Nachtliga-Forum Nachtliga-Forum
Das Rollenspielforum für die Forscherliga, die Nachtwache und unsere verbundenen Realms
www.Forscherliga-Forum.de
www.Nachtliga-Forum.de
 
 Kalender  FAQFAQ  ImpressumImpressum  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil  EinstellungenEinstellungen  CharakterCharakter  private Nachrichtenprivate Nachrichten  LoginLogin 

Beichtgelegenheit bei Abt Aedan of Iona
Ereignis vom Gestern, um 20:00 bis zum Gestern, um 22:00
Autor: Aedan Antworten: 0

Licht zum Gruße, Bürger Sturmwinds, Gäste, Zugereiste und Durchreisende,

die Gelegenheit, Euer Gewissen zu erleichtern, die Absolution im Lichte oder Seelsorge zu erhalten, habt Ihr am 20. Tage des sechsten Monats in der Kathedrale.
Von der achten b
Predigt der Obersten Klerikerin
Save the Date
Ereignis vom 22. Jun 2018, 00:00 bis zum 22. Jun 2018, 22:00
Autor: Simanthy Antworten: 0

Beschreibung folgt.
KalenderKalender
Mi 20 Jun 2018
Thema Beichtgelegenhe...
Do 21 Jun 2018
Fr 22 Jun 2018
Thema Predigt der Obe...
Sa 23 Jun 2018
So 24 Jun 2018
Mo 25 Jun 2018
Di 26 Jun 2018
Heute ist der 21. Jun 2018, 23:54
 Forum-Index » Rollenspiel » Sturmwind und die umliegenden Territorien, Khaz Modan » Scharlachrote Faust » Schauplätze des Geschehens
Die Grenzwacht - Burgleben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 58 [861 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite: 1, 2, 3, ..., 56, 57, 58 Weiter
Autor Nachricht
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel:   Die Grenzwacht - Burgleben Verfasst am: 2. Jul 2010, 16:06 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Neueste Nachrichten!
Von Gondarin Fausthieb...


Bauarbeiten gehen voran! Ausgaben des Playdwarfs verbreiten sich in der Garnison. Wachen vollzeitabgelenkt. Aufseher Laurin an Beziehung mit Duttträgerin interessiert, Hochzeit mit mächtigem Hammer? Kjeld und Torkel werden wahrscheinlich heiraten! (Torkel ist die Frau)
Hämmer gesucht! Kjeld vermisst seine Werkzeuge! Bedeutet das, Torkel hat in dieser Beziehung die Hosen an?

Küche zu gnomischen Nationalgebiet ausgerufen! Küchenjunge Horst krönt Tolp den Stoffbären zum Herrscher und übergibt den heiligen Bierkrug des nie endenden Rausches! Werden Truppen des Herrschers die Garnison bedrohen? Angst um die Honigversorgung droht die Wachen zu ersticken! Bautrupp zu Verhandlungen um den heiligen Bierkrug bereit!

Katzen überschwemmen die Garnison! Ihr Anfüher ist die Wachkatze "Katze" Samtpfote! Gerüchte besagen das Finley Oakenstaff der heimliche Bart hinter Samtpfote ist! Schwester Amothana im Begriff zur Katzentöterin erhoben zu werden!

Hochzeiten nehmen überhand! Cathalan und Samhaoir Lightblade, Courtney Abercrombie sowie Dunrik Irgendwas werden heiraten! Ob alle vier gleichzeitig, einzeln, im Paar oder gleich mit ganz anderen Partnern ist noch nicht erwiesen! Erste Stimmen schreien vom folgenden Schwangerschaftsvirus! Ist eine scharlachrote Kinderkrippe in Aussicht?

Soldatenschreck! Hochinquisitor Robin van Baskerville droht Wachen mit Strafgebeten! Soldaten in ständiger Angst vor spontanen Kniefällen und Lobpreisungen an das heilige Licht! Gedanken über Soldaten-Selbsthilfegruppen werden laut! Verschuldet der Hochinquisitor dadurch unmengen an Summen für kostenloses Gebäck und Getränke?

Angst vor Fallenmagie oder magischen Fallen! Gesicherte Entschärfung magischer Fallen im gesamten Lehen durch hochtrabende Magier beruhigt den Bautrupp nicht! Arbeit unter hohem Protest und ständigem Bierzufluss! Werkzeug bleibt weiterhin verschwunden!

Scharlachrote Schulausbildung? Hinterwäldler wurde Lesen und Schreiben durch geduldige (!) Mitglieder der scharlachroten Faust gelehrt! Ab nun kann er die Gegner zählen, die er ins Jenseits schickt!

