Nachtliga-Forum Nachtliga-Forum
Das Rollenspielforum für die Forscherliga, die Nachtwache und unsere verbundenen Realms
www.Forscherliga-Forum.de
www.Nachtliga-Forum.de
 
 Kalender  FAQFAQ  ImpressumImpressum  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil  EinstellungenEinstellungen  CharakterCharakter  private Nachrichtenprivate Nachrichten  LoginLogin 

Offenes Training der Schwanengarde (Leuenschein)
Ereignis vom 26. Feb 2018, 20:00 bis zum 26. Feb 2018, 22:00
Autor: Alynia Antworten: 0

OOC: Offenes Training für alle:

Im 2-wöchentlichen Turnus wechselnd Leuenschein und Sturmwind

Diesmal: Leuenschein (Bespielt im heulenden Fjord in Westwacht)

Low lvl chars die nicht unbeschadet in die Westwacht kommen bekommen ein Flugtaxi auf B
Bürgerversammlung
Ereignis vom 27. Feb 2018, 20:00 bis zum 27. Feb 2018, 22:00
Autor: Vergilian (Die Nachtwache) Antworten: 0

Bürgerinnen und Bürger Sturmwinds!

Am 27. Tag des 2. Monats diesen Jahres

soll eine Bürgerversammlung abgehalten werden. Der Beginn der Versammlung wird zum achten Glockenschlag am Abend festgesetzt und a
Siegesfeier!
Die Legion wurde besiegt!
Ereignis vom 28. Feb 2018, 20:00 bis zum 28. Feb 2018, 23:59
Autor: Cathalan Antworten: 0

Sieg!

[quote="König Anduin Wrynn"]Wie viele von euch, kenne auch ich Schmerz und Verlust. König Varian Wrynn gab sein Leben für sein Volk. Er wusste, niemand auch kein König ist bedeutender als die Allianz und
Offene Lehrstunde
Ereignis vom 1. März 2018, 20:00 bis zum 1. März 2018, 22:00
Autor: Aveline Antworten: 0

Das Licht mit Euch!


Für Interessierte findet am 1. März am Pavillon hinter der Kathedrale eine Lehrstunde statt.

Beginnen wird die Veranstaltung zum achten abendlichen Glockenschlag.

Das Thema wird rechtzeitig vor Beginn der Lehrstunde bekan
KalenderKalender
Fr 23 Feb 2018
Sa 24 Feb 2018
So 25 Feb 2018
Mo 26 Feb 2018
Thema Offenes Trainin...
Di 27 Feb 2018
Thema Bürgerversammlung
Mi 28 Feb 2018
Thema Siegesfeier!
Do 01 März 2018
Thema Offene Lehrstunde
Heute ist der 24. Feb 2018, 21:17
 Forum-Index » Rollenspiel » Sturmwind und die umliegenden Territorien » Scharlachrote Faust » Schauplätze des Geschehens
Die Grenzwacht - Burgleben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 5 von 56 [834 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, ..., 54, 55, 56 Weiter
Autor Nachricht
Flaviana
Forscherliga
Gast








[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 8. Jan 2014, 15:44 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Flaviana steht an diesem morgen etwas früher auf als sonst und legt sich einen
Stützverband um den Brustkorb. Der erste Kampf nach langer Zeit war nicht ohne
Folgen geblieben. Auch wenn er nur mit Holzwaffen geführt wurde, war es ein
Gefühl das sie auf dem richtigen Weg war. Ein Stück zurück zum Orden. Auch wenn
der Chevalier ihr weiter misstraute und sie als Verräterin an sah, er tat dies auf
eine Weise mit der Flaviana gut umgehen kann. Gerade heraus. Kein Versteckspiel.
So war auch der Übungskampf mit dem ihre körperliche Tauglichkeit festgestellt
wurde. Hart und gerade heraus. Der Chevalier schonte sie nicht und sie tat das beste
um mit ihm mit zu halten. Doch schon die vorherigen Übungen brachten sie an
den rand ihrer Belasbarkeit. Liegestütze und Kniebeugen gingen noch. Das hat
sie auch im Kerker machen können, doch der Lauf um die Burg war äußerst
anstrengend und der Kampf überschritt die Grenzen. Am Ende war es Willenskraft
die sie aufrecht hielt. Chevalier Bodkin gewann den Kampf aber auch er trug
Blessuren davon.

