Nachtliga-Forum Nachtliga-Forum
Das Rollenspielforum für die Forscherliga, die Nachtwache und unsere verbundenen Realms
www.Forscherliga-Forum.de
www.Nachtliga-Forum.de
 
 Kalender  FAQFAQ  ImpressumImpressum  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil  EinstellungenEinstellungen  CharakterCharakter  private Nachrichtenprivate Nachrichten  LoginLogin 

Nominierung zur Wahl des Bürgersprechers zu Sturmwind
Ereignis vom 17. Nov 2017, 01:00 bis zum Heute, um 22:00
Autor: Greham Antworten: 0

Bürgerinnen und Bürger Sturmwinds!

Vom 17. Tage des elften Monats, bis zum 24. Tage des elften Monats diesen Jahres kann sich jeder eingetragene Bürger/in Sturmwinds auf das Amt des Bürge
Deutsche Petbattle Meisterschaft
Natürlich auf der Forscherliga zu Hause!
Ereignis vom Heute, um 21:00 bis zum 26. Nov 2017, 19:30
Autor: Veneanár Antworten: 0

https://sylvanasgarde.com/files/pbm17/FB-File-da03fd9c623c94d59122a6c476019820.png

Die deutsche Petbattle Meisterschaft ist ein Turnier in dem sich die Teilnehmer messen und um den Titel „Deutscher HaustierkampfmeisterIn 2017“ zu erringen. N
Pilgerfest von Weststrom
Ereignis vom 26. Nov 2017, 20:00 bis zum 26. Nov 2017, 22:00
Autor: Cathalan Antworten: 0

Das Licht mit Euch!


Das Jahresende nährt sich mit großen Schritten und wieder einmal begehen die Menschen im ganzen Königreich das Pilgerfest.

Wir wollen in Weststrom zusammen kommen um unserem Glück zu gedenken und dieses dann mit unseren Gästen
KalenderKalender
Do 23 Nov 2017
Thema Nominierung zur...
Fr 24 Nov 2017
Thema Nominierung zur...
Thema Deutsche Petbat...
Sa 25 Nov 2017
Thema Deutsche Petbat...
So 26 Nov 2017
Thema Pilgerfest von ...
Thema Deutsche Petbat...
Mo 27 Nov 2017
Di 28 Nov 2017
Mi 29 Nov 2017
Heute ist der 24. Nov 2017, 11:46
 Forum-Index » Rollenspiel » Die Anschlagtafel » Schmökerecke
Ein Söldnerleben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 9 [131 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite: 1, 2, 3, ..., 7, 8, 9 Weiter
Autor Nachricht
Vergilian Blake
Die Nachtwache




Söldnerin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 296

[ Charakterinfo ]
Titel: Ein Söldnerleben
Thema Beschreibung: Zwischen Waffen und Büchern - Das Leben der Roten Tatzen
Verfasst am: 23. Okt 2015, 21:28 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat



Der volle Mond der über der Wüste hin war ausreichend um alles zu beleuchten. Die bewaffneten Männer die die Spitze des Obelisken der Sonne bewachten hatten nicht den Blick für Ausnahmen.
"Ein ganzer Berg voll Schätze haben sie schon raus getragen. Denkt ihr unser Artefakt ist dabei?" Jurlius hatte geflüstert und sah nach links.
"Nein ich glaube nicht. Der Weg in die Kammer wird zu sehr bewacht. Irgendwas ist noch drin was ihnen wertvoll erscheint." erklärte Vergilian mit geübtem Blick.
"Sehen wir es uns an?" Kharnes Stimme war mehr ein stilles Knurren als eine wirkliche Stimme. Er saß links von Vergi.
"Natürlich sehen wir es uns an. Deswegen sind wir schließlich hier. Kwennar, lust zu spielen?" Vergi schielte an Jurlius vorbei zu Kwennar, der mit funkelnden Augen wie ein Kind am Winterhauchfest auf Geschenke sah.
"Jungs, lenkt sie ab, lockt sie von der Kammer weg. Jake du kommst mit mir. Alles klar?" fragend ging ihr Blick zu jedem einzelnen. Alle nickten still.
"Na dann hopp raus mit euch!" Vergi deutete nach vorn auf das Lager der Grabräuber. Kwennar war der erste der aus der Deckung sprang und sich sogleich die volle Aufmerksamkeit sicherte. Esperan und Kharne folgten ihm sofort, nur Jurlius brauchte länger. Vergi hingegen schob sich an Jake vorbei und schlich gemeinsam mit ihm zum Eingang der Kammer. Da stand doch tatsächlich noch eine Wache rum. War das zu fassen? Geschickt schlich sich Vergi an und ein gezielter Schlag auf den Kopf ließen die Wache in den Sand kippen.
"Nicht sehr elegant." kommentierte Jake im vorbeigehen.
"Aber effektiv und darauf kommts an." nickte Vergi als sie ihm folgte und in das halbdunkel der Kammer kamen. Vereinzelte Fackeln hingen an den Wänden wo man sie in Felsspalten gerammt hatte. Andere steckten im Sand des Bodens. Das Licht das sie an die Wände warfen zuckte und flackerte. Es war ein kurzer Moment indem Jake schneller war. Er packte Vergi und riss sie zu sich an die Wand. Sie knurrte und sah ihn mit zusammengekniffenen Augen an, schwieg aber.
"Schau mal da." der blonde Scharfschütze lies sich in die Hocke gleiten und schielte um eine Felswandecke. Vergi drückte sich an die Wand und lehnte sich über ihm zur Seite, um ebenfalls einen Blick auf das gemeinte werfen zu können.
"Na das ist doch wie der Hauptgewinn bei einer Goblinversteigerung. Schaffst du den rechts?" Vergi zog bereits ihre Dolche und ging in Lauerstellung.
"Natürlich. Auf dein Kommando Chefin." Vergi grinste noch kurz und zog dann ihr schwarzes Tuch vors Gesicht. Es gab nichts schlimmeres als einen verhüllten Gegner vor sich zu haben der aus dem nichts kam. Und genau das tat sie. Sie schlich sich im Schatten an, getarnt durch ihre schwarze Lederrüstung quasi unsichtbar. Ein schneller Pfiff und Jake erledigte seinen Teil der Arbeit. Beide Wachen fielen gleichzeitig um und Vergi zog sich grinsend das Tuch nach unten wo es locker um ihren Hals hing.
"Na wenn das mal nicht unser privater Hauptgewinn ist." langsam trat sie um den kleinen Schrein herum und sah sich das Artefakt an.
"Vergi! Wir müssen hier weg! Sie kommen mit Flugmaschinen!" Jake und Vergi blickten gleichermaßen zum Eingang wo Jurlius stand und nach Luft rang.
"Verfluchte Ogerkotze aber auch!" im vorbeigehen griff sich Vergi das Artefakt und steckte es in ihre Gürteltasche, das wurde später genauer angesehen. Oben angekommen sahen sie die ersten Flügmaschienen die ratternd über den Berg flogen.
"Los weg hier!" war der einzige Befehl den Vergi brüllen musste. Kharne packte sich Kwennar im vorbeirennen an der Schulter und riss ihn mit und dann gings im Dauerlauf den Berg hinunter und in die Schatten....