Bauern besiedeln Hof der Steinfelds! Schweine nehmen überhand! Dämlicher Bauer übersieht Annäherungsversuche der Oberbäuerin! Eventuelle Blutergüsse und Kartoffeln werden in der Garnison erwartet!
Erste Schwimmversuche eines Hofbewohners enden im Abklatsch eines Montags! Bauer wieder verwirrt, Zwerg umringt von halbnackten Frauen! Ist der Himmel nah?
_________________



Zuletzt bearbeitet von Cathalan am 2. Jul 2010, 16:31, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 2. Jul 2010, 16:08 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat



Liebes Bautrupptagebuch,
wir sind jetzt schon einige Tage hier, wir das sind Vetter Laurin und Bruder Kjeld, oh und natürlich ich! Der Torkel! Es is eigentlich nett hier, der Bauleiter ist natürlich auch ein Zwerch, einer von der Fausthiebsippe, jawohl. Wir kommen ganz gut mit dem Ausbau des Keller voran. Wir haben den Flucht – den GEHEIMEN – Fluchttunnel bereits drei Meter tief in die Erde getrieben. Leider sind wir jetzt auf eine massive Granitlehmschmoddertorfschicht gestoßen die ein Vorankommen fast unmöglich macht. Blöd irgendwie auch, das Kjeld laufend in das Loch fällt. Ich glaube ich leg da mal ein paar Zweige und Blätter drüber.

Um die Jungs bei Laune zu halten machen wir jetzt die Verhörstube fertig und bauen die oberen Räumlichkeiten aus. Zum Glück haben wir dank des Zwerchenmeistern genug Bier im Haus, du weißt ja, ich werd blind ohne Bier, aye!

Also liebes Bautrupptagebuch ich mach dann mal bubu.

Dein Torkel!


p.s. Ich soll dich von Miss Playdwarf Juni grüßen. - Küsschen!
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 2. Jul 2010, 16:09 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Am nächsten Morgen...
Von einem Ausflug nach Sturmwind zurück stapelt Amothana sorgsam frische Wappenröcke in den Schrank, schon halb vergessen liegt ein Pergament auf einem der Tische aus.


Zitat:
Ehre dem König Bürger Sturmwinds!

Unser geliebtes Königreich muss sparen und die edlen Ritter gehen mit gutem Beispiel vorran.
Sir Eduard Lichtglanz gab mehrere hundert Goldmünzen aus seinem Privatbestand, um den Armen einen Abend mit Speis und Trank in einer Taverne zu ermöglichen und somit die königlichen Schatzkammern zu entlasten.
Ehrt ihn!
Sein Bruder, Sir Hektorianus Lichtglanz wurde gesehen, wie er nur in Unterwäsche bekleidet durch die Straßen der Stadt ging. Wahrlich ein symbolicher Akt um den Bürgern zu zeigen, dass man auf eine teure Rüstung verzichten kann.
Ehrt ihn!
Doch das größte Vorbild ist Sir Dunrik of Eastvale und seine Verlobte Samhaoir Lightblade. Diese beiden Wohltäter verzichteten auf ihr Quatier im Schloss und nächtigten auf der Straße vor dem Tor der Stadt um keine Kosten für Dienerschaft und Unterkunft zu verursachen. Aber damit nicht genug, Sir Dunrik ging sogar noch einen Schritt weiter und verzichtete auf einen teuren Schmied für das Schwert eines Ritters und kaufte es bei einem Straßenhändler der Stadt!
bewundert diesen ehrenvollen Mann und seine Geliebte!

Bürger, nehmt euch ein Beispiel an diesen großartigen Rittern und helft der Stadt ihre Schatzkammern zu schonen. Ich bin mir Sicher, dass der Rest der Ritterschaft ähnliche Wege geht, um die Stadt und ihre Bürger zu unterstützen!

Ehre dem König!
Der Bund der Diebe


Mit einem gestöhnten "Mir tut das Kreuz weh" tappst sie fort.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 2. Jul 2010, 16:10 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat



Warum es ausgerechnet mich ereilte, ist mir bisher verborgen geblieben, aber man kann Wichard auch keine Frage abschlagen.