Doch das änderte vorerst nicht viel. Der Ordensalltag mußte auch mit angeknacksten
Rippen bestritten werden und sie würde sich nciht die Blöße geben deswegen
nun kürzer zu treten oder um Befreiung schwerer arbeiten zu bitten. So erledigt
sie alle arbeiten wie gewohnt nur ab und zu mit schmerzverzerrtem Gesicht.
Nach oben
Wolfhart Andres
Forscherliga







Beiträge: 554

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 10. Jan 2014, 19:22 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Dem stand der Sterne nach zu Urteilen war es 4 Uhr in der Früh als Wolfhart leise in den Männerschlafsaal schlich, er entledigte sich seiner Kleider. Nach der kleinen Abendtoilette begab er sich zu seinem Bett und weckte Morris.

He du Bajonettpolierer, der Chevalier hat dich zur 4 Uhr Frühwache eingeteilt mach das du raus kommst.

Ein leichtes Murren war zu hören aber er bekam schon nicht mehr mit ob Bruder Morris es tatsächlich schaffte zur Wache zu kommen. Zu gemütlich war das Bett und schnell schlief er ein.
_________________
Der Teufel sitzt jede Nacht an meinem Bett und bewundert sein Meisterwerk.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shephard Angus Bodkin
Forscherliga



"Geißel der Zeloten"
Sir Marschall
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2244

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 11. Jan 2014, 01:43 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Wer mitten in der Nacht in die Messhalle ging, stellte fest, dass da ganz offensichtlich jemand bestimmtes
etwas ganz offensichtlich unbeabsichtigt vergessen hatte, denn es lag auf dem Boden kurz vor dem Aufgang zur Treppe:


_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flaviana
Forscherliga
Gast








[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 11. Jan 2014, 23:40 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Flaviana konnte die Nacht nicht ruhig schlafen. Also ging sie in die Messhalle um die
Kerzen für die Morgenmesse aufzufrischen und durchzukehren. Beim durchkehren
fiel ihr Blick auf das Papier und las es. Sie schüttelte den Kopf und steckte es erstmal ein.
Dann machte sie die Arbeit fertig welche sie sich vorgenommen hatte.

Später saß sie an einem Schreibtisch und überlegte lange was sie mit dem Schriftstück
machen sollte. Möglichkeiten gab es einige und in ihrer ersten Zelotenzeit hätte sie
sich mit Courtney oder Nausicae sicher was lustiges einfallen lassen. Aber diese
Zeiten waren vorüber. Sie nahm es also und ging zum Schreibtisch des Chevaliers.
Dort legte sie es unter einige andere Schriftstücke. So das es niemand unbeabsichtigt
lesen konnte, aber auch so das es nicht mit anderen Schriftstücken zusammen
weggegeben werden würde.
Er würde es finden und welche Gedanken er sich machte wie es dahin gekommen war,
das war seine Sache.

Anders war es mit dem Problemen die er mit ihr hat. Da würde sie in den nächsten
Tagen aktiv werden müssen. Aber erst waren andere Sachen zu erledigen.
Nach oben
Inneke Grietje van de Flierdt
Forscherliga



"Sanft gedrückte Kröte"

<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 1664

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 12. Jan 2014, 02:53 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Es zupfte an Cayadros Kissen und es flüsterte:
"Nicht erschrecken, tut mir leid, daß ich dich störe. Bitte sei mir nicht böse. Ich hab was für dich."

Nicola legte ein kleines Päckchen neben ihn aufs Bett und grinste ihn an. Sie hockte gleich neben seiner Pritsche und tippte nun mit einem Finger auf das Päckchen.

"Wollt's dir schon früher geben, aber... keine Zeit und so, du verstehst? Ich geh auch besser direkt wieder. Du mußt schlafen und ich darf nicht hier sein", flüsterte sie weiter.

Schließlich zog die den Kopf runter, so daß er hinter der Bettkante verschwand und machte sich daran wieder aus dem Zimmer zu kriechen.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cayadro Ashwin ( †)
Forscherliga




Ordensritter
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 258

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 12. Jan 2014, 04:14 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Schlaftrunken sieht Cayadro irgendjemand neben seinem Bett, irgendetwas sagen. Er nimmt die Person und die Worte die sie spricht gar nicht richtig wahr, glotzt nur und pennt sofort weiter als sie wieder weg ist..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Weyland Klarblick
Forscherliga




