Nachtliga-Forum Nachtliga-Forum
Das Rollenspielforum für die Forscherliga, die Nachtwache und unsere verbundenen Realms
www.Forscherliga-Forum.de
www.Nachtliga-Forum.de
 
 Kalender  FAQFAQ  ImpressumImpressum  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil  EinstellungenEinstellungen  CharakterCharakter  private Nachrichtenprivate Nachrichten  LoginLogin 

Nominierung zur Wahl des Bürgersprechers zu Sturmwind
Ereignis vom 17. Nov 2017, 01:00 bis zum 24. Nov 2017, 22:00
Autor: Greham Antworten: 0

Bürgerinnen und Bürger Sturmwinds!

Vom 17. Tage des elften Monats, bis zum 24. Tage des elften Monats diesen Jahres kann sich jeder eingetragene Bürger/in Sturmwinds auf das Amt des Bürge
Beichtgelegenheit bei Abt Aedan of Iona
...in der Kathedrale zu Sturmwind
Ereignis vom Heute, um 20:00 bis zum Heute, um 23:00
Autor: Aedan Antworten: 0

Licht zum Gruße, Bürger Sturmwinds, Gäste, Zugereiste und Durchreisende,

die Gelegenheit, Euer Gewissen zu erleichtern, die Absolution im Lichte oder Seelsorge zu erhalten, habt Ihr am 22. Tage diesen Monats in der Kathedrale.
Von der achten bis zur
Heilertreffen
Ereignis vom Heute, um 20:00 bis zum Heute, um 22:00
Autor: Katherina Rodenwald Antworten: 0

Werte Schwestern und Brüder,

Ich würde gerne, rückblickend auf den Kreuzzug ein kleines
Heilertreffen abhalten, und die Heiler und deren Helfer welche
beim Kreuzzug dabei waren, dazu einladen.

Das Treffen soll am kommenden Mittwoch (22.11.) zur
Deutsche Petbattle Meisterschaft
Natürlich auf der Forscherliga zu Hause!
Ereignis vom 24. Nov 2017, 21:00 bis zum 26. Nov 2017, 19:30
Autor: Veneanár Antworten: 0

https://sylvanasgarde.com/files/pbm17/FB-File-da03fd9c623c94d59122a6c476019820.png

Die deutsche Petbattle Meisterschaft ist ein Turnier in dem sich die Teilnehmer messen und um den Titel „Deutscher HaustierkampfmeisterIn 2017“ zu erringen. N
Pilgerfest von Weststrom
Ereignis vom 26. Nov 2017, 20:00 bis zum 26. Nov 2017, 22:00
Autor: Cathalan Antworten: 0

Das Licht mit Euch!


Das Jahresende nährt sich mit großen Schritten und wieder einmal begehen die Menschen im ganzen Königreich das Pilgerfest.

Wir wollen in Weststrom zusammen kommen um unserem Glück zu gedenken und dieses dann mit unseren Gästen
KalenderKalender
Di 21 Nov 2017
Thema Nominierung zur...
Mi 22 Nov 2017
Thema Nominierung zur...
Thema Beichtgelegenhe...
Thema Heilertreffen
Do 23 Nov 2017
Thema Nominierung zur...
Fr 24 Nov 2017
Thema Nominierung zur...
Thema Deutsche Petbat...
Sa 25 Nov 2017
Thema Deutsche Petbat...
So 26 Nov 2017
Thema Pilgerfest von ...
Thema Deutsche Petbat...
Mo 27 Nov 2017
Heute ist der 22. Nov 2017, 06:35
 Forum-Index » Rollenspiel » Nordend
Disput über den Wolken
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [9 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Hildegard Sprigglespruxx
Forscherliga



"Die wilde Hilde"
Wissenschaftlerin
<I atrox I>

Beiträge: 2901
Wohnort: Zauberkasten in Dalaran
[ Charakterinfo ]
Titel:   Disput über den Wolken Verfasst am: 21. Jun 2009, 17:37 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

[Dieses Event ist an Gelehrtendiskussionen und Thomas Manns Zauberberg angelehnt und findet in regelmäßigen Abständen in Dalaran statt.]

