitung: Magus Silem Nepolemo di Sarostes

Schatten: Prophetische Weissagungen, Ruf des Schattens für kombative als auch schutzbedingte Maßnahmen, Leitung: Ehrwürden Ursula

Als erster Dekan dieser kleinen akademischen Einrichtung habe ich der Zirkelmeisterin Orelina Thanator sowohl meine Treue als auch Ergebenheit kundgetan. Trotz meiner Weisungsgebundenheit wurden mir weitreichende Entscheidungskompetenzen eingeräumt um die Sphärologische Fakultät angemessen leiten zu können. Was wo anders getrennt wird, wird hier verbunden. Magier, Hexenmeister, Priester, Nekromanten und weitere Professionen arbeiten hier Hand in Hand um die Geheimnisse magischer Mysterien und Phänomene zu entschlüsseln. Es wird mir ein persönliches Anliegen sein über die Differenzen verschiedener Gruppen hinaus zu denken, das Gemeinsame zu fördern, das Trennende zu verbinden. Nun beschreiten wir auf Astralur den Weg in eine neue Ära magischer Lehre und Forschung.

Gewogene Magieströme!

Magus Lyon Dechiffre
Erster Dekan der Sphärologischen Fakultät
_________________
Erhebe dich erneut und setze dein Werk fort, meine Feinde zu vernichten! ---- Khelperetocs, gesprochen zur Leiche eines leblosen Bauern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Khelperetocs Durand
Forscherliga



"Gelehrte der Scholomance"
Nekromantin


Beiträge: 491

[ Charakterinfo ]
Titel:   Projektvorstellung
Thema Beschreibung: Erste Reihe
Verfasst am: 13. Jan 2018, 14:43 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Magische Forschungsprojekte
1. Reihe

Die Sphärologische Fakultät zu Astralur stellt ihre ersten magischen Forschungsprojekte vor. Aufgrund der beschränkten Kapazitäten und Möglichkeiten ist es der Akademie nur möglich, sich auf ein Projekt zu konzentrieren. Als Dekan bitte ich die Zirkelmeisterin Orelina Thanator ein Projekt zu wählen, welches als Erstes erarbeitet werden darf.

Magus Lyon Dechiffre
Dekan der Sphärologischen Fakultät


Projekt Arkan

Auge des Nethers

Art: Zauber
Merkmal: Arkan
Forschungsdauer: 2 Mondkreisläufe

Beschreibung: Diese Formel bewirkt eine unkontrollierte, strudelartige Öffnung von der physischen Realtiät in den Nether, die sich als tosender Mahlstrom manifestiert. Innerhalb des Zentralbereiches des Wirbels, etwa 2 Schritt Radius, wird alles, was nicht an festen Objekten außerhalb des Bereichs befestigt ist, in den Nether gesaugt. Dies wirkt ausschließlich auf leblose Materie!
Wirkungsvoraussetzungen: Zwei bis drei hochgelehrte Zauberkundige mit Merkmalkenntnis Arkan.
Zauberdauer: Die Aufrechterhaltung des Mahlstroms wird aus sicherer Distanz kanalisiert.
Empfehlung der Sphärologischen Fakultät: Entsorgung von Abfällen jeglicher Art auf Astralur.

Projekt Dämonisch

Kugel des Malganis I

Art: Artefakt
Merkmal: Dämonisch
Forschungsdauer: 2 Mondkreisläufe

Beschreibung: Ein Blick durch diese melonengroße Glaskugel gewährt eine direkte Sicht in den Nether und offenbart dabei mögliche dämonische Präsenzen als günlich, leuchtende Erscheingungen. Die Sicht ändert sich mit dem Blickwinkel in die Kugel und beträgt von dem Objekt aus einen relativen Wert von 5.000 Schritt in den Nether.
Weitere Module lassen sich bei diesem Projekt später optional zusätzlich erforschen:
- Weitsicht: Die Reichweite wird auf 15.000 Schritt erhöht
- Detailbeschreibung: Die Art und Gattung des Dämons kann bestimmt werden
- Signalgeber: Die Kugel beginnt grün zu leuchten, sobald sich ein Dämon auf 2.000 Schritt nähert
Empfehlung der Sphärologischen Fakultät: Frühwarnsystem bei Angriffen von Dämonen