Später am Abend wurde ein Brief an den Kreis der Magier geschrieben. Der Bote der das Teil weg brachte ging mit zittrigen Knien. Es ging zurück in die Stadt, nach Hause... zum rest der Arbeit...

_________________
"Es gibt eben immer was zutun"

Warum heißt der Träumer Träumer? - Weil er auf unmögliche Dinge hofft. Täte er das nicht, wäre er nur ein Realist.

Ich will mit den Engeln fliegen und mit den Haien schwimmen, nur dann bin ich wirklich frei...



Zuletzt bearbeitet von Vergilian (Die Nachtwache) am 31. Okt 2015, 01:32, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomaria Syssos
Die Nachtwache



"aufblühender Schmetterling"
Sekretärin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 37

[ Charakterinfo ]
Titel: Abteilung Bücher
Thema Beschreibung: Ein neuer Tag...
Verfasst am: 25. Okt 2015, 13:45 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Sie gähnte als sie die Tür aufschloss und das Tageslicht den Raum plötzlich flutete. Schnell klemmte sie die Tür fest um etwas Frischluft in das Büro zu lassen und trat zum Tisch. Sie schüttelte den Kopf und seufzte, wieder stand alles rum. Drei leere Weingläser, die kleine Statue die sie aus Uldum mitgebracht hatten, die Phiole Sand, ein Zettel mit Vergis Handschrift drauf und einem Kohlestift daneben, ein Wurfmesser und eine leere Weinflasche. Seufzend schnappte sie sich die leere Flasche und die Gläser und trug sie die Treppe hinauf um sie auf den Tisch zu stellen und ihre Tasche abzulegen. Fix wurde die Kerze im Teestövchen angezündet und der Kessel mit Wasser aufgestellt. Sie hatte die Routine von Tee machen nicht verlernt stellte sie jeden Tag erneut fest während sie die Kräuter in den Becher kippte und hinunter ging um den Sand und die Statue wieder ins Regal zu stellen. Danach wurden der Zettel genommen und versucht zu entziffern und wieder zum Teewasser hinauf gegangen. Sah nach einem neuen Auftrag aus der da rein gekommen war. Schon komisch das niemand Söldner mochte aber so viele Leute hierher kamen um Aufträge abzugeben. Als das Wasser heiß war wurde es in den Becher gekippt und damit ging sie wieder nach unten. Es hätte aber wohl auch niemand gedacht das sie irgendwann hier sitzen würde. Sie zumindest selbst nicht. Lilli hatte sich unter dem Tisch zusammen gerollt und schnurrte noch während sie fast schon wieder schlief. Katze müsste man sein....
_________________
Manchmal läuft das ganze Leben auf eine einzige wahnwitzige Entscheidung hinaus... Ob wir sie bereuen werden können wir nur herausfinden in dem wir den Mut erweisen und sie überhaupt treffen...