Dalaran, auf der Terasse des purpurroten Salons beginnt der Disput über den Wolken. Auf der einen Seite Farnelia und Katiris, Vertreter der Schildwache Darnassus. Auf der anderen Cyrâ, Asharial, Puerilis und Hildegard, die Forscher des Instituts für Pfuschkunde. Die Sonne brennt und Alfred Copperworth bietet Dalaraner Weißwein an. Es beginnt eine Diskussion über Technik und Magie, über Moral und Wissenschaft, über die Grundlagen unserer Welt.


Hildegard: Wollen wir beginnen ?

Farnelia: Sehr gerne.

Cyrâ nickt.

Hildegard: Meine These war, dass Magie und Technik letztlich dasselbe sind. Farnelia verneint das. In den ersten Runden haben wir uns über Schatten und Licht unterhalten. Darüber, ob die Abwesenheit von Licht eine Frage der Moral ist und ob Magie süchtig macht.
Ich hab die Naaru erforscht und viel recherchiert, während mich die Flötenmusik von denen schier zum Wahnsinn getrieben hat, hab ich trotzdem viel interessantes herausfinden können.
Erstens: Die Technik der Naaru, die fliegenden Schiffe, die lange im Nethersturm waren beispielsweise sind meiner Ansicht nach der Beweis für meine These, weil sie das lebende Beispiel für den Einklang aus Magie und Technik sind

Hildegard hat sichtlich Mühe das Wort Einklang zu sprechen.

Hildegard: Sie basieren auf ähnlichen Konzepten, wie die arkanen Verteidigungstürme der Kirin Tor.

Farnelia: Hmm... ich habe eines ihrer Schiffe in der Scherbenwelt gesehen. Mir kam es eher so vor, als ob sie dort Technik und Magie vermischen in Harmonie.

Asharial: Mh, also Hilde.. ich denke nicht das Magie und Technik das selbe ist. Aber eine gewisse Ähnlichkeit kann man nicht abstreiten! Ich denke, dass man beides zusammen verwenden kann, ume twas kräftigeres zu haben, aber.. das selbe? denke eher nicht.

Puerilis gibt den Anwesenden ein Glas kühlen Weißwein aus Dalaran.

Hildegard: Ich aber ! Nehmen wir die Verteidigungsmatrix oder das Schutzschild. Das gibt es in vielen Varianten in Technik und Magie. Beispielsweise das Machtwort:Schild, die Frostbarriere der Magier und deren Manaschild oder das Schild um Dalaran selbst...

Farnelia: Diese Matrix, von der Du sprichst.- was ist das genau?

Asharial nippt an ihrem Glas Wein.

Katiris dankt Puerilis.

Cyrâ nickt Puerilis zu.


Hildegard: Ich zeige Beispiele für magische Schildtechniken. Genau dasselbe können auch Ingenieure erzeugen.

Farnelia probiert den Wein.

Asharial: Ehm, Hilde? Du hast hier eine Magierin sitzen *kichert* ich führe gerne was vor.

Puerilis nimmt einen gewaltigen Schluck von ihrem Getränk.

Hildegard: Aber keine Ingenieuse !

Asharial: Ich bin Ingenieuse!

Katiris nippt an ihrem Wein.

Hildegard: Tze... Lass mich doch mal zu Ende erklären

Asharial nickt.

Hildegard: Der Gürtel der fast perfekten Unverwundbarkeit ist ein Beispiel für denselben Effekt, erzeugt durch gnomische Technik. Nun zu Dir Asharial. Du würdest sagen, dass Deine Frostnova Magie ist, oder ?

Asharial: Sicher!

Cyrâ: Frostbomben können das gleiche.

Farnelia dreht an einigen Reglern ihres resonanzverstärkernden Stimmenrekorders.