Wichard: Cortnie?
Courtney: Ja?
Wichard: Wenn ich nachdenk und ich weiss imma noch nicht, kann ich wen fragen?
Courtney: Mich könnt ihr immer fragen
Wichard: Das is gut, dann mach ichs so
Courtney: Die Schwestern Flaviana und Amothana auch.
Wichard: ja, ihr immer nett sehr feine nette Dame, die auch nett.. jawoll
Courtney: nicht nette Dame, einfach Courtney
Wichard: ja, Cortnie is feine nette Dame .. jawoll, darf ich was fragen?
Courtney: Ja sicher
Wichard: also.. gestern.. da war der feine Herr Zwerg .. der mich kämpfen lern..
Courtney: Gondarin oder.. ah Bruder Finley
Wichard: *nickt eifrig* .. ja … der..also der hat was gesagt, … ich soll Weiber gewinnen.. damit die für mich kochen und so
Courtney:*schmunzelt* Damit wollte er euch wohl sagen, dass ihr euch ein nettes Mädchen suchen sollt und heiraten.
Wichard: …weiß nich, wie ich das machen soll .. und warum..heiraten
Courtney: Wenn der Zwerg auch eher meint, heiraten muss man nicht
Wichard: …nich heiraten?
Courtney: *überlegt* sucht einfach nicht danach, dann kommt sowas von ganz alleine
Wichard: hm.. wenn ich sie gefunden habe… was mach ich mit der Frau
Courtney: verschluckt sich böse und fängt an zu husten*
Wichard: …is alles gut? … wollt ihr was trinkn?
Courtney: *strubbelt sich durchs Haar* geht schon, ihr, äh , na ihr kümmert euch um sie, verdient Gold, damit sie für euch und eure Kinder kochen kann und das Heim sauber halten.
Wichard: … ach Zwerg sagt auch, soll weiber aufn Hintern gucken und haun… macht man dis so? und Kinder? .. hab keine Kinder…
Courtney: Wichard, ihr dürft auch dem Zwerg nicht alles glauben, glaubt einfach allen Zwergen nicht alles, die sind einfach.. anders
Wichard: hmmm… is gut, mach ich.. sag ich ihm…jawoll
Courtney: *nickt erleichtert*
Wichard: ..was is denn nu mit den Kindern?
Courtney: Äh die kommen so nach und nach
Wichard: ..und wo krieg ich die?
Courtney: Später, äh, also das ist jetzt so
Wichard: … später? … wann denn?
Courtney: Na wenn ihr eine Frau habt.
Wichard: *scheint völlig verwirrt zu sein* …Ach die Frau bringt die Kinder mit?
Courtney: äh manchmal ja, aber meist nicht
Wichard: *leise* weiß nich ob ich Kinder will…
Courtney: JadashatjaauchnochsehrvielZeit *Courtney winkt ab*
Wichard: …. Hmmm.. muss ich nich lernen?
Courtney: Nää, sowas geht praktisch von alleine, irgendwann
Wichard: is gut, lern ich nich
Courtney: und schon garnicht von Zwergen, wobei fragen könnt ihr die beiden ja mal .. nur glaubt ihnen dann auch nich alles. *Courtney schmunzelt kurz und sieht erleichtert aus aaaaber*
Wichard: … ich glaub ich frag lieber euch… jawoll, mach ich.. euch kann ich glaubn
Courtney: *seufzt leise* Wichard irgendwann trefft ihr sicher eine Frau und ihr wisst sofort, das wird die Mutter meiner Kinder. *Courtney ahnt da bereits, dass der Satz falsch war.*


Was soll man noch lange erzählen, Courtney versuchte es mit den Tieren, Schweine um genau zu sein, weil Wichard die kannte und auch die kleinen Ferkel dazu, aber auch da kam sie nicht weiter, da Wichard davon überzeugt war, der Händler bringt die Ferkelchen. Kurz bevor Courtney restlos verzweifelt war und nach Worten ringend einen Fluchtweg suchte, sah Wichard sie an.

Wichard: …wenn ich was nich sagen kann .. dann zeig ichs.. müsst ihr mir auch zeigen… ja? dann versteht anderer...

Courtney muss Wichard so verblüfft angesehen haben, dass er meinte, is nich schlimm, er fragt den Lordkommandanten. Völlig entnervt rutschte da Courtney nur noch an einer Wand zusammen und schwor, sich niemals wieder in pädagogische Fragen der Schwestern Amothana oder Flaviana einzumischen.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 2. Jul 2010, 16:11 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Liebes Bautrupptagebuch,

ich sage dir, da war jetzt die Tage was los, du. Wir wollten da ne Wand verstärken und haben auf eine Karawane aus dem Norden gewartet die uns feinstes, leckeres Granit bringen sollte. Ja, Kustepuchen, dat ging uns verloren, die Spur führte aba ins Sumpfland. Da kann man sich doch an seinen drei Beinen abzählen das dafür die Dunkeleisen verantwortlich waren.

Also rückte Meister Gondarin mit seinen Untergebenen ab, um die so ordentlich aufzumischen! Jawohl! Die meisten von ihnen kamen auch arg aufgemischt am Abend wieder. Blaue Flecke, geprellte Rippen, diverse Stichverletzungen und der arme Wichard war fast blind. Ich weiß nich warum, vielleicht habn die Dunkeleisen wieder dieses durchtriebene Obstbier verwendet! Das ist barbarisch, sach ich dir! Davon KANN man nur blind werden.

Egal! Jedenfalls haben unsere Helden ordentlich auf die Kauleiste gekriegt gehabt, das Granit aber in einer epischen, phänomenalen, atemberaubenden und legendenfüllenden Schlacht – Barden werden sie sicher bald besingen – dem eisigen Griff der … nein dem eisernen Griff der Dunkeleisenzwerge entrissen! Jawohl! Die haben sich dann bis nach Menethil geschleppt und um die Ladung zu transportieren hat Meister Gondarin da irgendwie nen Schiff geheuert. Außerdem ging es darum Löcher zu stopfen, aber dat hab ich nicht so richtig verstanden.