Zuletzt bearbeitet von Thomaria (Die Nachtwache) am 7. Nov 2015, 01:52, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vergilian Blake
Die Nachtwache




Söldnerin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 296

[ Charakterinfo ]
Titel: Dumme Ideen und Ruhe... Verfasst am: 27. Okt 2015, 14:27 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Je weiter sie die Nachricht las umso weiter gingen ihre Brauen in die Höhe und ihr Blick wurde verwirrter. Ein Kommandant der Argentumgarde wollte mit ihr oder Kharne sprechen und war deshalb extra ins Büro gekommen. Wie gut das Jake da war sonst würden sie das wohl nie erfahren.
"Wann war der hier?" fragte Vergilian und sah von der Nachricht auf zu Jake, der neben ihr stand.
"Gestern am frühen Abend."
"Sagte er was er wollte?" auf die Frage hin schüttelte Jake den Kopf.
"Nein, nur das er mit dir oder Kharne reden wolle."
"Hmm, seis drum. Wir haben nichts unrechtes getan. Also kann er nicht mehr tun als uns unter die Nase zu reiben wie schlecht und goldgierig Söldner doch normalerweise sind. Und selbst das geht mir mittlerweile an meinem Hintern vorbei. Sonst noch was neues?" Vergi legte die Nachricht auf den Tisch und sah zu Tho. Diese zog gerade eine Schriftrolle mit Violett - rotem Band hervor und reichte sie über den Tisch.
"Ah die Liste, sehr schön." Vergi nahm die Rolle entgegen und überflog diese nach dem öffnen. Dann nickte sie und rollte die Rolle wieder zusammen ehe sie Sie auf den Tisch warf.
"Ich soll dich daran erinnern das Erik immer noch wartet wegen dem Besuch in Zul Gurub." Thos leises Stimmchen brachte Vergilian zum gähnen.
"Stimmt, da war noch was. Obs sich noch lohnt wird sich zeigen." mit diesen Worten ließ sich Vergi gegen die Stuhllehne fallen und legte die Hände hinter den Kopf.
"Das wars?" mit der Frage sah sich Vergilian zwischen Tho und Jake um. Da beide nickten rappelte sie sich auf und streckte sich.
"Ich bin noch unterwegs. Sollte was sein wisst ihr ja wie die Sache läuft. Ich muss mir ein paar Ideen aus dem Kopf schlagen da sie sowieso alle Dumm sind. Bis später ihr zwei." damit verließ sie das Büro und zog die Tür hinter sich zu. Jetzt wollte sie nur noch durch die Stadt und ihre Ruhe an einem Ort an dem sie wohl niemand suchen oder finden würde...




OOC:
Lieber Argentumkommandant, fühl dich herzlich eingeladen erneut vorbei zu kommen und dein Anliegen vorzubringen. Zwinkern
_________________
"Es gibt eben immer was zutun"

Warum heißt der Träumer Träumer? - Weil er auf unmögliche Dinge hofft. Täte er das nicht, wäre er nur ein Realist.

Ich will mit den Engeln fliegen und mit den Haien schwimmen, nur dann bin ich wirklich frei...



Zuletzt bearbeitet von Vergilian (Die Nachtwache) am 31. Okt 2015, 01:48, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vergilian Blake
Die Nachtwache




Söldnerin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 296

[ Charakterinfo ]
Titel: Hoffnungsloser Fall.... Verfasst am: 31. Okt 2015, 01:30 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Das Dunkel des Zimmers umgab sie wie das Wasser einen Fisch im Meer. Ihre Augen hatten sich auf einen Punkt fixiert und starrten dennoch doch alles hindurch. Der Dolch in ihrer Hand diente ihr als Beschäftigung während ihre Gedanken rasten. Hatte sie es wirklich falsch gemacht? Hätte sie wirklich mehr verlangen sollen? Sie konnte den Unmut und die Wut ihrer Leute verstehen. Der Kreis der Magier hatte sie alle einfach dümmlich sitzen gelassen und ihnen nun 100 Gold vorgeworfen auf das alles wieder goldig wirkte. Andererseits kannte sie andere Personen die auf den Erfolg der Magier warteten. So oder so war dies wieder ein Bruch in ihren Reihen. Ob morgen schon eine Kündigung im Büro lag oder ob es sich noch etwas ziehen würde? Ob nur einer gehen würde oder gleich mehrere? Sie rechnete mit allen. Die Luft war schon eine Weile so dick und wurde immer dicker. Sie hätte bei einer Solokarriere bleiben sollen. Vielleicht sollte sie das auch wieder aufnehmen? Die Leute kündigten und wirkliche Kundschaft würde sie auch daheim finden. Damit wurde das Büro überflüssig und sie konnte sich die Nerven sparen sich mit anderen rumzuschlagen. Kharne würde bleiben wenn alles gut ging und wenn nicht wäre es ein unveränderter Zustand den sie vor Jahren schon hatte. Sie allein gegen den Rest der Welt. Sie war niemandem Rechenschaft schuldig und wenn sie irgendwann mal verschwinden würde würde es niemand merken. Klang verführerisch.

Vielleicht sollte sie auch einfach ihre Sachen packen den anderen einen Brief schreiben und ihn ins Büro legen. Kharne konnte ja weiter machen. Ohne sie würden solche Situationen wie Heute Abend nicht mehr auftreten. gut der Kreis hätte das Artefakt nicht und würde es wohl auch nie bekommen aber das sollte dann nicht ihre Sorge sein. So oder so würde es bald keine Tatzen mehr geben, nicht wenn sie weiterhin ihre Menschlichkeit an den Tag legen würde. Andererseits wollte sie nie sein wie andere Söldner.

Seufzend legte die den Dolch weg und trank einen Schluck Wasser. Ein kleiner Privater Erfolg der ihr nicht gegönnt wurde, denn das größere Versagen zeigte man ihr deutlicher.

"Großartig gemacht Miss Blake.. kaum weisst du deinen Nachnamen setzt du alles in den Sand...."
Savannah brummte etwas als sie sich neben Vergilian streckte und sie ansah.