Hildegard: Würdest Du das von einer Frostgranate auch sagen ?

Asharial: Nein!

Hildegard: Die beiden machen aber genau dasselbe.

Asharial: Klar, aber dafür gibt es eine Erklärung. Magie und Technik sind trotzdem nicht das selbe !

Katiris: Ich denke da sollte man unterscheiden, die Frostgranaten funktionieren nicht mit Arkanen Energien. Und nur weil das Ergebnis gleich ist, sind die Wegen nicht gleich.

Asharial: Also, ich bin ja selber Magierin und Ingenieuse in Ausbildung, aber es gibt Unterschiede, obwohl man in etwa das selbe machen kann

Hildegard: Genau ! Katiris hat Recht ! Verschiedene Wege, aber dasselbe Ergebnis, daraus folgt...

Asharial: Ich sag doch, dass Magie und Technik nicht das selbe sind! Man kann das selbe bewirken, aber auf unterschiedlichen Wegen.

Asharial aktiviert einen Schrottbot.

Hildegard holt aus.

Farnelia streichelt den Schrottbot.


Farnelia: Der ist ja niedlich.

Hildegard: Der gute Medivh sagte Magie wäre die Kunst das Normale zu umgehen.

Farnelia holt ihr mechanisches Huhn heraus und aktiviert es.

Hildegard: Was ich behaupte ist, dass alles, was Magie kann auch durch Technik erreicht werden kann. Ich weiß jetzt sagt Ihr „Aber heilen, heilen kann Technik doch nicht.“ Falsch !

Cyrâ: Kann sie.

Hildegard nickt Cyrâ zu.

Asharial: Doch, doch, kann sie, da stimme ich zu. Wurde schon durch Technik geheilt, mir gings danach wieder blendend!

Hildegard: Beispielsweise die Statuen der Juwelenschleifer können heilen.

Farnelia: Da gab es doch diesen Disco... Düsenco... Strahl... oder so

Cyrâ: Diskombulatorstrahl. Das ist aber was anderes Das was du meinst, ist ein Rekombobulator.

Farnelia: Ach so. Mit dieser Art kenne ich mich nicht so gut aus.

Cyrâ nickt.

Farnelia: Also was ich sagen möchte: Ich habe mit einigen hier ansässigen Magiern gesprochen.

Hildegard hört Farnelia aufmerksam zu.

Katiris: Nun, Ihr mögt recht haben, aber nur weil sie das gleiche können, sind sie nicht da selbe. Die Menschen können auch mit dem Bogen schießen, trotzdem sind es keine Schildwachen.

Hildegard: Namen sind Schall und Rauch.

Farnelia: Auf meine Frage, ob und wie sie Magie und Technik unterscheiden würden, antwortete mir einer Magie sei die Kunst zum Universum zu sprechen. Technik dagegen, über das Universum zu sprechen.

Hildegard: Ja, aber das spricht über die Herangehensweise, nicht über das Ergebnis.

Farnelia: Genau.

Hildegard: Wir wissen beispielsweise, dass die Technik noch lange nicht am Ende des Ergebnis ist. Wir wissen, dass kleinere Dinge existieren, als wir sehen können

Cyrâ: Ein Ende ist nicht absehbar, in der Hinsicht.

Hildegard: Und, dass Magie diese Dinge manipulieren kann

Puerilis nickt.

Hildegard: Die Frage ist, was passiert, wenn die Technik diese Dinge sehen kann Ihr habt die Manafabriken der Dämonen im Nethersturm gesehen ?

Farnelia nickt.

Hildegard: Da wurde konzentrierte Schattenmagie produziert. Mechanisch.

Farnelia: Rein mechanisch?

Asharial: Sie wurde aus dem Nether gefiltert, nicht produziert.

Cyrâ: Der Filter ist aber mechanisch gewesen.