Jetzt bin ich schon ganz gespannt und hibbelig was wir mit dem Granit so tun können, wenn es hier ist. Wir könnten damit unseren GEHEIMEN Fluchttunnel verschönern. Ich denke da an Playdwarf Juni die den Weg weist, Playdwarf Oktober als Sitzbank, Playdwarf Mai als Lampenhalter, Playdwarf ….

Oh liebes Bautrupptagebuch, ich muss wohl zwischendurch eingeschlafen sein, tut mir leid. Ich geh jetzt lieber in die Koje. Wir lesen uns später, müde echt…!!!

Dein Torkel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 2. Jul 2010, 16:13 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat



Cathalan blickte lächelnd in den Nachthimmel. Er lies den vergangenen Abend nochmal vor seinem Geistigen Auge revue passieren.


Es war der große Abend der jeden Vater mit stolz erfüllt, die Hochzeit seiner Tochter. Die Eheschließung ist grade mal ein paar Stunden her und dennoch kann er es immer noch nicht glauben. Seine kleine Samhaoir hat den Baron von Eastvale geheiratet. Cathalan und Dunrik waren schon seid langer Zeit gut miteinander befreundet und nun ist er mehr als das, er ist Cathalans Schwiegersohn. Cathalan wusste um das Gemunkel im Volk das es eine rein Politische Hochzeit war und das es keine glückliche Ehe werden würde doch er wusste es besser. Die kleine Samhaoir hat sich über beide Ohren in den Baron von Eastvale verliebt und dieses wissen ist es was Cathalan noch glücklicher stimmt. Die Feinde es Ordens mögen vielleicht über diese Eheschließung wettern doch die Liebe von Dunrik und Sam wird jenes überstehen und wären da nicht immernoch die schlagkräftigen Argumente des Brautvaters.

Die bewaffnete Macht des Ordens der Scharlachroten Faust, Männer und Frauen schwer gerüstet und bewaffnet, gestützt von Disziplin und Klerikern des Ordens. Niemand wird sich gegen diese Eheschließung erheben.

Cathalan beendete seinen Gedankengang mit einem zufriedenen lächeln, er stieß sich vom Mauerwerk ab und machte sich auf den Rückweg in sein Quatier.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 2. Jul 2010, 16:14 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Die Wacht enthüllt!

Wert trägt was drunter? Allen Rockträgern wurden ganz seriös Fragen über ihre Unterwäsche gestellt! Wer trägt Hosen, wer bloß Unterwäsche und wer garnichts? Die wichtigen Fragen des Lebens...
Die Wacht enthüllt!

------------------------Hosen---Unterwäsche---Nichts (!)---Unentschlossen

Cariador------------------------------X

Cathalan---------------X

Courtney-----------------------------X

Flaviana------------------------------X

Robin------------------------------------------------X

Ionna---------------------------------X

Norenna-------------------------------------------------------------- X

Feorar-----------------------------------------------X

Torkel-----------------------------------------------X

Ennovy----------------------------------------------X

Simanthy--------------------------------------------------------------X

Samhaoir----------------------------X

Nausicaä-----------------------------X

Wichard------------------------------X


Wer sich vernachlässigt fühlt, trägt seinen Namen einfach noch drunter mit ein und kreuzt an!

________________________________________

Die Wache enthüllt wurde jedoch später aufgrund massiver Beschwerden einhergehend mit Androhung körperlicher Gewalt seitens des Autors entfernt. Es ist wohl diese bestimmte Zeit im Monat... Schlechtes Timing.

*Die Wacht enthüllt wurde durch diesen Zettel ersetzt*
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 2. Jul 2010, 16:26 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Courtney läuft mit einem Buch auf dem Kopf, das Kinn bildet selbstverständlich eine Parallele zum Boden, zu dem großen Schreibtisch im Kommandoraum. Dort angekommen nimmt sie das Buch „Etikette bei Hofe“ vom Kopf und blättert drin rum. Während sie liest, muss sie unweigerlich lachen, als sie an den gestrigen Abend denkt.

Eine Reise zur spirituellen Erbauung würde es werden, meinte Schwester Amothana. Nur sie Beide hieß es. Wenn man den völlig genervt aussehenden Bruder Andrew und den ewig grinsenden Sir Dunrik nicht beachtete, die mit reisten, entsprach das sogar den Tatsachen. Mit für Courtney unbekanntem Ziel machte sich also dieses illustre Völkchen in Begleitung vom Lordkommandanten auf den Weg zum Hafen. Von dort aus reiste man, nunmehr ohne den Lordkommandanten …nach Astranaar zu Sir Arken.