Projekt Schatten

Schleier der Unwissenden

Art: Ritual
Merkmal: Schatten
Forschungsdauer: 2 Mondkreisläufe

Beschreibung: Ein durch ein Ritual herbei gerufener Nebel aus purem Schatten, der um eine bestimmte Zone herum positioniert werden kann. Der Nebel verschleiert jegliche Art von Magie innerhalb der Zone.
Wirkungsvoraussetzungen: Mindestens zwei Schattenkundige höheren Grades. Das Ritual ist aufwendig und benötigt eine Essenz der Leere. Das Ritual dauert zwei Kerzenlängen an. Die Schattenwirker sollten mit anschließenden Erschöpfungserscheinungen rechnen.
Empfehlung der Sphärologischen Fakultät: Astralur wird faktisch während der Wirkungsdauer im Nether unsichtbar
Wirkungsdauer: 4 Tage

Projekt Blut

Signaturerkennung

Art: Modifikationszauber
Merkmal: Blut
Forschungsdauer: 2 Mondkreisläufe

Beschreibung: Dem Portal zu Astralur wird mittels Blutmagie eine Erkennungsmatrix (Merkmal Blut) eingelesen. Jenen Personen, welchen eine Nutzung des Portals gestattet ist, wird Blut entnommen und der Signaturcode der Erkennungsmatrix einverleibt. Das Blut nicht autorisierter Personen löst eine Rückkopplungssequenz der Portalverbindung aus, die Folgen bedürfen keiner näheren Erklärung.
Anmerkung: Diese Maßnahme ist ausschließlich auf Humanoide beschränkt!
Empfehlung der Sphärologischen Fakultät: Unbefugten ist es nicht möglich das Portal zu nutzen.
_________________
Erhebe dich erneut und setze dein Werk fort, meine Feinde zu vernichten! ---- Khelperetocs, gesprochen zur Leiche eines leblosen Bauern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Orelina Thanator
Forscherliga




Zirkelmeisterin
<Zirkel der schwarzen Sonne>

Beiträge: 127

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 13. Jan 2018, 22:16 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Am Gebäude der sphärologischen Fakultät finden sich 5 Urkunden deutlich sichtbar für jeden, der daran vorbei geht.
Alle 5 handschriftlich verfasst und von Zirkelmeisterin Orelina Thanator unterschrieben






Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sohrren Lyon Dechiffre
Die Nachtwache



"Dekan der sphär. Fakultät"

<Zirkel der schwarzen Sonne>

Beiträge: 36

[ Charakterinfo ]
Titel:   Geheimnisse der Fakultät
Thema Beschreibung: Manches will ans Tageslicht gelangen
Verfasst am: 7. Mai 2018, 15:13 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Geheimnisse der Sphärologischen Fakultät

• Im Bücherregal nahe dem Podium in der Bibliothek befindet sich der Roman „Der andere Ring“. Kaum Jemand weiß, dass sich dahinter ein Mechanismus befindet, der eine Portalverbindung zu Lyon Dechiffres privaten Magierturm aktiviert. Wie Astralur schwebt auch des Dekans Magierturm in Nether herum und fungiert hierbei als persönlicher Rückzugsort des Gelehrten.

• Magus Silem Nepolemo di Sarostes sammelt im Geheimen Bluttropfen, sowohl von Zirkelmitgliedern als auch fremden Personen. Ob der geheimnisvolle Magus diese als magische Foki nutzt, oder damit seine Lebensspanne übernatürlich verlängert, bleibt ein Mysterium.

• Eine Akte, die die Akademieleitung unter Verschluss hält, beinhaltet die Korrespondenz zwischen Astralur und der Silbermonder Magierzunft, die eine Annäherung der sphärologischen Fakultät zu Silbermond auslotet.

• Bisher unbemerkt blieb ein verborgener Stiegen Abgang von der Vorhalle in ein separates Kellergeschoss. In den weitläufigen Gewölben wurde vor Jahren im Auftrag des Magus Maximus Hasrabahl eine arkano – mechanische Werkstatt eingerichtet. Dort noch vorhandene Notizen und Aufzeichnungen belegen, dass der Anführer des Kreis der Magier nichts Geringeres als eine komplette Neuordnung der politischen Strukturen Azeroths angestrebt hatte. Hasrabahl war der Überzeugung, dass weder Adel noch Klerus weltliche Macht innehaben sollten, sondern an deren Stelle Magiebegabte herrschen sollten. Hasrabahl wusste, dass es am Ende mehr brauchen würde als nur Intrigen, Hinterzimmer-Gespräche und heimliche Ränkeschmiede, um dieses Vorhaben umzusetzen. Eine Machtergreifung würde mit gewaltsamen Schritten einhergehen und die goldene Legion wäre unmöglich in der Lage gewesen, diesen Krieg zu entscheiden. Auserwählte Mitglieder des Hohen Rates vom Kreis der Magier waren davon in Kenntnis gesetzt worden, dass auf Astralur eine Golem Armee gebaut worden wäre. Bauutensilien, diverse magische Reagenzien, sowie eine entsprechende Menge an vertrocknetem Lehm finden sich noch in den Kellergewölben. Zahlreiche Beschwörungs- und Schutzrunen auf den Böden, sowie dämonisch-pervertierte Pflanzensetzlinge künden davon, dass diese Armee wohl nicht
ausschließlich aus Golems bestehen hätte sollen.