Hildegard: Richtig, aber Magie ist doch nichts anderes. Ihr extrahiert Energien und manipuliert sie, so wie es Handwerker das mit Gaswolken machen, die konzentrierte Magievorkommen oder auch Energievorkommen sind.

Asharial: Sicher, aber wir sind lebende Wesen. Das kann man von Technik nicht behaupten. Wir funktionieren ja nicht mechanisch.

Hildegard: Doch ! Die Gnome waren doch sogar früher mechanisch bis die alten Götter uns den Fluch des Fleisches gaben.

Puerilis: Echt?

Hildegard: Tze... Lest Ihr meine Berichte nicht ?

Hildegard grummelt.


Farnelia: *leise* Nari sprach auch davon.

Hildegard: Natürlich !

Puerilis kratzt sich verwirrt am Kopf.

Asharial: Du glaubst diesen Mist den dieser Irre da erzählt?

Cyrâ: Es - ist - so, Asha.

Hildegard: Naja wir haben neulich Mimiron entdeckt. Den Urvater der Gnome.

Puerilis: Ohh!

Hildegard: Er sieht aus, wie ein großer Schrottbot, weil der Schrottbot eine Nachahmung ist. Dieser Fluch hat uns zu Fleisch und Blut gemacht.

Asharial: Dann haben uns die Götter aber auch den Fluch des Hirnes gegeben. und den werde ich sicher nicht ablegen!

Asharial nickt grimmig.

Farnelia mustert die anwesenden Gnome und scheint sich was vorzustellen.

Hildegard: Eben nicht. Das waren alte Götter, so wie C'Thun dieser Riesententakel der in Silithus gammelt

Hildegard nickt Asharial zu.

Hildegard: Sprich !

Asharial: Ein Schrottbot zum Beispiel könnte niemals eigenständig etwas lernen, die können nur was man ihnen einprogrammiert. wir sind alleine lernfähig.

Hildegard: Jetzt hole ich aus. Die Titanen, also die Wesen, die den Brunnen der Ewigkeit gemacht haben, und den Drachenaspekten ihre Macht verliehen. Diese Wesen haben für uns Gnome vorgesehen Roboter zu sein. Und die alten Götter, die verwirren und töten und von allen bekämpft werden die - und nur die....

Hildegard holt Luft.

Hildegard: ...haben uns zu dem gemacht, was wir sind. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Erstens: Die Titanen haben recht. Zweitens: Die alten Götter haben recht.

Katiris: Nun, Elune hat uns aus Blut und Fleisch geschaffen, deshalb glaube ich, dass das die richtge Art ist.

Farnelia: Für uns, ja *nickt Katiris zu*

Hildegard: Und die Titanen ? Die haben immerhin Zwerge und Gnome geschaffen

Asharial: Ich stamme sicher nicht von irgendwelchen technischen Viechern ab! Wir wissen genau wie wir Gnome uns vermehren, und das können Roboter sicher nicht! Die kennen das mit den Bienchen und Blümchen doch gar nicht.

Hildegard: Naja, naja. Die Menschen stammen von den Vrykul ab.

Katiris: Wenn die Titanen nicht wollten das ihr aus Fleisch seid, wieso kommen sie nicht zurück.

Hildegard: Die Titanen können den Fluch nicht umkehren ohne uns zu töten.

Cyrâ: Wahrscheinlich.

Katiris: Oh, sicher? Wenn sie so mächtig sind sollten sie das schaffen.

Hildegard: Das sagte zumindest das Archiv in den Hallen des Steins.

Cyrâ: Zumindest könnten sie die alten Götter nicht entfernen, ohne alles andere auf der Welt zu vernichten. Oder eben die Welt selbst.

Asharial: Das ist kein Fluch. Das ist ein Geschenk! Wir haben einen freien Willen bekommen, wir können eigenständig lernen! Mag ja sein, das unsere Vorvorvorvorfahren mal maschinell waren, aaaaber ch bin froh das ich es nicht bin!

Cyrâ: Und wenn sie das nicht können, dann können sie wohl schlecht den Fluch rückgängig machen.