Ordensjudikator


Beiträge: 80

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 12. Jan 2014, 15:03 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Eine halbe Stunde nach Mittag, Weststrom. Weiland blinzelt die Decke an. Er ist wach.
Die letzten zehn, elf Stunden sind ein schwarzes Loch in seiner Erinnerung. Er hatte sich ausgezogen, war in sein Bett gekraxelt, hatte Schwester Ealasaids Tee getrunken und jetzt schaut er die Decke des Männerschlafsaals an. Neben seinem Kopfkissen steht der leere Becher und daneben ein Umschlag.
Anständiger Mann. Der Brief landet wieder ordentlich zusammengefaltet auf dem Nachttisch, dann klettert Weiland aus dem Bett.
Nach einem Abstecher in der Rüstkammer -Na, Bruder Schlafmütze?- stapft schließlich ein Ordensbewahrer Richtung Goldhain und kehrt am Nachmittag mit einer Steintafel zurück.
Am Abend schließlich ragt ein Grabstein am Kopfende der gestern ausgehobenen und gefüllten Grube. Darauf eingemeißelt steht:

Feldwebel
Glenn Bean

Nicht vergessen
Nicht verlassen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfhart Andres
Forscherliga







Beiträge: 554

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 13. Jan 2014, 01:22 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Weit nach Mitternacht wird in der Garnison nochmal der Ofen angefeuert.
Inneke ist dabei einen riesen Topf über die offene Flamme zu hängen und Unmengen von Johanniskrauttee zu kochen.
Wolfhart schleppt in der Zeit Flaschen, Fässchen und Fässer heran um diese in die Vorratskammer der Küche zu Stapeln und diese zu verschließen. Den Schlüssel der Vorratskammer und ebenso den des Weinkellers nahm Wolfhart an sich um ihn schließlich entsprechend weiterzureichen.

Als nächstes suchte er die leeren Getränkebehälter Flaschen, Fässer und Fässchen zusammen. Inneke schwenkte schon ungeduldig die Schöpfkelle um alles aufzufüllen.
Schnell suchte er einen Trichter den er in die jeweiligen Öffnungen halten konnte.
Zwischendurch schaute die eine oder andere Wache der ersten mal rein aber diese wendeten sich Kopfschüttelnd wieder ab.

Nach und nach wurden die Behälter aufgefüllt und in der Garnison verteilt.
Bis auf geheime Vorräte einzelner sollte es nun keine frei zugänglichen Alkoholmengen mehr geben in der Garnison.
Inneke schickte Wolfhart schief grinsend noch mal ins Bett während sie selbst die Küche wienerte und wieder in Ordnung brachte
_________________
Der Teufel sitzt jede Nacht an meinem Bett und bewundert sein Meisterwerk.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rahira
Forscherliga







Beiträge: 184

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 13. Jan 2014, 23:34 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Rahira stellte in den Flur der Burg einen kleinen Tisch, den sie extra aus dem Abstellraum holte. Darauf stellte sie einige Kerzen, daneben kam ein Gebetsbuch zum liegen. Einige Feldblumen die sie vorher gesammelt hatte am morgen stellte sie in eine kleine Vase mit dazu. Sie hängte das Familienbild der verstorbenen Familie über dem Tisch auf. Die Kerzen wurden angezündet, das Gebetsbuch aufgeschlagen.
Es war eine kleine Geste aber denoch war es wichtig sie getan zu haben. Rahira kniete sich vor den Tisch und betete ein Gebet. Dann verließ sie den Tisch. Die Kerzen brannten weiter, standen weit genug weg um nichts zu entfachen und ein Kerzenhalter bewarte den Tisch vor Flecken.

Nach kurzer Zeit kam Rahira mit einem kleinen Schild wieder sie hängte es unter das Bild. Darauf stand.

Eine Familie aus dem Weststrom Lehen.
Feige umgebracht und gerissen von Wölfen.
Möge das Licht sie auf immer in sich aufnehmen.
Wir werden sie nie vergessen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2429

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 13. Jan 2014, 23:43 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

An den lokalen Magistraten des Kronbesitzes "Baronie Goldhain"

Ruhm im Glanze des Lichts.

Wir bedauern Euch darüber in Kenntnis setzen zu müssen, dass es im Laufe einer Verfolgung flüchtiger Verbrecher, zu einer nicht Vorangekündigten,
Grenzüberschreitung durch bewaffnete Streiter des Ordens auf Euren Besitz gekommen ist. Wir bedauern dies zutiefst, möchten jedoch betonen das in dieser Angelegenheit eile geboten war.
Die gefassten Straftäter haben sich Verbrechen gegenüber der Menschen von Weststrom schuldig gemacht. Wir bieten Euch als Entschädigung für dieses ungestüme Verhalten 1 Goldstück an.

hochachtungsvoll,
i.A. Bruder Xeber

OOC:
Wenn sich jemand Berufen fühlt den Magistraten von Goldhain spielen zu wollen, möge er sich gerne Melden. Smile
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Inneke Grietje van de Flierdt
Forscherliga



"Sanft gedrückte Kröte"

<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 1664

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 14. Jan 2014, 00:19 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Tuuli saß am Rande des Tals auf den Felsen und sah hinab. Das Gras wogte im Wind und spärlich fiel Mondlicht durch das Laub der hohen, uralten Bäume.