• Die intensive Nutzung des Ritualraumes lässt die Realität im Gebäude kontinuierlich dünner werden. Die vielseitige Anwendung gleich vierer verschiedener magischer Schulen kommt erschwerend hinzu. Welche Auswirkungen mittel- bis langfristig damit einhergehen vermag man aktuell nicht zu sagen, aber langsam nehmen die Gedanken der zaubernden Ritualisten sichtbare Form an.

• Des Dekans persönliches Ziel ist es, dass die Sphärologische Fakultät eines Tages die Scholomance in Sachen Forschungsergebnissen und Kompetenz überflügeln wird. Obwohl sich die nekromantische Lehranstalt in vollkommen anderen Sparten der Magie spezialisiert hat, sieht er in dieser eine verhasste Konkurrenz. Er möchte die ehemalige Abgängerin der Scholomance, Cara Devlin, für seine Sache gewinnen und als Agentin an der Scholomance einsetzen. Der Dekan ködert sie mit dem Angebot, ihre intimsten Wünsche dafür erfüllen zu wollen.

• Während des Baus des Akademiegebäudes kam der Magier Kilgorn von Westfall durch einen herabstürzenden Dachbalken zu Tode. Der Geist des ehemaligen Mitgliedes vom Kreis der Magier fand in den Weiten des Nethers jedoch keine Ruhe und befürchtete, im Nichts der Ewigkeit in Vergessenheit zu geraten. Seine Rettung sah Kilgorns Geist in der Beseelung eines magischen Artefakts in Form eines orcischen Schädels, welcher an der Fakultät gehortet wurde. Die Vereinigung mit diesem Schädel eines früheren Hexenmeisters glückte, wenngleich dessen Bosheit auch auf Kilgorns Geist selbst überging. Es mag ein spannender Aspekt sein, wann sich Kilgorns Geist den Gelehrten endlich offenbart.

• Zu einer seltenen Konstellation von Energieeruptionen im Nether verschmilzt das Raum-Zeitgefüge in der Abstellkammer des Uhrturms in der Fakultät und stellt eine kurzzeitige Verbindung zu einer Besenkammer im Wirtshaus „Zauberkasten“ in Dalaran her. Jede Person, die sich während dieses Ereignisses in der Abstellkammer der Fakultät befindet, wird sich beim Verlassen dieser in Dalaran wiederfinden. (Darf pro Spieler maximal einmal im Monat ausgewürfelt werden. Bei einem /random 20 Wert 5 oder weniger tritt die Energieeruption auf. Ein weiterer Wurf /random 20 Wert 3 oder weniger ermöglicht die Reise nach Dalaran)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sohrren Lyon Dechiffre
Die Nachtwache



"Dekan der sphär. Fakultät"

<Zirkel der schwarzen Sonne>

Beiträge: 36

[ Charakterinfo ]
Titel: Gebäude der Fakultät
Thema Beschreibung: Beschreibung
Verfasst am: 22. Mai 2018, 13:50 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Beschreibung der Gebäude der Sphärologischen Fakultät

Vorhalle:
Aufgrund Platzmangels werden die beiden Vorräume des Hauptgebäudes der Akademie als Aufbewahrungsort für Schriften und Utensilien, sowie als Arbeitsplätze genutzt. Mitglieder des Zirkels der schwarzen Sonne treffen sich hier zum Gedankenaustausch und verbinden Privates mit Dienstlichem. Es hat sich eingebürgert, Fachsimpelei und magietheoretische Konversationen in der Vorhalle zu führen. Die vier Zweigleiter der Fakultät und insbesondere Dekan Lyon Dechiffre nähren den Glauben der Überlegenheit der Fakultät gegenüber anderen magischen Lehr- und Forschungseinrichtungen.