Farnelia: Vielleicht wollen sie es auch gar nicht.

Cyrâ: Möglich.

Hildegard: das heißt als Asharial, dass Du auf Seiten der alten Götter bist, obwohl die Kirin Tor uns zur Zeit nach Ulduar schicken, um diesen, wie heißt er...

Hildegard grübelt

Asharial: Ich habe nur meine eigene Meinung dazu.

Cyrâ: Yogg-irgendwas.

Hildegard: Genau. Das ist eine Frage, die schwerwiegenste Konsequenzen hat. Wenn der Fluch des Fleisches richtig ist, dann sind die Titanen und die roten Drachen unsere Feinde und wir sollten diesen Yogg am Leben halten

Cyrâ: Inkorrekt.

Katiris: Die Alten Götter haben nicht nur diesen Fluch geschaffen, sie haben auch andere, schlimme Dinge getan. Sie verseuchen die Welt.

Hildegard: Das heißt also: Nimm das gute und lasse das schlechte. Das schließt einen Kreis.

Hildegard hüllt sich in den Mantel der Schatten.

Hildegard: Dieser Zauber ist der Mantel des Schattens. Schattenmagie. Die von Eurem Volk als böse eingestuft wurde.

Hildegard zeigt auf Farnelia.

Farnelia: Vielleicht haben die Alten Götter gehofft, dass ihr euch unter dem Fluch gegen die Titanen wendet.

Katiris: Euer Fluch wird auch bleiben wenn die Alten Götter tot sind, aber die Korruption wird verschwinden.

Hildegard: Das hieße also nimm auch das gute der Schattenmagie, der arkanen Magie...

Cyrâ: Gerade jetzt - wo - wir wirklich leben Hilde, ist der Rote Schwarm gewiss unser größter Verbündeter. Die Titanen sehe ich als neutral an. Der Fluch kann uns ihnen allerdings gefügig machen, vermute ich, daher wird es dumm sein, sich auf die Seite der alten Götter zu.stellen.

Hildegard: ..was passiert, wenn der Fluch bricht, wenn Yogg vernichtet wird ? Alle Gnome und Zwerge sterben ?

Cyrâ: Passiert nicht, denke ich.

Katiris: Falls der dann bricht.Ich glaube auch nicht das er das tun wird.

Cyrâ: Er war nicht alleine daran beteiligt.

Katiris: Ein Fluch endet nicht einfach wenn der Wirker stirbt.

Farnelia: Flüche bleiben doch über den Tod seines Verursachers hinaus bestehen.

Cyrâ: Hexerflüche bleiben dauerhaft.

Farnelia: Fluch ist Fluch oder nicht?
Cyrâ nickt Farnelia zu.

Cyrâ: Wir schweifen dennoch vom eigentlichen Thema ab. Magie und Technik als ein Ganzes.

Katiris: Ich würde gerne meine These erläutern.

Farnelia: Also ich denke, der größte Unterschied zwischen beiden liegt in der Ausführung.

Cyrâ: Schiess los.

Cyrâ nickt Farnelia zu.

Katiris: Magie ist eine Energie die da ist, Technik sind Dinge die man baut und die unter Umständen diese Energien nutzen können. Und das ist der Unterschied, die Technik nutzt die Magie.

Farnelia: Wenn ein Magier eine Frostnova zaubert, produziert er den Zauber zu diesem Zeitpunkt. Ein Ingenieur baut erst die Bombe, löst aber ihre eigentliche Fähigkeit zu einem anderen Zeitpunkt aus.

Hildegard: Die Magie nutzt die Energie -die Technik ebenfalls. Die Technik manipuliert dieselben Energien und auch die Magie unterscheidet sich, wie sie diese nutzt. Schamanen und Druiden sind ein gutes Beispiel. Oder auch Magier

Katiris: Schamanen sind ein schlechtes Beispiel Schamanen rufen die Elemente an, das die Elementare ihnen helfen. Sie wirken im Grunde nichts selbst.

