Nachtliga-Forum Nachtliga-Forum
Das Rollenspielforum für die Forscherliga, die Nachtwache und unsere verbundenen Realms
www.Forscherliga-Forum.de
www.Nachtliga-Forum.de
 
 Kalender  FAQFAQ  ImpressumImpressum  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil  EinstellungenEinstellungen  CharakterCharakter  private Nachrichtenprivate Nachrichten  LoginLogin 

Sturm über Gilneas
Ereignis vom 19. März 2018, 20:00 bis zum 4. Mai 2018, 22:00
Autor: Cathalan Antworten: 0

19. Plot Einleitung 22. Ankunft in Gilneas 25. Lagertag
20. Plot Einleitung 23. Plot Tag
21. Plot Einleitung 24. Lagertag

KW 13 bis 17:

Montag - Plot
Dienstag - Flex
Mittwoch - Plot
Donnerstag - Plot
Freitag - Flex
Samstag - Lager
Offene Lehrstunde
Ereignis vom 26. Apr 2018, 20:00 bis zum 26. Apr 2018, 22:00
Autor: Aveline Antworten: 0

Das Licht mit Euch!


Für Interessierte findet am 26. April am Pavillon hinter der Kathedrale eine Lehrstunde statt.

Beginnen wird die Veranstaltung zum achten abendlichen Glockenschlag.

Das Thema wird rechtzeitig vor Beginn der Lehrstunde bek
KalenderKalender
Di 24 Apr 2018
Thema Sturm über Gilneas
Mi 25 Apr 2018
Thema Sturm über Gilneas
Do 26 Apr 2018
Thema Sturm über Gilneas
Thema Offene Lehrstunde
Fr 27 Apr 2018
Thema Sturm über Gilneas
Sa 28 Apr 2018
Thema Sturm über Gilneas
So 29 Apr 2018
Thema Sturm über Gilneas
Mo 30 Apr 2018
Thema Sturm über Gilneas
Heute ist der 25. Apr 2018, 17:53
 Forum-Index » Leitfäden für Forscherliga/Nachtwache sowie Rollenspielguides
Charakterschwächen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Beitrag] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Dunrik of Leith
Forscherliga



"Rhetorisches Breitschwert"
Ritter der Krone


Beiträge: 998

[ Charakterinfo ]
Titel:   Charakterschwächen
Thema Beschreibung: Ein Guide für frustfreieres Spielen
Verfasst am: 19. März 2018, 14:17 Beitrag  Diese Nachricht und die Folgenden als ungelesen markieren Antworten mit Zitat

Anderen etwas gönnen – Bewusst gesetzte Schwächen
Oder auch: Warum es sinnvoll für ein schönes Miteinander ist, wenn man anderen ihre 5 Minuten Ruhm lässt und Charaktere mit Schwächen deutlich interessanter sind als perfekte Alleskönner. Und vor allem: Was diese zwei Grundsäulen miteinander zu tun haben.

Viele RPler, Anfänger wie Fortgeschrittene, begehen bei der Konzeptionierung von Charakteren ähnliche Fehler. Einer, der viel Schönes direkt zerstören kann, ist es seinen Charakter als Alleskönner zu erstellen. Unnahbare, oftmals „fehlerlose“ Protagonisten funktionieren gut in Serien oder Filmen, weil derjenige, der den Plot erstellt, Aktion und Reaktion sämtlicher Handlungsteilnehmer vorbestimmt. Abgesehen davon, dass das schon deswegen im RP nicht funktionieren kann, weil ich MIT anderen Menschen spiele und ihnen keine Reaktion auf meinen Charakter vorgeben kann, ist selbst der Literatur und schließlich auch Hollywood das Klischee des perfekten Helden zu bunt geworden. Dem ganzen verdanken wir die in jüngster Zeit (historisch betrachtet) außerordentlich beliebten Antihelden, um die es hier aber nicht primär gehen soll.

Werde ich im RP andauernd damit konfrontiert, dass jemand alles beherrscht und selber keine Fehler macht, dann hat das mehrere Schwächen.

1. Es gibt keine perfekten Charaktere, weil es keine perfekten Spieler gibt. Will ich einen perfekten Charakter spielen, dann werde ich selbst „objektive“ Fehler OT nicht als Fehler wahrnehmen. Ist vor allem frustrierend für den Spieler selber.

2. Es ist langweilig. Wenig ist langweiliger und öder, als ein Charakter, der alles schon erlebt hat und alles kann. Warum sollte ich mit meinem Rollenspiel zu diesem Charakter gehen, wenn ich immer nur eine Reaktion bekomme: Schulterzucken plus „Been there, done that“.

3. Es entwertet Mitspieler oder deren Charaktere. Ein Beispiel: Charakter A (eigentlich ein Veteran) hat Schiss vor einem Dämon (weil sein Charakter diese selbstgewählte Schwäche hat). Charakter B hat vor nichts Angst. Schlussfolgerung: A ist ein Feigling. Heißt Konfrontation mit B für mich grundsätzlich, dass mein Charakter nachher als Idiot dasteht, werde ich nicht mit ihm spielen wollen.