"Schau nicht so... ich weiss selber das ich zu dumm für den Job bin... fehlt nur noch das uns einer was anlastet..."
Vergi hatte nicht laut gesprochen und auch nicht tadelnd... eher traurig. Es war für die Katz und eine Frage der Zeit wie lang das alles noch hielt...
_________________
"Es gibt eben immer was zutun"

Warum heißt der Träumer Träumer? - Weil er auf unmögliche Dinge hofft. Täte er das nicht, wäre er nur ein Realist.

Ich will mit den Engeln fliegen und mit den Haien schwimmen, nur dann bin ich wirklich frei...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vergilian Blake
Die Nachtwache




Söldnerin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 296

[ Charakterinfo ]
Titel: Menschlichkeit... Verfasst am: 1. Nov 2015, 00:54 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Nachdenklich sah sie auf die ganzen Blumen die sie gefunden und mitgenommen hatte. Es war ein ordentlicher Strauß den sie da gefunden und ins Wasser gestellt hatte. Keine Ahnung wie Carn die Blümchen brauchte aber sie wollte kein Risiko eingehen. Also hatte Vergilian sie ins Wasser gestellt kaum waren sie wieder in der Stadt angekommen. Dann hatte sie auch den Brief von Martem gefunden. Nach kurzem lesen und einem dicken schmunzeln, denn ihre Finger waren bereits taub. Welch Ironie, dachte sie sich und seufzte. Ihr Wein war fast leer und die Nacht schon halb vorbei. Und sie saß wieder allein da. Sie könnte ins Büro gehen und ein bisschen arbeiten. Auf der anderen Seite fragte sie sich wozu. Wenn es so weiter ging lohnte es sich bald sowieso nicht mehr. Ihr fiel ein Satz ein den sie von einer sehr sehr alten Freundin, eher schon Lehrerin einmal bekommen hatte.

"Manchmal sollte man die Menschlichkeit einfach abstellen. Verschonst du heute jemanden rammt er dir Morgen sein Schwert in den Rücken. Dann töte ihn lieber gleich und gehe weiter." - Zitat Lady Dantela Jaridos , Ritterin der Schwarzen Klinge

... und irgendwo hatte sie doch recht...
_________________
"Es gibt eben immer was zutun"

Warum heißt der Träumer Träumer? - Weil er auf unmögliche Dinge hofft. Täte er das nicht, wäre er nur ein Realist.

Ich will mit den Engeln fliegen und mit den Haien schwimmen, nur dann bin ich wirklich frei...



Zuletzt bearbeitet von Vergilian (Die Nachtwache) am 1. Nov 2015, 19:39, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomaria Syssos
Die Nachtwache



"aufblühender Schmetterling"
Sekretärin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 37

[ Charakterinfo ]
Titel: endlich daheim... Verfasst am: 1. Nov 2015, 17:01 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Beutebucht, Goblins, Piraten und Trinker. Was zum Nether machte sie hier? Vorsichtig sah Thomaria sich immer wieder um, Erik in seiner enormen Größe immer hinter sich spürend.
"Der Job ist ganz einfach kleines. Ihr geht da runter und verkauft das Zeug. Dann kommt ihr Heim und alles ist toll." das hatte Vergi gesagt. Für sie mochte das alles kein Problem sein und Erik mochte eine große Hilfe sein, aber bei allem was heilig war sie war nicht Vergi! Der Capitän vor ihr grübelte noch immer herum und drehte die Katzenstatue erneut. Wie oft hatte er das Ding nun gedreht? Thomaria hatte aufgehört zu zählen. Mittlerweile brummte auch Erik ungehalten vor sich hin. Es war das letzte Teil, alles andere waren sie mittlerweile los. Für mehr oder weniger die gewünschten Preise. Sie wollte nur noch nach Hause. Die salzige Meeresluft brannte ihr im Hals, ihr war dauerkalt und sie fühlte sich nur noch unwohl. Seufzend wartete sie bis der Mann mittleren Alters die Statue abgestellt hatte und sie erneut ansah. Sie wollte nach Hause und das Heute noch. Noch eine Nacht in diesem... zusammengezimmerten Bretterverschlagsdorf nahe einer überdimensionalen Pfütze die jederzeit alles Fluten konnte war nicht ihr Wunsch....

Endlich waren sie auf dem Heimweg. Thomaria atmete durch und schloss kurz die Augen. Erik kannte die Strecke im Schlaf und würde sie schon heil heimbringen. Was freute sie sich auf ihr Bett, ihr Buch und ihre Ruhe. Und dann wieder das Büro. Kaum zu glauben das sie die Schreibarbeit vermisste aber es war wirklich so. Oder durch die Stadt zu laufen und von dem ein oder anderen Plattenträger übersehen und umgerannt zu werden... Tho seufzte...bald war sie wieder daheim....
_________________
Manchmal läuft das ganze Leben auf eine einzige wahnwitzige Entscheidung hinaus... Ob wir sie bereuen werden können wir nur herausfinden in dem wir den Mut erweisen und sie überhaupt treffen...