Sir Arken und seine Frau begrüßten die Gruppe mehr oder weniger überschwänglich, da man sie bereits sehnsüchtig erwartete. Nein, nicht wirlich, im Gegenteil, man schien vergessen zu haben, dass sie ankommen würden, hieß sie aber trotz allem entsprechend herzlich willkommen. Nach einem kleinen Hin- und Her und einem Tee begann der spirituelle Teil des Tages um es anders zu formulieren, Courtney sollte Unterricht in der Etikette bei Hofe bekommen.

Pyrota verdeutlichte Courtney an einem Beispiel wie schnell man bei Hofe in eine missliche Lage kommen kann, als Darrgosch dazu kam, wurde geübt, wie man sich und seine Begleiterin, einer Herzogin gegenüber vorstellt. Schwester Amothana erfüllte die Aufgabe der Herzogin mit übergroßem Eifer, was immer man ihr sonst bescheinigen mag, sie schien mit Freude bei der Sache zu sein. Selbst als Darrgosch an der Reihe war und ihr ein lautes:
„Ehrwürdiges Mütterchen, dank dafür, dass Ihr Euer Herdfeuer mit mir teilt…“ entgegenschmetterte und im gleichen Atemzug, Courtney mit „und das ist Sir Courtney“ vorstellte, ließ die Schwester den nötigen Ernst walten und blieb vermutlich als Einzige im Raum ruhigen Geistes. Man weiß ja von Gondarin, was der alles so in seinem Bart bevorratet, aber Darrgosch, der irgendwann, wohl als Entschuldigung einen zerknautschten Strauß Wildblumen hervorzauberte übertraf das noch um Längen.

Die Übungen wurden noch einige Zeit fortgesetzt, nicht minder falsch als die vom Zwerg, bis Sir Arken felsenfest überzeugt war, dass seine Frau nun ins Bett wolle und die Gäste sich wieder auf den Heimweg machten. Welcher Teil der Reise jetzt der spirituelle war, entzieht sich noch Courtney’s Kenntnisstand, aber alles in allem diente sie zumindest insofern, dass die für ihren Humor zugänglichen Hirnzellen erheblich Nahrung bekamen.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 15. Aug 2010, 23:06 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Bauernaufstand!


Wer nach diesem Schlagwort eine groß angelegte blutige Rebellion gegen die Autorität seiner Majestät erwartet liegt gewalltig falsch. Wer gigantische Menschenmassen erwartet die laut schreien "wir sind die Bauern von Westfall" liegt ebenso falsch. Wer heldentaten erwartet wie zum Beispiel sich vor einen anrollenden Dampfpanzer zu stellen liegt noch falscher. Es waren 4 einfache Bauern aus Westfall, Old Magarette, Hartwig der Starke, Garred der Gerissene und Caden Johnatan Franklin Johann William Farnsworth. Neben ihrer einfachen abstammung hatten sie alle die Freundschaft mit den Fitzpatrick gemein. Die Familie die vor Wochen von Scharlachroten Streitern bei lebendigem Leibe verbrannt worden ist. Sie traffen sich vor einer Woche und organisierten das ganze. Caden organisierte die Waffen, Garred plante den ablauf, Magarette das Boot mit dem sie die Grenze heimlich überqueren und Hartwig sogte für die Nötige Kraftdemonstration wenns soweit ist.

Sie sammelten sich nahe des Grenzflusses und überquerten den Fluss mit dem Boot, Garred hat von einem betrunkenem Zwerg erfahren wie man in die Burg kommt ohne das Tor zu nutzen, ein weg direkt in den Keller der Festung. In der Festung fanden die 4 reich gedeckte Tische und eine noble Einrichtung vor. Die Einrichtung war das erste Opfer der wütenden vier. Eine Ordensschwester der Faust eilte hinab um zu sehen was für ein radau im Speisesaal vor sich ging, jene Schwester wurde spontan zur ersten Geisel der vier "Freiheitskämpfer". Die Wachen eilten herbei und umstellen die 4 Sammt Geisel, beleidigungen und wurfgeschosse wurden ausgetauscht am ende waren die 4 Jedoch unterlegen und wurden Inhaftiert, doch ihr streben nach freiheit war nicht gebrochen. Sie konnten sich zwar nicht mehr mit Händen und Füßen wehren doch liessen sie gegenüber den Wachen ihren Hohn freien Lauf.