Sie hatte den Umhang abgelegt, denn es war warm. Obwohl es Nacht war, hielt die ewige Dämmerung dieses Ortes und sorgte für mässige Betriebsamkeit.

Müde, machte sie sich lang, knüllte den Umhang und schob ihn unter ihren Kopf. Sie schloß die Augen und lauschte.
Zufrieden lächelnd schlief sie ein.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shephard Angus Bodkin
Forscherliga



"Geißel der Zeloten"
Sir Marschall
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2244

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 14. Jan 2014, 09:35 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Während ein Teil der 3. Lanze unterwegs war spielte sich unterdessen in Weststrom ein mittleres Drama in einem Akt ab. Titel des Stücks war "Gardist und Chevalíer".

Nach dem überraschenden Auftauchen eines Paars Segelohren mit Blonder Mähne im Männerschlafsaal hatte das arme Schwein der 1. Lanze, welches an dem Abend Wache hatte, nichts zu lachen.

Chevalíer Bartlett, wieder in Bestform nach einer kurzen aber extrem intensiven Fastenzeit, versuchte nicht eine Sekunde lang, sowas wie Diskretion zu wahren. Sollte doch ruhig die gesamte Garnison hören, was ER davon hielt.

Und so schallte bei zuckendem Fackelnschein ein einstimmig geführter Dialog durch die Gänge und sorgte mal wieder für extrem geschäftige Ordensmitglieder in den unteren Etagen.

".. as so.. da .eiße..?! .ie .omm. öfte. .....er?!"

*längeres Gemurmel*

".urier am Ar...! In ... .acht! We.. all.. ....läft!"

*kurzes Gemurmel*

"Spar .ir dei. Abe.! Du .ist Wa...! WACHE! .as hei.. .. WACHST!"

*noch kürzeres Gemurmel*

"WAS?!"

*längeres noch gemurmelteres Gemurmel*

*das Schlagen einer Faust auf den Tisch*

"Un. .enn die .... sechs wä.e! KEINE .eiber .. ...afsaa.! Is. .as .la.?!"

*ein deutlich gemurmeltes "Ja"*

"WAS?!"

*ein deutilcher gemurmeltes "Ja, Sir"*

*unangenehmes, unheilvolles Gemurmel* ".. .irs. bis .um .es. .er .och. Dop......icht.. .ab..., .is .. es .erns."

*ein sehr lautes, sehr deutliches "JA SIR"*

*ein ganz besonders bartlettsches "WEGGETRETEN!"

Ein geknickter Gardist mit knallrotem Kopf kam die Treppe herunter, erhielt von seinen Brüdern und Schwestern tröstende Schulterklapse mit einem "Kopf hoch solange er noch dran ist" und "kannste ja nix für" zusammen mit einem "Willst 'n Keks?"
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Inneke Grietje van de Flierdt
Forscherliga



"Sanft gedrückte Kröte"

<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 1664

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 14. Jan 2014, 14:54 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Am Abend, nach dem beängstigend ausdrucksvollen Akt des Tages, kam ein Nachspiel geritten. Es saß ab und starrte verdutzt zu der Wache hoch, die mit weit aufgerissenen Augen auf den ganz persönlichen Epilog, der zugleich Einleitung gewesen war, herabsah und den Kopf schüttelte.

"Was ist denn mit dir los?"

*Seufzen*
"Oh je, Do... wie gemein."
*Mundverziehen*
"Wegen mir?"
*Nicken*
"Das tut mir leid."

Ein Stapel der üblichen, für die Allgemeinheit, belanglosen Briefe wurde dem geplagten Geist in die Hand gedrückt.

"Dann bleib ich draussen."
*Die Briefe wurden kommentarlos, zur späteren Verteilung eingesteckt.*
"Willst du was trinken? Bertram hat mir seine rostige Teekanne geliehen. Ist ganz passabel.*

Ohne auf eine Antwort zu warten, wurde die Satteltasche bemüht und ihm eingegossen.