Cyrâ: Sie sind auf dessen "Güte" angewiesen, ja.

Hildegard: Genau. Die Elementare sind aber ebenfalls manifestierte Energie. Viele Dinge, die Schamanen beherrschen können wir bereits synthetisieren. Ihre Schockzauber besonders. Schamanen sind sehr einfach

Puerilis: Und was ist mit meinem Leerwandler? Mit etwas Intelligenz versehen, natürlich.

Hildegard: Dein Leerwandler ist eine sehr bequeme, konzentrierte Schattenmagie, die sprechen kann. Hildegard: eine Mischung aus Kissen, Zielattrappe und Unterhalter.

Farnelia: Ich dachte immer, dass das ein Dämon aus einer anderen Welt sei.

Hildegard: Das hat Smirke ja bereits erklärt. Dämonen sind böse, weil man sie ungefragt beschwört-Stell Dir vor Du sitzt hier und plötzlich beschwört Dich ein stinkender Troll und sagt Dir, dass Du einen Riesen angreifen sollst. Wärst Du da nicht auch grummelig ?

Katiris: Ich würde ihn töten.

Farnelia: *langsam* Verstehe...

Cyrâ: Sie haben nicht die Möglichkeit nein zu sagen.

Asharial: Wenn mich jemand einfach woanders hinzaubern würde, würde ich mich gegen ihn wenden, und nicht seine Befehle ausführen.

Katiris: Das ist natürlich etwas anderes.

Hildegard: Und wenn Du nicht anders kannst ?

Cyrâ: Ich sagte ja eben... sie können sich - nicht - dagegen stellen. Nur die Stärksten derartiger Wesen könnten das.

Hildegard deutet auf Bizjub, Puerilis Wichtel.

Hildegard: Frag Bizjub mal, ob er freiwillig hier ist. Vielleicht war er gerade mit Bizjubine am Kuscheln.

Katiris: Ich glaube wir kommen wieder von Thema hier.

Asharial: Hilde.. dann sag mir mal bitte, wieso in Azshara dann Satyren, die ebenfalls Dämonen sind, frei in Stämmen herumlaufen? Garantiert nicht weil man sie freundlich gebeten hat.

Hildegard: weil die Elfens sie beschworen haben vor Urzeiten

Asharial: Ja, aber niemand zwingt sie da zu bleiben, die wollen es scheinbar doch und sind trotzdem böse wie nichts anderes und irgendwann verfliegt auch der stärkste Zorn

Puerilis nickt Asharial zu.

Farnelia: Die Satyrn entstammen unserem Volk.

Cyrâ: Nach ein paar Jahrtausenden bei solchen Wesen, vielleicht.

Hildegard: Ich schlage vor. Wir verbreiten die bisherige Aufnahme und setzen den Disput in einer Woche fort.

Farnelia: Dann stoppe ich nun die Aufnahme.

Hildegard nickt Farnelia zu.

Cyrâ nickt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milana Tiefenherz
Forscherliga



"Die Verkünderin"

<Enkilzar>

Beiträge: 2415

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 22. Jun 2009, 09:52 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Hihi echt super interessant...
Leider hatte ich keine Ahnung, dass ein solches Event exstiert und wann es beginnt - was vieleicht auch besser ist Zwinkern

(Satyrn wurde nicht beschworen. Satyrn sind verderbte Kal'Dorei. Meisterin der Lehren Deliantha kann da sicher Stundenlang Geschichten drüber erzählen.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Farnelia Wildherz
Forscherliga



"Jüngste der drei Schwestern"



Beiträge: 207

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 22. Jun 2009, 10:31 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Milana hat Folgendes geschrieben:
Hihi echt super interessant...
Leider hatte ich keine Ahnung, dass ein solches Event exstiert und wann es beginnt - was vieleicht auch besser ist Zwinkern

(Satyrn wurde nicht beschworen. Satyrn sind verderbte Kal'Dorei. Meisterin der Lehren Deliantha kann da sicher Stundenlang Geschichten drüber erzählen.)