Zuletzt bearbeitet von Thomaria (Die Nachtwache) am 7. Nov 2015, 01:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vergilian Blake
Die Nachtwache




Söldnerin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 296

[ Charakterinfo ]
Titel: Falsche Entscheidungen... Verfasst am: 3. Nov 2015, 01:43 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Training, Training war immer gut. Vor allem wenn einem die Lungen brannten vor rennen und die Beine keinen Schritt mehr tun wollten. Dann war man kaputt und konnte schlafen ohne all zu viel nachzudenken. Und das war das was sie brauchte. Ruhe vor ihren eigenen Gedanken.
"Ich hätte mehr von dir erwartet Vergilian!" Ja, jeder erwartete immer nur mehr von ihr. Und nun stand ihr das worauf sie immer stolz gewesen war im Weg. Ihre eigene Menschlichkeit. Das was sie immer als einmalig an sich hielt. Sie sah hinauf zu den Sternen die über ihr leuchteten und seufzte. Wahrscheinlich sollte ihr nur dringend mal jemand den Kopf gerade rücken. Aber wer? Kharne hatte zuviel Angst etwas falsches zu sagen und dem Rest ging sie weitestgehend aus dem Weg. Sie wusste genau wer ihr als einziges den Kopf grade rücken konnte aber das... war ein Weg den sie nicht gehen wollte. Nicht als das ihre Großmutter sie nicht verstehen würde. Wohl kaum jemand verstand sie so gut wie ihre Grammy. Doch im Moment fühlte sich der Abstand zu allen einfach am besten an. So konnte sie niemanden anzicken und sich selbst auf ihr eigenes Ziel konzentrieren. Sollte sie das nicht erreichen gab es immer noch Plan B. . Wie spät es wohl war? Sie hatte nicht auf die Uhr und ihre Schläge geachtet aber da der Himmel im Osten sich langsam aber sicher immer mehr ins Lila färbte würde es wohl bald dämmern. Langsam ging sie die Gassen durch die Stadt bis sie vor der Haustür stand für die sie einen Schlüssel hatte. Leise schloss sie die Tür hinter sich. Niemand war zu hören, es schliefen wohl alle. Mit vorsichtigen Schritten nahm sie die Treppe und seufzte leise als sie in das gemeinsame Schlafzimmer kam. Savannah hatte sich wieder zu Kharne ins Bett geschummelt. Kharne lag wie immer mehr auf ihrer Seite als auf seiner eigenen. Und Savannah nutzte das schamlos aus. Ein kurzer Blick auf die Betthälfte und ein kopfschütteln später zog sie sich um und schlüpfte ins Bett. Zumindest soweit das möglich war bei soviel Belagerung...[/b]
_________________
"Es gibt eben immer was zutun"

Warum heißt der Träumer Träumer? - Weil er auf unmögliche Dinge hofft. Täte er das nicht, wäre er nur ein Realist.

Ich will mit den Engeln fliegen und mit den Haien schwimmen, nur dann bin ich wirklich frei...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vergilian Blake
Die Nachtwache




Söldnerin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 296

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 4. Nov 2015, 01:28 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Das wars, sie hatte ihre letzten Sachen aus dem Büro geholt. Nun hatte sie alle Waffen und wichtige Dinge wieder daheim. Ihre Ausrüstung war gecheckt und quasi einsatzbereit. Nur wer sollte sie allein beauftragen? Und mit was? Seufzend sah sie auf die Flamme der Kerze und ihre finger die immer wieder durch die Flamme huschten. Der kurze Schmerz war ablenkend, wenn auch nicht genug. Nun war sie also wieder Alleine ... und Freischaffend. Ob sie wieder Fuss fassen konnte? Oder ob sie einfach komplett was anderes machen sollte? Aber was? Sie hatte nichts gelernt und mit ihrer Vergangenheit würde sie niemand so einfach einstellen...

Sie zog die Decke enger um sich und strich sich die offenen Haare zurück. sie sollte schlafen aber ihre Gedanken ließen sie nicht zur Ruhe kommen. Wie lange das wohl noch so gehen würde? Bald würde sie wahnsinnig werden wegen schlechtem und zu wenig Schlaf. Und dann war da noch die Sache mit dem Überfall auf Jake. Kharne , Kwennar und Thomaria waren auf der Liste gewesen. Sie war also keine Bedrohung und wurde nicht mal in betracht gezogen. So lernte man seine Standpunkte und seinen Wert kennen... Sie sollte einfach ihre Sachen packen und verschwinden... Dann wäre sie niemandem mehr im Weg...
_________________
"Es gibt eben immer was zutun"

Warum heißt der Träumer Träumer? - Weil er auf unmögliche Dinge hofft. Täte er das nicht, wäre er nur ein Realist.

Ich will mit den Engeln fliegen und mit den Haien schwimmen, nur dann bin ich wirklich frei...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kharne Creed
Die Nachtwache



"Kharne Blutpranke"