*Husten*
"Ich weiß, ist was für Leute mit Eisenmangel, sagt Bert immer, aber es hält immerhin beinahe und fast länger warm als ein Tonkrug."
*Ein Nicken in des Mädchens Richtung.*
"Mhmmmm.... ach, was ich da wollte? Nicht so wichtig, hat sich erledigt. Was machst du nun? Die Sache auswachen?"
*Schulterzucken*
"Hast Recht, alles andere bringt ja eh nichts. Soll ich mich bei deinem Boss entschuldigen?"
*langsam glitt der Blick nach unten, mit einem Ausdruck des Entsetzens*
"Wie, so schlimm? Oh je, dann laß ichs lieber, am Ende kriegste noch einen drauf."
*Nicken*

An der Wand, vor der Wache ließ es sich auf den Hintern fallen und endete im Schneidersitz.

"Weiß'e was? Ich hab's noch mehr verdient. Ich bleib heute hier. Keine Ahnung, ob ich's mit so einer Quasselstrippe, wie dir aushalte, aber ...." schulterzucken, "naja..."
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eschbrandt
Forscherliga



"Ordensdiener und Intellektueller"
Ordensdiener
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 223

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 14. Jan 2014, 22:59 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Vom lokalen Magistraten des Kronbesitzes "Baronie Goldhain".
Der Brief riecht nach billigem Parfum, teurem Wein und hat einen Lippenstiftfleck auf einer Ecke.



Ehre dem König!

So sehr Ich eure Motive nachvollziehen kann, werter Bruder Keber, erstaunt mich die Unverfrorenheit, mit der hier Waffenträger ohne Ankündigung oder eine persönliche Entschuldigung die Grenzen der Ländereien übertreten. Ein weniger gnädiger Landesherr könnte hierin schon eine Aggression erkennen und aufrüsten lassen, aber Licht weiß, dass es dringlichere Probleme gibt.
Eine Zahlung von einem Goldstück pro Delinquent erscheint mir durchaus angemessen und wird in den nächsten Tagen erwartet.

Hochachtungsvoll,

Willard Witt Wambenstein, Magistrat der Baronie Goldhain
_________________
Auferstanden ist er, welcher lange schlief
Aufgestanden unten aus Gewölben tief.
In der Dämmrung steht er, groß und unerkannt
Und den Mond zerdrückt er in der schwarzen Hand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfhart Andres
Forscherliga







Beiträge: 554

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 15. Jan 2014, 18:55 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Früh am Morgen auf dem Weg zu den Ställen stellte Wolfhart fest das er durch Wasser laufen musste.

Was ist das denn, wo kommt denn das ganze Wasser her?


Murrend schaute er sich um und das Übel wurde recht schnell entdeckt.
Einer der Entwässerungsgräben lief nicht mehr ab und das bei dem Wetter zur Zeit. Langsam ging er zum EIngang der Burg zurück und brüllte einmal in diese hinein.

VIER FREIWILLIGE DRAUßEN ANTRETEN, FESTES SCHUHWERK UND AXT SOWIE SCHAUFELN MITBRINGEN!

Leises murren war auf einmal von innen zu vernehmen, Wolfhart meinte auch das Rollen von Würfeln und das schließen eines Schloßes zu hören. Leicht grinsend wartete er einige Minuten vor dem Tor. Schließlich kamen sogar fünf Zeloten um die Ecke bewaffnet mit Stiefel, Axt und Schaufel,
Ihre Blicke waren nicht unbedingt von freudiger Erwartung geprägt und Nummer fünf schaute aus der Robe als ob er eine Wette verloren hatt.

So, Brüder! Tut mir Leid das ich Euch aus Eurer Arbeit reiße aber der Entwässerungsgraben auf der Ostseite der Burg ist zu. Ihr könnt Euch denken warum. Also einmal links um und ab die Post einmal Grabenputzen bis zum Fluss.


Grinsend beobachtet Wolfhart die kleine Truppe die wenig motiviert gen Graben schritt, kurze Zeit später schnappte er sich eine Schaufel und folgte ihnen.

Höchstens bis Mittag, länger wirds nicht dauern. murmelte er vor sich hin
_________________
Der Teufel sitzt jede Nacht an meinem Bett und bewundert sein Meisterwerk.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 5 von 56 [834 Beiträge] Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, ..., 54, 55, 56 Weiter
Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Rollenspiel » Sturmwind und die umliegenden Territorien » Scharlachrote Faust » Schauplätze des Geschehens
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Powered by CBACK RPG Tools
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


World of Warcraft™ and Blizzard Entertainment® are all trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the United States and/or other countries.
These terms and some related materials, logos, and images are copyright © Blizzard Entertainment.
This site is in no way associated with Blizzard Entertainment®.