Was kann man dagegen tun?
1. Sich bewusst Schwächen geben. Für jede Stärke, die der Charakter hat, gebe ich ihm bei Spielstart eine Schwäche. Diese Schwächen glätten sich vielleicht im Laufe des Spiels etwas aus, aber grundsätzlich bleiben sie bestehen. Es muss nicht immer ausgeglichen sein, es ist ja quasi zwangsläufig so, dass ein Charakter an Stärken gewinnt. Die Schwächen sollten also immer bemerkbar sein.

2. Bewusst Fehler begehen. Ähnlich wie Punkt 1. Wenn ich gerne eine Charakterentwicklung in Gang setzen möchte oder einfach nur eine bestimmte Spielsituation begehen, warum das nicht mit einem Fehler einleiten? Der Vorteil an bewusst gesetzten Fehlern ist, dass ich von vorneherein negatives IT-Feedback in meine Planung einkalkuliert habe. Frust über IT-„Bestrafung“ ist meiner Erfahrung nach nämlich nur dann da, wenn diese unerwartet oder überraschend kommt. Nehme ich diese bewusst in Kauf, sind sie spielspaßbereichernd.

3. Andere Spieler hypen. Gönne anderen ihre 5 Minuten Ruhm. Wenn ein Charakter stolz auf etwas ist oder etwas geschafft hat, dann trumpf nicht direkt mit „Ach ja, hab ich auch schon gemacht.“ auf, sondern reagier positiv. Lass den anderen Charakter 5 Minuten uneingeschränkt der Held der Szene sein, ohne auch noch an vorderster Front mitzumischen.

4. Schwimm ein wenig mit dem Strom. Es gibt immer und überall in WoW unterschiedliche Powerlevel oder Wahrnehmungen. Für mich z.B. ist schon Lichtmagie krass abgefahrener Shice, während für andere Lichtmagie völlig normaler Teil des Spiels ist. Keines dieser Spielgefühle hat mehr oder weniger recht. Daher ist es wichtig, ein wenig Sensibilität für die derzeit herrschende Stimmung zu haben. Es ist genauso dämlich, als Low-Power-Spieler in einer High-Power-Runde alle als wahnsinnig zu betiteln, weil sie mit Magie rumhantieren, wie es dämlich ist, als High-Power-Spieler eine Dämonenbedrohung mit einem Schulterzucken zu quittieren, wenn sich nebenan die geweihten Paladine in die Hose scheißen. Pass dich also etwas dem vorherrschenden Spielfluss an oder such dir die Leute, die deine Philosophie teilen.

5. Gesunder Menschenverstand. Ein bisschen Selbstreflexion hilft immer. Man sollte regelmäßig seinen eigenen Charakter und dessen Beweggründe in Frage stellen und sich seiner Fehler bewusst sein. Kenne ich die Schwächen meines Charakters, fällt es mir deutlich leichter, zu erkennen, warum ich gerade in ein IT-Problem stolpere und ich kann selber entscheiden, ob ich diesen Pfad weitergehen möchte oder nicht. Hat auch was mit Punkt drei zu tun: Lasst andere einfach mal gewinnen, wenn die Szene dadurch schöner wird. Kämpfe ich als Magier im Nahkampf gegen einen Paladin oder als Untergebener gegen einen Vorgesetzten oder auch nur gegen einen Charakter, den ich cool finde, warum nicht mal auf die Würfel pfeifen und den anderen gewinnen lassen? Macht manchmal mehr Sinn, eine schönere Szene oder so einfach wie nur irgendmöglich: Jemand anderen glücklich.

6. Das sind keine Regeln. Es sind Ratschläge für den Fall, dass du den Eindruck hast, ständig nur negatives Feedback zu kommen oder dass dein Charakter nicht akzeptiert wird. Keine dieser Regeln ist geeignet dazu zu 100%ig immer eingehalten zu werden. Viel zu anstrengend. Biggrin

Wir alle spielen Charaktere unterschiedlicher Schichten, Ausprägungen und mit unterschiedlichem Powerlevel. Und das hat so auch seine Richtigkeit. Niemand hat das Recht darauf, dass sein Charakter einem anderen OT-überlegen ist. Niemand hat ein Anrecht auf Sieg, Überlegenheit oder die Wahrheit. Daher ist es umso wichtiger, dass wir uns gegenseitig unsere Szenen gönnen, dass unsere Charaktere zurückstecken, man nicht immer in der ersten Reihe stehen muss. Und um das zu erreichen, ist ein Mittel ganz furchtbar probat: Einfach mal den Kürzeren ziehen.

In diesem Sinne,
Dunrik
_________________
Matriax hat Folgendes geschrieben:

Dunrik, Kampfhund, kaum aktiv, aber immer von der Leine gelassen sobald es Kritik gibt, Vertreter der berühmten "Problemlösung" der Faust.


Revolutionswächter der RP-Szene im Ruhestand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Beitrag] Das Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Leitfäden für Forscherliga/Nachtwache sowie Rollenspielguides
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Powered by CBACK RPG Tools
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


World of Warcraft™ and Blizzard Entertainment® are all trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the United States and/or other countries.
These terms and some related materials, logos, and images are copyright © Blizzard Entertainment.
This site is in no way associated with Blizzard Entertainment®.