Beiträge: 12

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 5. Nov 2015, 08:21 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Seufzend stellte Kharne das letzte Fass mit Schießpulver vor Eriks Füßen ab. "Das war doch nicht wirklich dein Ernst, oder?" Der Kampfmagier und Allzweckwaffe der Tatzen schaute seinen Hauptmann mit erhobener Braue an. "Wie würdest du reagieren, wenn dir jemand oder etwas Nallja wegnehmen würde?" Diese Antwort war unerwartet und verfinsterte den Blick des Gegenübers von Kharne. "Das willst du nicht erleben", sagte Erik finster und nahm auch dieses letzte Fass an sich, um es wegzubringen. Ohne ein weiteres Wort verschwand er dann auch. "Dachte ich mir..." Kharne schaute an der Fassade ihres, nein, seines Büros empor. Er hatte es einfach sprengen wollen. Zusammen mit seinen gesammelten alchemistischen Ingredetien, unter denen gegen fast jedes Volk Azeroths etwas war. Er hätte einfach den Rest der alten Kaserne ins Meer geschossen, das halbe Magierviertel hinterher und womöglich auch noch dem Verlies ein großes, neues Dachfenster verschafft. Und das alles, nur weil er nicht weiter wusste. Vergi hatte den Bund verlassen. Privat war noch alles wie vorher, aber er konnte es einfach nicht trennen. Er wollte sie auch an der Arbeit dabei haben, nie ohne sie sein. Sonst... Das versuchte der Worgen sich gar nicht auszumalen. Was nun? Er hatte sich nie als Hauptmann gefühlt, nie die Präsenz gezeigt, weil er schlicht keine Zeit dazu hatte. Da war das Training mit seiner Frostsäblerin, Savannah, dann war er immerhin für die Vorräte und Logistik der Tatzen zuständig gewesen und deshalb immer irgendwo, um irgendwas zu besorgen. Er war einfach nie da, um als Hauptmann, als Oberhaupt, als Anführer angesehen zu werden. Noch dazu waren die Tatzen das, was ihn daran hinderten mit Vergi zusammen zu sein. Er wünschte seinen eigenen Leuten einen qualvollen und mehr als unwürdigen Tod. Ganz besonders Jake. Dieser armseligste aller Scharfschützen war mit seinem verfluchten Dickschädel einmal zu weit gegangen. Er war es, der Vergi aus dem Bund getrieben hatte. Er solllte büßen, doch wie? Kharne wollte den ganzen Bund vor die Hunde gehen lassen, einfach unlukrativ werden, damit er aufhören konnte und wieder mit seiner Vergi daheim sitzen konnte, aber zuerst wollte er die bestrafen, die ihm das angetan hatten. Sie hatten ihm seine Verlobte vergrault. Ja, sie waren noch Verlobt, lebten noch zusammen und es war eigentlich alles gut. Nur diese inkompetenten Dilletanten, die er seinen Söldnerbund zu nennen verpflichtet war hatten ihn und Vergi erstens zu Konkurrenten gemacht und zweitens spukte da noch etwas viel schlimmeres in ihm herum. Konkurrenten bekommen verschiedene Aufträge, an verschiedenen Orten. Er würde früher oder später durch diesen verfluchten Job von Vergi getrennt werden. Ein wütendes Heulen erklang in Sturmwinds Straßen, doch die Nähe zum Verlies begründete viel Wachpersonal, das auch prompt zu beruhigen meinte. "Ach lasst mich doch..." riss Kharne seinen Arm frei und ging nach Hause. Murmelnd sprach er mit seiner Säblerin, die immer treu neben ihm lief: "Mal sehen, wie sie ohne mich auskommen. Ich werde einfach nur noch sporadisch reinschauen, dann kann ich wenigstens mehr Zeit mit Vergi verbringen, stimmt's Kleine? Mehr Zeit mit ihr..." seufzend schaute er zum Himmel. "Wie krieg ich das wieder in die Reihe?" Knurrend ballte er die Krallenbewehrten Fäuste. Irgendwer würde zahlen für seine Schmerzen...
_________________
Homo Homini Lupus est. - Thomas Hobbes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vergilian Blake
Die Nachtwache




Söldnerin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 296

[ Charakterinfo ]
Titel: andere Wege... Verfasst am: 5. Nov 2015, 17:38 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

"Aufstehen. Anziehen." das war alles was sie Esperan sagen musste. Der rießige Worgen sah sie ziemlich verpennt an und blinzelte mehrfach. Dann griff er nach seiner Hose und Vergilian schloss die Tür. Sie war bereits angezogen und wärmte sich auf. Ihre Laune war tödlich und mörderisch. Sie würden bis Rotkamm laufen dann durch den Dämmerwald und durch Westfall und den Wald zurück. Das würde einige Stunden dauern und danach noch Training am See. Wenn sie das nicht müde machen würde wüsste sie auch nicht mehr weiter. Wartend stand sie unten im Hof und wartete auf den Worgen. Das dieser endlich gähnend ankam und sich erstmal streckte entlockte ihr nur ein Kopfschütteln.
"Los Bewegung!" damit lief sie los. Esperan brauchte einige Sekunden um zu merken das er ja folgen sollte. Brummend ließ er sich auf alle Viere fallen und rannte hinter ihr her. Es dauerte nicht lange bis er sie eingeholt hatte und neben ihr her lief. Die Wachen kannten das Bild mittlerweile und wichen dem laufenden Fellberg immer aus. Klar, wer wollte schon von einem 2,40 Meter großen und fast 200 Kilo schweren, nicht ritualisierten und noch dazu morgenmuffligen Worgen umgerannt werden? Wohl niemand der noch alle Dolche am Waffengürtel hatte....

Endlich, der Wald. Große dicke Regentropfen begrüßten sie und sorgten schnell dafür das ihre Kleider an ihren Körpern klebte. Das hatte sie nie gestört, welch Glück. ....
_________________
"Es gibt eben immer was zutun"

Warum heißt der Träumer Träumer? - Weil er auf unmögliche Dinge hofft. Täte er das nicht, wäre er nur ein Realist.