Aus Delianthas letztem Vortrag entnehme ich, dass die Herkunft der Satyrn beim nächsten Geschichtsabend der Nor'Ishur beleuchtet wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hildegard Sprigglespruxx
Forscherliga



"Die wilde Hilde"
Wissenschaftlerin
<I atrox I>

Beiträge: 2901
Wohnort: Zauberkasten in Dalaran
[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 22. Jun 2009, 11:41 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Zumindest ich bringe bei Hilde auch bewusst Halbwissen und falsch verstandenes rein. Hilde hat ja kein wowwiki zum Nachlesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Solveig Anandalima
Forscherliga



"Schwester"

<Scharlachrote Flamme>

Beiträge: 832

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 22. Jun 2009, 13:15 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

*findet, dass Hilde dann ein wowwiki erfinden sollte*
_________________
Für das Heilige Licht - Und für meinen Sohn!

Solveig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hildegard Sprigglespruxx
Forscherliga



"Die wilde Hilde"
Wissenschaftlerin
<I atrox I>

Beiträge: 2901
Wohnort: Zauberkasten in Dalaran
[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 23. Jun 2009, 10:26 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Farnelias resonanzverstärkernder Stimmenrekorder ist ein Anfang, aber Wissensaufbereitung in Form von Links und Kategorien ist glaube ich etwas, das bisher der Technik der Titanen vorbehalten ist.

Ich mag übrigens eine gewisse Unschärfe. Wenn man sich mal die Diskussionen von griechischen Philosophen, die ja sehr oft als Gespräche aufgemacht sind, durchliest, dann sieht man, dass da sehr unterschiedliche Denkschulen aufeinanderprallen.

Das finde ich wesentlich reizvoller als das Lore IC runterzubeten. Mich interessiert, wie ein Charakter auf eine Information reagiert und damit umgeht, weniger die Information an sich. Dafür ist die WoW-Hintergrundgeschichte einfach zu schwach. Wer mal einen WoW-Roman gelesen hat weiss, wie grottig das Niveau da ist.

Denke RP muss eine neue Ebene, die subjektive Betrachtung der Charaktere, einfügen, um interessant zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blutzoll
Forscherliga



"Schwarzer Schmetterling"



Beiträge: 1121

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 23. Jun 2009, 11:05 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Aye, Hilde. Die Charaktere können nicht alles wissen, was jemals zu WoW geschrieben wurde und ihre eigenen Philosophien und Erkenntnisse sind/sollten Teil der bespielten Realität sein.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andurièl Nachtwind
Forscherliga



"Grenzgängerin"



Beiträge: 276

[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 23. Jun 2009, 11:56 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Zitat:
Das finde ich wesentlich reizvoller als das Lore IC runterzubeten. Mich interessiert, wie ein Charakter auf eine Information reagiert und damit umgeht, weniger die Information an sich. Dafür ist die WoW-Hintergrundgeschichte einfach zu schwach. Wer mal einen WoW-Roman gelesen hat weiss, wie grottig das Niveau da ist.


Als grottig würde ich sie nicht bezeichnen. Zumindest nicht alle. Die Lore ist ein ziemlich breites Feld und sollte wegen ein paar schlechten Romanen (neben den guten) nicht gleich schwach geredet werden. Aber ich finde es gut, dass ein Gnom nicht den Krieg der Ahnen von A bis Z herunterratten kann und Nachtelfen alles was Untod ist auf die gleiche Abschussliste setzen, gleichgütlig ob nun Verlassener, sabbernder Guhl oder übergelaufener Todesritter. Meine Druidin kennt auch nicht alle Einzelheiten aus den früheren Kriegen. Wie auch, sie war nicht dabei. Sie kennt nur was erzählt und überliefert wurde. Das gibt den Chars eine eigene Persönlichkeit und Weltansicht.
Und es fördert das RP. Bei unserem letzten Geschichtsvortrag waren zwei Zwerge zu Besuch, die uns zu Ende Löcher in den Bauch gefragt haben. Vieles mussten wir korrigieren, anderes auffüllen. Hat sehr viel Spaß gemacht, Zwergen und Elfensicht aufeinanderprallen zu lassen.
Leider haben wir dann wiederrum auch die üblichen negativ Beispiele, Elfen, welche Krieg der Ahnen mit einem Krieg zwischen Nachtelfen verwechseln, Menschen, die auf Teldrassil geboren sind und Draenei, die von Zwergen adoptiert wurden.