Nach einer kurzen versorgung im Kerker und weiteren Wortgefechten mit den Wachen, welche die vier deffinitiv gewannen wurden sie von Vash Katul Darrgosch und einem Helfer nach Westfall überführt wo sie nun im Burgfried der Späherkuppe hinter Gittern sitzen. Doch diese Gitter tuen der Freiheit in ihrem Herzen keinen abriss und sie planen bereits die nächste Revolte gegen die Autorität der Unterdrückung.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 21. Aug 2010, 05:00 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Die letzte Nacht


Cathalan Lightblade ritt im Galopp über die Straßen von Westfall zur Grenze des Landes. Er wollte noch vor der Morgendämmerung wieder in Weststrom sein. Er hatte reinen Tisch gemacht sogut es nur ging. Er hat sich von Sir Arken verabschiedet, ihm einen großteil seines Vermögens überschrieben und einen Anteil ausgehändigt damit jener so viele Höfe bauen kann wie er nur will. Den anderen Teil seines vermögens wird er Brauchen um Krieg zu führen, Verpflegung zu beschaffen und Söldner zu bezahlen. Im norden stinkt die Luft nach Krieg und er wird ihn führen. Geistig ging Cathalan wärend des Ritts die dinge durch welche noch erledigt werden müssen und welche er bereits hinter sich gebracht hat. Er hat der Dienerschaft entsprechende Instruktionen erteilt und einen Lehensverwalter eingesetzt. Der Nachtwind pfiff ihm ums Gesicht als er die Brücke nach Elwynn überquärte und zur nahen Burg abbiegte. Er führte sein Pferd in den Stall und befreite es von der Last des Zaumzeuges. Tirion hatte ihn mittlerweile schon in einige Schlachten getragen und hat sich dabei deutlich besser angestellt als manches menschliche Gegenstück. Er überlies die weitere Arbeit dem Stallknechten und begab sich in die Burg.

Er lies sich auf sein Platz am Kopf der leeren Tafel nieder, die reste vom abendlichen Gelage waren noch lauwarm, er bediente sich an dem was noch übrig war und verfolgte seine Gedankengang welcher nur noch über den Abmarsch kreiste. Ob es soetwas schonmal in der Geschichte der Scharlachroten Faust gab? Er weiss es nicht. Ein kompletter Abzug von Militär, Inquisition und Logistik, dazu noch freiwillige und Verbündete. Er riebt sich mit seinen Händen übers Gesicht und ging die Pläne für die Offensive durch.

Sie werden ein Teil der Vorräte in Süderstade lassen als Versicherung, ein weiterer Teil wird bei Ambermill versteckt. So abgesichert werden sie gen Norden rücken, unter wegs werden einige Posten des Kreuzzugs als sichere Position für eine Verschnaufpause dienen. Von einem der Vorposten werden sie dann weiter gen Kloster aufbrechen und sich dort sogut es geht im Gebirge einrichten, es wird sich gut als Ausgangsbasis eignen. Wenn das Lager eingerichtet ist gillt es die Vorräte auf zu teilen, den Affen der im Kloster grade das sagen hat zu vermitteln wie der Plan aussieht und auf seine rein formelle Zustimmung zu warten. Cathalan wusste das jenes weniger nötig sein wird aber er weiss nur zu gut wie es ist wenn sich ein fremder Kommandant in sein Schlachtfeld einmischt, es war eine Frage der Höfflichkeit und der Wertschätzung.

Wenn das ganze formelle erledigt worden ist gillt es die ersten Schläge auf die Stellungen der Verlassenen zu Planen und zu Analysieren, er will diese Stellungen so schnell wie möglich ausmerzen. In kürzester Zeit maximalen Schaden anrichten die Hilfstruppen und Verbündeten werden nicht ewig zur verfügung stehen allso müssen sie schnell und gewinnbringend eingesetzt werden. Sie werden den Feind nicht vernichten können aber ihn maßgeblich schwächen...wenn alles glatt läuft.

Er drehte nachdenklich an dem Siegelring der Silberhand welchen Arken ihm in Westfall gegeben hat als sie sich verabschiedet haben. Doch er wurde je aus seinen Gedanken gerissen als eine Wache ihn aus den Gedanken riss und er sich umwandt und was sah er dort? Van Roths Knappen Veyt...
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 21. Aug 2010, 18:00 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Weiterführung Martienne's Geschichte -Wie sie die Welt sieht


Ich bin nun schon 4 Monate alt. Das Garnison im Elwynwald ist mein Zu Hause.
Ich fühle mich wohl hier.
Doch zieht es mich immer noch nach Stormwind. Immer wieder zum Hafen.
Jedes Mal zur gleichen Stelle. Dort wo ich aus der Kiste gerollt bin.
*Ich betrachte das Schiff, dass gerade anlegt*
Wo würde ich hinkommen, wenn ich damit fahren würde?
Würde ich da eine Antwort erhalten, wer ich bin und woher ich komme?
Aber kann ich mein Rudel einfach so verlassen, um selbstsüchtig die Antworten zu suchen?
Sie würden sich Sorgen machen. Das kann ich nicht tun.
Fragen über Fragen. Ein Gedanke jagt den Nächsten. *Ich schnaufe*
Ich trabe zurück zum Garnison. Das Tor ist zu.
Immer noch keine Katzenklappe… *murr*
Ich kratze an der Tür. Lasst mich rein!
Die Tür geht auf. Ich quetsche mich durch die halb offene Tür und Duraton hinein.
Mein Weg führt direkt zum Speisesaal.
Vielleicht liegt noch was vom Mittagessen auf dem Boden….