Ich will mit den Engeln fliegen und mit den Haien schwimmen, nur dann bin ich wirklich frei...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vergilian Blake
Die Nachtwache




Söldnerin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 296

[ Charakterinfo ]
Titel: Auf ein neues! Verfasst am: 6. Nov 2015, 21:37 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

"Ich schaff das nicht ohne dich! Du hast Tho gefunden und dich um das mit der Wache gekümmert. Bitte Schatz, ich schaff das nicht. Du bist die Söldnerin, ich war immer nur Soldat. Du hast das alles angefangen, du kennst dich aus, du weisst wie sowas läuft. Ich hab doch keine Ahnung von allem." Kharne saß wie ein Häufchen Elend auf dem Bett und sah zu Vergilian auf.
"Ich hab keine Ahnung. Ich kann die anderen nicht schützen so wie du." er wurde immer leiser. Vergilians knurren dafür immer lauter. Seufzend rieb sie sich die Nasenwurzel und lief weiter vor dem Bett hin und her. Ihre Schritte waren kaum zu hören, was nicht zuletzt daran lag das sie Barfuß war.
"Tho und Jake hats schon erwischt. Und auch wenn er es nicht will ich brauche dich. Tho will dich wieder haben. Opa und Kwenn auch das weiss ich. Bitte Schatz." Kharne war aufgestanden und hinter Vergi getreten so das sie gegen ihn lief als sie sich wieder umwand. Sanft legte er seine massigen Arme um sie und hielt sie leicht an sich. Sein Blick war flehend als er zu ihr runter sah.
"Sei´s drum. An mir hat man kein Intresse also kann ich auch mitspielen. Aber nur solang das durchgestanden ist! Wenn keine Gefahr mehr droht und die anderen mich nicht mehr haben wollen, auch wenns nur Jake ist, gehe ich!" Vergi sah zu Kharne auf und seufzte. Er hatte sie wieder breit geschlagen.
"Keiner wird wollen das du gehst. Das wollte damals schon keiner."
"War wohl auch nicht die beste Entscheidung in meinem Leben." gab Vergi kleinlaut zu.
"Lass uns weiter machen. Ohne dich läuft der Laden doch eh nicht." Kharne übte sich in einem aufmunternden lächeln und atmete durch. Vielleicht würde ja doch noch alles gut werden...
_________________
"Es gibt eben immer was zutun"

Warum heißt der Träumer Träumer? - Weil er auf unmögliche Dinge hofft. Täte er das nicht, wäre er nur ein Realist.

Ich will mit den Engeln fliegen und mit den Haien schwimmen, nur dann bin ich wirklich frei...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomaria Syssos
Die Nachtwache



"aufblühender Schmetterling"
Sekretärin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 37

[ Charakterinfo ]
Titel: unruhige Nächte... Verfasst am: 6. Nov 2015, 22:14 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Erschrocken fuhr sie hoch und sah sich um. Sie war noch immer im Hospital. Ihr Arm schmerzte und ihr Hals brannte. Die kleine Kerze auf dem Tisch neben ihrem Bett spendete sanftes Licht so das sie sich umsehen konnte. Jake lag nach wie vor im Bett rechts von ihr und atmete schwach. Langsam setzte sie sich auf und wimmerte dabei leise. Sollte sie der netten Schwester bescheid geben? Oder war die Dame Heilerin? Seufzend schob Thomaria die Decke von ihren Beinen und schlüpfte in ihre Schuhe ehe sie zur Tür ging. Leise öffnete sie die Tür einen Spalt und schlüpfte hinaus ehe sie die schwere Holztür hinter sich anlehnte und ein paar Schritte lief. Die Sterne glitzerten stillschweigend über der ganzen Stadt und ließen sie auf seltsame Art und Weise zur Ruhe kommen. Es war komisch aber immer wenn sie nicht schlafen konnte sah sie hinauf. Ihr war kalt und sie fühlte sich einsam. Aus irgendeinem Grund wollte sie sich gerade an irgendjemanden anlehnen, nur an wen? Sie wollte sich verstecken, flüchten und vergraben. Aber bei wem? Seufzend setzte sie sich auf die Bank am Brunnen und sah sich um. Die schlafende Stadt hatte etwas komisches an sich. Die Wachen die mit ihren Laternen ihre Runden liefen sahen sich aufmerksam um. Ob das an den Überfällen lag? Ob es mehr Wachen waren als sonst? Sie legte den Kopf in den Nacken und sah wieder in den Himmel. Sie fand den Blick unbeschreiblich schön. Kurz schloss sie die Augen und sofort sah sie ihm wieder vor sich. Der Worgen der sie am Hals gepackt hatte. Er hatte gegrinst und sie gewürgt. "Keine Angst Kleine, ich werde dich nicht umbringen. Noch nicht. Aber mein Boss mag euch Tatzen nicht!" Und dann war alles dunkel geworden. Thomaria zog sich zusammen und sah sich um. Sie fühlte sich plötzlich seltsam beobachtet und unwohl. Irgendetwas sagte ihr sie sollte wieder rein gehen. Und das tat sie auch, vorbei an einer der Wachen die Grüßte und ihr nach sah. Dann schloss sie die Tür und krabbelte eilig wieder in ihr Bett. Aber sie war wach, hellwach....
_________________
Manchmal läuft das ganze Leben auf eine einzige wahnwitzige Entscheidung hinaus... Ob wir sie bereuen werden können wir nur herausfinden in dem wir den Mut erweisen und sie überhaupt treffen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomaria Syssos
Die Nachtwache



"aufblühender Schmetterling"
Sekretärin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 37