Bibliothek:

Die Bibliothek beinhaltet die zahlreichen Schriften, Artefakte und Paraphernalia der Fakultät. Ein Großteil stammt aus dem Sammelsurium des Kreis der Magier. Natürlich ist Dekan Lyon Dechiffre bemüht die Werke durch diverse Funde und Käufe zu erweitern, jedoch sind die finanziellen Möglichkeiten der Fakultät beschränkt. Auf einem Podest in der Bibliothek findet sich ein Podium, welches oft für Podiumsdiskussionen oder Vorträge genutzt wird. Sämtlichen Mitgliedern des Zirkels der schwarzen Sonne wird freier Zugang zur Bibliothek gewährt.

Uhrturm:
Im Uhrturm soll eines Tages das Auge des Mal Ganis installiert werden, um etwaigen dämonischen Übergriffen aus dem Nether vorzubeugen. Eine große Sternenkarte, deren Sinnhaftigkeit aufgrund des Aufenthalts im Nether in Frage gestellt sei, ziert die Wand nahe dem Ziffernblatt der Fakultätsuhr. Ein ein-mal-ein Ellen kleines Fenster gewährt einen Ausblick auf Astralur. Dekan Lyon Dechiffre bevorzugt diese Lokalität gerne für diskrete Vieraugengespräche.

Vorzimmer des Dekans:
Über die Wendeltreppe in der Bibliothek erreicht man das im Dachboden gelegene Vorzimmer des Dekans. Eine Sitzecke aus geschnitzten Möbeln lädt zum Warten und Verweilen ein. Die Wände zieren 6 Gemälde, welche mittels magischer Tinte eine seltsame dreidimensionale Oberfläche vorweisen. Sie zeigen Orelina Thanator – die Vorsteherin des Zirkels der schwarzen Sonne, Magus Lyon Dechiffre – Dekan, sowie die vier Zweigleiter der magischen Richtungen.

Dekanat:
Durch das Vorzimmer vom Rest der Fakultät abgeschirmt liegt das Dekanat, das Offizium des Akademieleiters. Hier residiert der Dekan, und schon der wuchtige Schreibtisch aus schneeweißem Marmor kündet von der Bedeutung, die er sich zumisst. Silbermondische Teppiche, Möbel aus feinstem Holz, bestickte Seidenbehänge an den Wänden und viele andere Einrichtungsgegenstände verraten den verschwenderischen Reichtum, der in diesem Raum steckt. An der rückwärtigen Wand über dem mächtigen Ledersessel prangt der ausgestopfte Kopf eines „Einhorns“ aus Aszuna. Diese Trophäe erhielt der Dekan von einer Kampfmagierin, deren Dienste er zu den Verheerten Inseln vermittelte.

Ritualkammer:
In diesem Gebäude werden die verschiedensten magischen Rituale abgehalten. Es grenzt linkerhand direkt am Akademiegebäude und wird von allen vier magischen Zweigen genutzt. Dies sorgt des Öfteren für Disputen zwischen den Zweigleitern, fühlt sich doch Jeder in der Nutzung des Ritualraumes benachteiligt. Zahlreiche Schutz- und Bannglyphen sorgen dafür, dass gerufene wie beschworene Kräfte auch dortbleiben, wo sie bleiben sollen. Die latent vorhandenen Energien des Nethers begünstigen selbstredend jede Zauberhandlung und rufen oft ungeahnte Ergebnisse hervor. Bedenken, Zweifel oder moralische Gewissensbissen plagen oder beschränken die Zauberkundigen der Fakultät nicht im geringsten, Erkenntnis und Fortschritt in der magischen Forschung genießen absolute Priorität.

Wohnräume:
Rechterhand neben dem Akademiegebäude befindet sich das Wohnhaus der Gelehrten und Bediensteten. Im ersten Stock wurde die Versammlungshalle eingerichtet, welche für offizielle Treffen oder Besprechungen benutzt wird. Gäste, welche nur äußerst selten auf Astralur einfinden, werden ebenso hier einquartiert. Reingard, die langjährige Haushälterin des Dekans, kümmert sich trotz betagten Alters um die Verpflegung der Gelehrten, sowie um die Reinigung der Räume. Von allen Häusern auf Astralur befand sich das Wohnhaus der Fakultät bei der Besiedelung in dem desolatesten Zustand und bedurfte mannigfaltiger Instandsetzungsmaßnahmen. Dafür ließ Dekan Lyon Dechiffre über ein Portal von Shattrath aus Holz von den Wäldern von Terokkar heranschaffen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [7 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Rollenspiel » Lordaeron » Zirkel der schwarzen Sonne » Astralur
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Powered by CBACK RPG Tools
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


World of Warcraft™ and Blizzard Entertainment® are all trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the United States and/or other countries.
These terms and some related materials, logos, and images are copyright © Blizzard Entertainment.
This site is in no way associated with Blizzard Entertainment®.