6 Monate sind vergangen. Ich werde immer größer. Ich wachse stetig.
Mein Herr meinte ich könne demnächst als Packesel oder Reittier gebraucht werden.
Den Gedanken mag ich nicht…
In Sturwmind sehe ich öfter Elfen, die auf uns Säblern reiten.
Sie sind nicht mehr die selben. Sie sind erstarrt.
Ich schaue sie an, sie schauen nicht zurück.
Ich beginne mit ihnen zu Spielen… sie würdigen mich keines Blickes.
Nein! So möchte ich nicht enden.
Außerdem…
Finley ist doch vieeeeeeeeeel zu schwer für mich!
Ich fühle mich sehr komisch mit der neuen Größe.
Allgemein bin ich etwas unruhig zur Zeit.
Das Nichtmehrerscheinen von verschiedenen Rudelmitgliedern lässt mich stutzen.
Ich vermisse Courtney und Wichard sehr.
Vor kurzem war doch erst die Hochzeit? Ich verstehe das nicht.
Menschen…. *kopfschüttel*
Cathalan läuftt seither nur noch mürrisch in der Gegend rum.
Ich gehe ihm entgegen, lass ihn mich streicheln, spiele mit ihm.
Das beruhigt Menschen, erst recht wenn ich dazu Schnurre.
Es tut ihm gut und ich bin sowieso dankbar für jede Streicheleinheit vom Rudelführer.
Ich werde voll akzeptiert.
Ich muss ihm mehr Ratten vor die Tür legen!!!
Dann freut er sich sicher wieder!


Ich renne durch den Wald gen Garnison.
Dort angekommen schaue ich nicht schlecht.
Eine fremde Katze!? Sie nähert sich Finley und einem weiterem Zwerg.
Ich lege die Ohren an… meine Nackenhaare stellen sich… ich springe sie mit wütendem Gebrüll an…
Schlage sie mit meiner großen Pranke gegen die Garnisonmauer…
Sie kratzt mich noch im Flug am linken Auge.
Humpelnd und jaulend schleicht sie sich davon.
Sie ward nimmer gesehn…
Die Zwerge staunen. Sie kennen mich so wohl nicht.
Muss zugeben… hat mich selbst erschreckt!
Was ist mit mir nur los??
Diese Wildheit… unkontrollierbar fast… ich rolle mich in der Wiese hin und her…makiere öfter mein Gebiet… beim Anblick männlicher Säbler dreh ich fast durch…
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 21. Sep 2010, 19:21 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Viele Reisende und Händler tragen diese Kunde über Mund zu Mund Propaganda ins Ganze Land.

Der Orden der Scharlachroten Faust soll sich in seiner Burg eingeschlossen haben. Alle Lehensämter wurden wohl unter Zeltplanen im Zollturm an der Straße untergebracht. Auf Klopfzeichen an der Burgpforte wird wohl nur selten Reagiert. Niemand unter dem reisenden Volk scheint zu wissen was dort vor sich geht...

Die Grenzwachen des Ordens wurden durch ausgehobene Milizen ersetzt, einfache Büttel sichern mittels Schlagstock und Holzschild die Straßen.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathalan Lightblade
Forscherliga



"Baron von Weststrom"
Lord Chevalíer
<Scharlachrote Faust>

Beiträge: 2522

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 24. Sep 2010, 07:37 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Nach vier Tagen unter verschluss hat der Hochinquisitor der Scharlachroten Faust unter einer feierlichen Zeremonie die Pforten der Burg wieder öffnen lassen. Niemand weiss bisher zu welchem Ergebnis der Orden nach seinem Konklave gekommen ist. Die Lehensämter ziehen sich aus ihre Zelten zurück und nehmen ihren gewohnten Platz in der Burg ein. Die Ordensbrüder und Schwestern haben ihre Kutten abgelegt und tragen wieder die gewohnten Rüstungen.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amothana Greifenschwinge
Forscherliga







Beiträge: 251
Wohnort: Weststrom
[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 28. Sep 2010, 08:52 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Der erste Schimmer des Morgens glimmt über den Bergen des Ostens und eine gewisse Klerikerin hat nichts Besseres zu tun, als auf die vom Dunst noch feuchten Dachziegel zu steigen und das niedrige Dach der Weststromgarnison zu erklimmen. Warum? Sie weiß es nicht, sie weiß nur, dass sie es will. Sie will sich den Sonnenaufgang ansehen und das allein, nur mit sich und ihren Gedanken beschäftigt. Sie erreicht den Rand des Daches, ihre Finger berühren mit einem flüchtigen Lächeln eine Schmähkritzelei die man vergeblich aus der Mauer hatte tilgen wollen. Sie weiß von wem sie ist und kurz, fragt sie sich, wie es ihm, dem Verfasser, wohl ergeht. Ungeachtet des Morgendunstes auf dem Dach lässt sie sich kurzerhand nieder und ihren Blick über das Land unter ihr schweifen.