[ Charakterinfo ]
Titel: schlaflos... Verfasst am: 8. Nov 2015, 01:49 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Sie hatte es geschafft. Die Faust hatte ihr Unterschlupf gewährt und sie war in der Burg. Sie war so müde und erschöpft. Irgendwann hatten sich alle zurückgezogen und sie war allein auf ihrem zimmer. An Schlaf war nicht zu denken. Ihre Träume verfolgten sie, Panik schüttelte sie und ihr war schlecht. Vielleicht half etwas frische Luft? Leise schlich sie durch die Burg um niemanden der Bewohner zu wecken oder zu stören. Als sie endlich oben ankam und die Wachen sie nur kurz gemustert hatten sah sie in den Himmel und atmete durch....
_________________
Manchmal läuft das ganze Leben auf eine einzige wahnwitzige Entscheidung hinaus... Ob wir sie bereuen werden können wir nur herausfinden in dem wir den Mut erweisen und sie überhaupt treffen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vergilian Blake
Die Nachtwache




Söldnerin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 296

[ Charakterinfo ]
Titel: ran an den Speck... Verfasst am: 10. Nov 2015, 01:21 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Kharne hatte das Brett von der Tür gerissen als wäre es ein Zahnstocher. Dann kamen die Besichtigung und Fragerunde Nummer eins. Kurz darauf Fragerunde Nummer zwei und dann noch aufräumen im Büro. Als sie endlich daheim waren zog Kharne sie an sich und legte seine Arme um sie.
"Hast du Angst um mich?" seine Miene war ernst und nach einen seufzen nickte Vergilian.
"Natürlich hab ich Angst um dich."
"Vielleicht sollten wir untertauchen. Wenn man uns wirklich will wird man uns nachreisen oder?"
"Und wo willst du hin? Zu Martem? Oder soll ich Gordi eine Nachricht zukommen lassen? Und was machen wir mit Kono?" mit besorgtem Blick sah sie zu ihm auf.
"Kono meinte er wäre noch eine Weile im Elwynnwald und würde ebenfalls in Weststorm nächtigen."
"Das ist doch gut dann kann er mit Tho Zeit verbringen."
"Ich werd Martem schreiben... vielleicht bringt uns ein Abend Ruhe ja schon wieder in gerade Bahnen." Kharne nickte gedankenverloren und seufzte.
"Ich werd mal ein paar Briefe schreiben." sanft küsste sie Kharne und wand sich dann ab, immer noch halb in ihrer Lederrüstung gehüllt die Treppe hinunter und an den Tisch. Die einsame Kerze spendete kaum genug Licht doch schnell aber sehr sauber waren die Briefe verfasst. Als sie aufblickte lehnte Kharne nur in seiner Schlafhose am unteren Ende der Treppe mit der Schulter an der Wand und sah sie schmunzelnd und mit leuchtenden Augen an.
"Lass uns ins Bett gehen. Ich will dich bei mir haben ehe mir wieder das Scheisshaus um die Ohren fliegt wie damals."
"Das vergisst du nie oder?"
"Nein, damit fing mein Glück an." Kharne lächelte sanft und sah weiter zu Vergi...
_________________
"Es gibt eben immer was zutun"

Warum heißt der Träumer Träumer? - Weil er auf unmögliche Dinge hofft. Täte er das nicht, wäre er nur ein Realist.

Ich will mit den Engeln fliegen und mit den Haien schwimmen, nur dann bin ich wirklich frei...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomaria Syssos
Die Nachtwache



"aufblühender Schmetterling"
Sekretärin
<Bund der roten Tatzen>

Beiträge: 37

[ Charakterinfo ]
Titel: Ruhe? Welche Ruhe? Verfasst am: 10. Nov 2015, 15:44 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Sie hatte sich verzogen. Sie saß wieder oben und genoss die Aussicht durch den Wald, soweit es die Bäume erlaubten. In der Burg herrschte geschäftiges Treiben und jeder erledigte irgendwas. Die Menge der Menschen war groß und wurde ihr schnell zu viel. Auch das gemeinsame Essen mied sie, nicht zuletzt weil ihr einfach immer noch schlecht war und immer wieder wurde. Jedes mal wenn sie Essen roch verkrampfte sich ihr Magen und machte jede menge Purzelbäume. An Essen selbst war garnicht zu denken. Sie bekam mit Mühe Wasser runter und behielt es bei sich. Jetzt noch etwas zu Essen, sei es nur trockenes Brot und sie würde die ganze Nacht einen Eimer umarmen. Seufzend lehnte sie sich wieder gegen die Zinne und sah sich um. Mittlerweile war ihr dauerhaft kalt und das nicht nur weil es auf den Winter zuging. Hoffentlich würde sich das alles bald auflösen und vielleicht konnte sie dann Ruhe finden.
_________________
Manchmal läuft das ganze Leben auf eine einzige wahnwitzige Entscheidung hinaus... Ob wir sie bereuen werden können wir nur herausfinden in dem wir den Mut erweisen und sie überhaupt treffen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 9 [131 Beiträge] Gehe zu Seite: 1, 2, 3, ..., 7, 8, 9 Weiter
Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Rollenspiel » Die Anschlagtafel » Schmökerecke
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Powered by CBACK RPG Tools
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


World of Warcraft™ and Blizzard Entertainment® are all trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the United States and/or other countries.
These terms and some related materials, logos, and images are copyright © Blizzard Entertainment.
This site is in no way associated with Blizzard Entertainment®.