Kurz gesagt, es sollte sich immer an dem orientieren, was wir als gemeinsame Hintergrundstory in WoW haben. Und das ist nun einmal die Lore. Ansonsten kann ich auch HdR oder Warhammer spielen. Aber eigene Sichtweisen auf Grund persönlicher, logischer Unwissenheit machen das Ganze nur interessanter.
_________________
Die Nor'ishur - Hüterinnen und Hüter der Traditionen ihres Volkes

Anduriel Nachtwind - Druidin und Grenzgängerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hildegard Sprigglespruxx
Forscherliga



"Die wilde Hilde"
Wissenschaftlerin
<I atrox I>

Beiträge: 2901
Wohnort: Zauberkasten in Dalaran
[ Charakterinfo ]
Titel: Verfasst am: 23. Jun 2009, 12:22 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Ich stimme Anduriel da voll zu. Es geht nicht darum das Lore zu verändern, sondern mit dem Wissen und den Reaktionen des Charakters zu spielen. Man sieht ja zu großen Teilen auch das, was man sehen will. So werden zwei Charaktere denselben Vorfall aus gänzlich anderer Sicht beschreiben.

Wir spielen da auch immer gerne provokativ damit (Archimonde Vortrag) und kommen zu ungewöhnlichen Schlüssen (alte Götter - Fluch oder Segen oder beides ?).

Die frühe Wissenschaftsgeschichte ist von vielen solchen Irrtürmern geprägt. Ein gutes Beispiel ist Demokrit, der vieles von dem was hier heute als Wissenschaftliches Modell haben (Atomstrukturen) vorrausgedacht hat, aber gleichzeitig sein eigenes Bild darauf gesezt hat.

Zitat:
Wie sein Lehrer Leukipp postulierte er (Demokrit), dass die gesamte Natur aus kleinsten, unteilbaren Einheiten, den Atomen, zusammengesetzt sei. Demokrits zentrale Aussage dazu lautet:[1]

„Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome und leeren Raum.“

Jedes dieser Atome sollte fest und massiv, aber nicht gleich sein. Es gäbe unendlich viele Atome: runde, glatte, unregelmäßige und krumme. Wenn diese sich einander näherten, zusammenfielen oder miteinander verflochten, dann erschienen die einen als Wasser, andere als Feuer, als Pflanze oder als Mensch.


Nur glaubte er dann, dass alle Atome wegen der - noch nicht erforschten Schwerkraft - nach unten fallen, da wenn etwas fallen lässt das auch nach unten fällt. So hat er eine brilliante Entdeckung, die 2000 Jahre Wissenschaft vorausdenkt, mit einer ziemlich banalen Sicht vermischt, die seine Schlüße komplett falsch werden lässt.

Aufs Spiel bezogen heißt das, dass Hilde eben alles aus ihrem, Weltbild heraus betrachtet und deswegen zu ihren kruden Theorien kommt, obwohl einzelne Schritte und Betrachtungen sehr präzise und genau sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [9 Beiträge] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Rollenspiel » Nordend
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Powered by CBACK RPG Tools
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


World of Warcraft™ and Blizzard Entertainment® are all trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the United States and/or other countries.
These terms and some related materials, logos, and images are copyright © Blizzard Entertainment.
This site is in no way associated with Blizzard Entertainment®.