Schon eine ganze Weile ist es her, das man hier eingezogen ist. Schon eine ganze Weile ist es her, das die Weststromgarnison Heimat wurde für sie und ihren Orden, dass man ihrem Lordkommandanten ein Lehen zuteil werden ließ. Eine Verantwortung wie auch eine Ehre, eine Wende, die sie niemals für möglich gehalten hätte. Lang war der Weg dahin, lang die Geschichte, die so viele geprägt hatten, die von so vielen Händen getragen wurde und noch wird, von einem kleinen Splitterorden, einer Delegation bis hin zu einer starken Enklave des Kreuzzugs. Geachtet und geneidet.

Sie entsinnt sich noch gut der Anfänge, vor einer halben Ewigkeit wie es ihr scheint. Entsinnt sich an die Zeit ihrer Wacht lange bevor sie selbst das Banner ihres Ordens trug. An Verrat und Ränke das Emporsteigen der Scharlachroten Faust, zunächst bezweifelt, doch unbeirrt. Sie entsinnt sich ihrer Reise und ihrer Wege in die Ordensreihen. An viele Dispute und an die vielen Abende die man dann doch wieder Seite an Seite verbrachte. Familie, so ist der Orden für jene, die es zulassen und für jene, die wahrhaft dafür einstehen. Sie will es nie vergessen und sanft umschließt ihre Hand den Anhänger einer filigranen Kette, die ihren Hals ziert.

Sie empfindet Stolz, aber keinen Hochmut, vor allem aber dominiert die Dankbarkeit für eine Zeit die ihr Leben geprägt hat. Für die Gewissheit, nie aufgegeben worden zu sein, sie lächelt und genießt einen Moment lang die Morgensonne, welche das Dach rasch von jedwedem Tau befreit. Langsam erhebt sie sich, Zeit für das Morgengebet, Zeit erste Vorbereitungen für den Apell zur 8ten Abendstunde zu treffen. Ihr Blick senkt sich noch einmal hinab auf das Banner der Scharlachroten Faust, welches da über den Eingang prangt…war…war das da ein Vogelschiss? Großartig…ein ironisches Grinsen huscht über ihre Züge. Hatten die Zeloten gleich Beschäftigung heute Vormittag…
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rafael d'Auditore
Forscherliga





<Das Gleichgewicht>

Beiträge: 29

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 28. Sep 2010, 11:47 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Früh am Morgen öffnet sich leise die Tür des Skriptoriums und in einer weiten Robe tritt der Hochinquisitor heraus. In seiner Hand eine zusammgerollte Schriftrolle. Wieder liegt seine Stirn in tiefen Falten und seine Augen zeugen von nachdenklicher Abwesenheit. Als er am Treppenaufgang zum Dach vorbei kommt, stockt er kurz und sieht hinauf. Gerade müsste die Sonne aufgehen. Ein leichtes Lächeln tritt in sein Gesicht, wie bei einer schönen Erinnerung, dann geht er weiter.

Am schwarzen Brett angekommen, entrollt er das Pergament und liest es nochmal kurz durch, dann nickt er und befestigt es.

Orden der Scharlachroten Faust,

zur 8ten Stunde dieses Abends lässt die Ordensführung zum Apell antreten. Jeder Gardist hat in makelloser Rüstung zu erscheinen und ein jeder Kleriker hat auf Sauberkeit seiner Kutte zu achten. Mängel werden gerügt.

Es wird der Einsatz im Norden reflektiert und Lobsagungen und Beförderungen ausgesprochen. Es spricht der Lordkommandant.

Thema der Messe wird die Erkenntnis aus der Konklave sein und die daraus folgende Reform des Ordens. Es referiert der Hochinquisitor.

Es besteht Anwesenheitspflicht für jedes Ordensmitglied. Fernbleiben wird bei mangelhafter Entschuldigung Bestrafung zur Folge haben.

Ruhm im Glanze des Lichts!

gez.
Hochinquisitor
R.v.B.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 58 [861 Beiträge] Gehe zu Seite: 1, 2, 3, ..., 56, 57, 58 Weiter
Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Rollenspiel » Sturmwind und die umliegenden Territorien, Khaz Modan » Scharlachrote Faust » Schauplätze des Geschehens
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Powered by CBACK RPG Tools
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


World of Warcraft™ and Blizzard Entertainment® are all trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the United States and/or other countries.
These terms and some related materials, logos, and images are copyright © Blizzard Entertainment.
This site is in no way associated with Blizzard Entertainment®.